Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 206 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Frank ( gelöscht )
Beiträge:

16.08.2013 22:06
Melaleuca nesophila antworten

Aus der umfangreichen Gattung Melaleuca http://de.wikipedia.org/wiki/Myrtenheiden, möchte ich mal
die Melaleuca nesophila http://en.wikipedia.org/wiki/Melaleuca_nesophila zeigen.

Ich mag diesen Strauch sehr und er wird nun auch schon einige Jahre gepflegt.



In ihren Bedürfnissen ähnelt diese Pflanze dem Callistemon (Flaschenputzer) und wird
von mir genauso behandelt. Die Blüten sind nicht soooo riesig....



...aber trotzdem hübsch. Dicht, puschlig, violett.



Wie bei vielen australischen Sträuchern/ Bäumen, erscheinen die Blüten
an der Triebspitze. Nach dem Abblühen wächst der Ast weiter - oder verzweigt
sich auch - und es bleibt ein Fruchtstand zurück.



Viele Jahre bleiben diese Früchte mit keimfähigen Samen am Holz. Wird der Ast dicker,
wächst die Frucht mit. Hier - etwa 4 Jahre alt.



Wird die Mutterpflanze von einem Brand vernichtet, fallen die Samen aus der austrocknenden
Frucht und der Erhalt der Art ist gesichert. Brand/ Feuer ist bei diesen Pflanzen keine Voraussetzung
zur Keimung - wie bei vielen Proteen - aber trotzdem ein Ergebnis der Evolution als Anpassung
an die auf dem australischen Kontinent häufigen Brände.

Würde der Mensch seine Siedlungen nicht in die Wälder setzen - so wie bei uns die Häuslebauer
vermehrt ihre Wigwams in den Elbauen errichten und dann frustriert feststellen was Hochwasser
bedeutet - würden viele Brände in Australien nicht so spektakulär im Fernsehen rüberkommen.
Ich rede bewußt nur von Australien. In anderen Regionen der Welt mag das anders sein.
Auch durch Brandstiftung... In Australien gehören Brände aber seit ewigen Zeiten dazu.
Die Natur hat sich sehr weitgehend daran angepaßt. Das wollte ich am obigen Beispiel
mal zeigen.

Der Stamm wird auch immer eindrucksvoller. Die Borke ist weich, wie Pappe.



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

17.08.2013 14:21
#2 RE: Melaleuca nesophila antworten

Interessante Pflanze - wie sie Samen bildet und für Nachwuchs sorgt - das fasziniert mich !
Und die Blüten sind so hübsch - rosa Puschel ....

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


tarasilvia Offline

Moderator


Beiträge: 6.814

17.08.2013 15:43
#3 RE: Melaleuca nesophila antworten

Da geht es mir wie Mathilde sehr faszinierend, und schön.

Ich habe sowieso ein Faible für die Australier. ( Pflanzen)

Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 19.036

17.08.2013 16:12
#4 RE: Melaleuca nesophila antworten

Wunderschön Frank! Wenn die Pflanzen nur nicht alle so groß würden! Hast Du eigentlich auch kleinbleibende Pflanzen,
die super aussehen und schon im jungen Alter blühen?

Liebe Grüße - Lorraine

__________________________________________________

Wer ein Brett vor dem Kopf hat, nimmt leider selten ein Blatt vor den Mund.
_________________________________________________


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

17.08.2013 20:12
#5 RE: Melaleuca nesophila antworten

Hallo Lorraine,

eher weniger. Aber es wird mehr werden. Ich bemüh mich, es dann auch zu zeigen.
Ich bin eher strauch-/ baumlastig
Am Rande: Viele der bisher Gezeigten lassen sich durch Schneiden aber auch etwas
in Zaum halten Die Schaupflanzen läßt man natürlich gern etwas größer werden.
Ich denk aber an Deine Anregung und bezieh das demnächst mit ein, ein paar Sachen gibt's
ja schon. Siehe Dietes

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor