Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 956 mal aufgerufen
 Archiv Aussaattagebücher
Seiten 1 | 2
Gabi Offline



Beiträge: 445

13.08.2017 21:17
#16 RE: Vigna caracalla - Lorraine antworten

Meine Vigna caracalla hat nun schon geblüht, ist wirklich eine wunderschöne Pflanze. Ich frag mich nur, ob man von ihr auch irgendwie Samen bekommt, für Insekten ist es schwierig, die Blüte ist ja ganz verschnörkelt. Mein Samen hat damals Monate gebraucht um zu keimen.
LG Gabi


Froschkönig Offline



Beiträge: 7.958

13.08.2017 21:18
#17 RE: Vigna caracalla - Lorraine antworten

Mit Bild wäre es noch interessanter ... .

LG, Günter


Gabi Offline



Beiträge: 445

16.08.2017 13:04
#18 RE: Vigna caracalla - Lorraine antworten

Ich hab letzte Woche mit Hilfe meiner Tochter versucht, Bilder von meinem Handy hochzuladen. Es hat dann aber doch nicht geklappt, man konnte das Bild nicht sehen, sondern nur eine Nummer. Wenn sie wieder mal daheim ist, versuch ich es wieder.
LG Gabi


katrin Offline



Beiträge: 4.160

14.08.2018 13:04
#19 RE: Vigna caracalla - Lorraine antworten

Dafür kann ich jetzt bald Bilder der Blüte einstellen. Es knospet gar sehr.

Die Schneckenbohne ist nicht wirklich ein einfacher Kandidat. Eine der wenige Pflanzen, die ich in Erde stehen habe. Voriges Jahr muckerte sie so vor sich hin, pflegte ihre Spinnmilben sehr hingebungsvoll. Im Winter habe ich sie zurückgeschnitten und sie stand fast dunkel. Eigentlich wollte ich sie entsorgen, aber im Februar begann sie auf einmal zu treiben. Also ist sie im April ins GWH umgezogen und bekam auch gleich einen größeren Topf - 40 x 40 cm. Dabei ist mir aufgefallen, daß die einen faustfroßen "Caudex" entwickelt hat.

Ich hab sie gleich in Kompost gesetzt. Also nicht unseren eigenen ,sondern welchen von der Kompostieranlage. Der Mensch dort meint immer, man darf das Zeug nur untermischen, keinesfalls die Pflanzen direkt reinpflanzen! Ich mach das aber seit Jahren trotzdem, daß die Starkzehrer da direkt reinkommen und es paßt immer.

Naja, jedenfalls steht die Gute nun da drin und macht Meter. Inzwischen hab ich schon 2 x nachgedüngt, mit Hibiskuskonzentration. Der Topf hat 5l Wasserreservoir und das ist fast täglich leer.

Und nun setzt sie endlich Knospen an.

Wenn die dann aufgeblüht sind, gibts Fotos, versprochen.

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Folgende Mitglieder finden das Top: Gabi und Froschkönig
Gabi Offline



Beiträge: 445

14.08.2018 13:16
#20 RE: Vigna caracalla - Lorraine antworten

Das freut mich! Meine Vigna lebt auch noch. Ich hab sie heuer etwas später in den Garten augepflanzt, sie schaut auch gut aus, aber Knospen gibt es noch nicht. Letztes Jahr war ich früher dran und sie bekam auch mehr Dünger. Da hat sie ordentlich geblüht.
Fotos reinzustellen klappt mittlerweile bei mir auch. Aber ich freu mich mal auf Deine Fotos.
LG Gabi


Gabi Offline



Beiträge: 445

17.08.2018 15:12
#21 RE: Vigna caracalla - Lorraine antworten

Bei meiner Vigna caracalla hab ich jetzt auch viele Knospen entdeckt und freu mich natürlich darüber.
LG Gabi


Folgende Mitglieder finden das Top: katrin und Froschkönig
katrin Offline



Beiträge: 4.160

25.08.2018 23:13
#22 RE: Vigna caracalla - Lorraine antworten

Hier die versprochenen Bilder:

Die Knospe ist schon ein Hingucker;



Und die Blüten sind sehr interessant. Der Duft ist bei meiner Vigna eher dezent, sehr angenehm.



(die Ipomoea ist eine Selbstaussaat, die als Samen im Winter ein paar Grad minus offenbar problemlos überstanden hat)




Die Blüte verändert vom Aufgehen bis zum Verwelken langsam ihre Farbe

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Folgende Mitglieder finden das Top: Froschkönig, Denise, Gabi, Lorraine, Sally, annette62 und krissiLE
katrin Offline



Beiträge: 4.160

24.10.2018 09:02
#23 RE: Vigna caracalla - Lorraine antworten

Die Schneckenbohne hat bis jetzt super geblüht und mein GWH angenehm "beduftet". Als Vasenpflanze eignet sie sich nicht, da verblüht sie zu schnell und der Geruch wird dann echt unangenehm. Außerdem zieht sie Obstfliegen magisch an.

Überhaupt ist sie ein Insektenmagnet, die Blättläuse sitzen zu tausenden an den Blüten. Was die Pflanze offenbar nicht stört, aber mir gewaltig auf den Keks geht.

Am WE wird sie heruntergeschnitten und ins Winterquartier verfrachtet.

Fazit: eine angenehme Pflanze, wenn man ihr genug Platz bieten kann. Sie braucht einiges an Wasser und Dünger und reagiert auf Trockenheit sofort mit gelben Blättern, die die Pflanze dann etwas unansehnlich machen. Im 2. Jahr bildet sie eine Art Caudex aus



Man kann sie im Herbst auf etwa 20cm zurückschneiden und lichtlos bei etwa 15°C überwintern Möglicherweise auch etwas kühler, das habe ich aber noch nicht probiert. Im GWH sind zur Zeit tags etwa 8 - 15°C (je nachdem, ob die Sonne scheint), nachts um die 5°C, das scheint ihr nichts auszumachen. Die Erde sollte nicht ganz austrocknen, aber ich denke, Nässe im Winterquartier verträgt sie ebensowenig wie alle anderen Pflanzen. Sie treibt im zeitigen Frühjahr aus den alten Ranken aus.

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Froschkönig findet das Top
Denise hat sich bedankt!
Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor