Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.747 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | 2 | 3
Denise Offline




Beiträge: 4.561

01.10.2013 14:00
#16 RE: Erythrina crista galli Antworten

Ja, Mathilde, sie steht noch draussen. Aber in der Nähe des GH, dass ich sie schnell einräumen kann. Ich bin sowiso dabei, einzuräumen.

Lieber Gruss Denise


Sally Offline




Beiträge: 2.938

25.10.2013 21:27
#17 RE: Erythrina crista galli Antworten

Meiner hat heuer auch ganz toll geblüht. Ist inzwischen eingeräumt.

Hab aber noch einen selbst gezogenen. Stamm, Blätter alles identisch, er hat nur keine Dornen.
Wächst genauso kräftig und jetzt warte ich seit bestimmt 9 Jahren das er blüht um zu sehen welcher es ist.
Laut Samentütchen sollte es ja Erythrina crista galli sein, aber ohne Dornen?

Hat jemand eine Idee?

LG
Sally


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

25.10.2013 23:35
#18 RE: Erythrina crista galli Antworten

Hallo Sally,

ich würde es aus zwei Gründen für unwahrscheinlich halten, das es sich um crista galli handelt.

1. die fehlende Bedornung (was aber auch für Erythrina ganz allgemein eher untypisch ist)
2. das Alter - Du hast doch scheint's ein Händchen für Kübelpflanzen und das da eine crista galli
9 Jahre lang nicht blüht ???

Dann wohl eher eine andere aus der ~ 72 Arten umfassenden Gattung. Ob wir es herausfinden ist nicht
sicher. Zwei Fragen zunächst.

- erinnerst Du dich an die Farbe des Samens (rot oder bräunlich)
- gibt es ein Bild ? möglichst vom Stamm / evtl. Laub

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Nico ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2013 06:07
#19 RE: Erythrina crista galli Antworten

Im Internet wird die E. falcata als dornenlos beschrieben.

https://www.google.de/search?q=erythrina...alcata&tbm=isch

Ist ja klar, dass lieber die Blüten fotografiert werden, aber ein paar Bilder von den Blättern sind auch dabei...
lg nic


Sally Offline




Beiträge: 2.938

27.10.2013 20:54
#20 RE: Erythrina crista galli Antworten

selbstgesät

Erythrina crista galli


hier ist mir jetzt aufgefallen, das die Blätter
nicht so breit sind (selbst gesät)


Erythrina crista galli hat breitere Blätter

Wie der Samen ausgesehen hat, da hab ich keine Ahnung. Ist einfach zu lange her.

LG
Sally


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2013 18:43
#21 RE: Erythrina crista galli Antworten

Vielleicht noch ein paar Bilder zum Herbstgemetzel in den Korallensträuchern...
von den, ich sag mal, mittleren Exemplaren.
Währenddem ich bei jungen Pflanzen immer dafür plädiere sie ungeschnitten in's
Winterlager zu stellen, komm ich bei den älteren Pflanzen nicht drumrum im Herbst
schon was abzuschneiden. Sie nähmen sonst zu viel Platz ein. Außerdem besteht bei
denen nicht die Gefahr, dass sie im Winter bis ins alte Holz zurücktrocknen und somit
ein Substanzverlust erfolgt, der bei jungen Pfanzen nicht gewollt ist.



Wie vorn zu sehen, kürze ich nur das diesjährige Holz ein. Das trocknet dann im Winter
noch etwas zurück. Dann schneide ich zum Winterende hin noch mal das Vertrocknete heraus
und ca. Anfang Mai einige der neuen Austriebe (komplett am alten Holz). Alle Austriebe stehen zu lassen,
geht auf Kosten der Blütenmenge.

Sie sind ja in ihrer Form sehr individuell ausgeprägt. Aber auch in ihrem jetzigen Zustand.
Einige schon weitestgehend entlaubt, mit bereits zurückgetrockneten diesjährigen Ästen.
Diese hier dagegen noch voller Lebensmut...



noch mit...



Es war auch einiges an Samen dran...



...leider jedoch kaum ausgereift. Ich schiebe es auf den späten Beginn
im Frühjahr. Da hat wohl hintenraus einfach die Zeit gefehlt.

Fertig



Mein Hochstamm hatte im Frühjahr die Idee, unten auszutreiben. Ich hab's mal
gelassen, weil viele immer nicht glauben, dass diese Pflanzen überall im alten
Holz schlafende Augen haben und es somit recht einfach ist, auch ältere
Exemplare in Form zu halten bzw. auf die individuellen Platzmöglichkeiten
zurecht zu stutzen.



Der Querschläger unten rechts ist von Mai bis jetzt entstanden.



Nun war dann aber doch Schluß damit.



"Abmarschbereit"



Wobei, das hier...



...mal dranblieb. Diese Pflanze steht im Winter etwas heller und wärmer
als die Anderen. Dann blüht sie vielleicht wieder im Winter.

Noch ein Blick auf einen schönen, dicken , knorrigen Fuß.



Und für ihn hier ist es wohl langsam auch zu spät.
Da mag er sich an den Erythrinastamm klammern wie er will...



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Jan Offline




Beiträge: 163

22.11.2013 19:17
#22 RE: Erythrina crista galli Antworten

Zitat von Frank im Beitrag #21


Und für ihn hier ist es wohl langsam auch zu spät.
Da mag er sich an den Erythrinastamm klammern wie er will...




Sie, das da hinten dran ist ein Legestachel.


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2013 20:03
#23 RE: Erythrina crista galli Antworten

So stellen wir den fest "Für SIE...usw."
Weitere Beanstandungen, Herr Lehrer ?

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Jan Offline




Beiträge: 163

22.11.2013 20:15
#24 RE: Erythrina crista galli Antworten

Naja, ich hätte die Bäume bei den Rückschnitt und unter der Berücksichtigung das die ins Winterquartier kommen. Noch komplett entlaubt um das Risiko sich was ins Gewächshaus zu schleppen zu senken aber das ist meine Meinung.


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2013 20:57
#25 RE: Erythrina crista galli Antworten

Da hast Du wohl sachlich nicht unrecht. Ist aber auch einen Zeit - (und Fleiß-) frage.
Übrigens kommen die nicht in's Gewächshaus. Das wäre bei den Temperaturen zusammen mit
Plumeria & Co. eine ziemliche Wuchskatastrophe. Die dämmern kühl und halbdunkel in einem
Raum hinten im Gebäude (Enziansträucher, Agapanthus, Cestrum, Engelstrompeten, Paradiesvogelstrauch,usw.)
Das Laub wird dann eingesammelt/zusammengekehrt. Ungeziefer ist da nicht so das Problem.
Im Frühjahr "dusche" ich das noch fast nackte Holz mit einem Pilzmittel.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2014 15:47
#26 RE: Erythrina crista galli Antworten

So langsam wird man unruhig. Die erste Crista galli steht am "Start".
Im Beitrag #21 vom 22.11. ist sie auf den Bildern 6-9 zu sehen.
Jetzt von kühl und dunkel auf wärmer und heller gestellt, soll sie
etwas vorgetrieben werden, um in der Saison zeitiger Blüten zu zeigen.
Vorher wurde noch mal rigoros eingekürzt - teilweise mit Säge und Wundverschluß
an großen Schnittstellen.



Falls Interesse besteht, schaun wir 'gemeinsam' immer mal nach dem
"Knochen" und beobachten den Fortgang der Dinge.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


katrin Offline



Beiträge: 5.334

06.02.2014 15:57
#27 RE: Erythrina crista galli Antworten

Gerne! Ich schau mir so gern Deine Beiträge an.


Sally Offline




Beiträge: 2.938

06.02.2014 16:01
#28 RE: Erythrina crista galli Antworten

Auf jeden Fall! Klar interessiert uns dass!

LG
Maria

Blumen sind das Lächeln der Natur


Denise Offline




Beiträge: 4.561

06.02.2014 16:07
#29 RE: Erythrina crista galli Antworten

Natürlich interessiert das

Lieber Gruss Denise


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2014 16:29
#30 RE: Erythrina crista galli Antworten

Hmm, das war von mir wieder so formuliert, als wollt ich Zuspruch einfordern ...
aber ich bedanke mich !


LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz