Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.914 mal aufgerufen
 Unsere Exoten
Seiten 1 | 2 | 3
aristoflora Offline



Beiträge: 26

10.01.2016 14:57
#16 RE: Aristolochia Zucht antworten

Kein Problemm!
Also, zu Deinen Fragen
- die Samen in destilliertes Wasser geben, das Natriumhypochlorit (0,1%) enthält - 1 Tag und dann für 1 weiteren Tag in eine Nährlösung z.B Algan geben oder ein Auxin verwenden
- Substrat variiert, wichtig ist viel anorganisches Material + gute Drainage + Blumenerde als Basis
- Keimtemperatur wie gesagt - 5 °C kalt 3-5 Monate inkubieren (Stratifikation)
- viel Licht ist definitiv förderlich ABER die Temperatur sollte 5 °C nicht über einen längeren Zeitraum überschreiten!
- auf keinen Fsll - das empfehlen alle, ist aber das Todesurteil für die filigranen Sämlinge - je widriger die Bedingungen, desto besser die Keimrate (so komisch es auch klingen mag). Selbst die tropischen Arten dürfen niemals unter Abdeckung ausgesät werden.


VG
aristoflora


Pinsel Offline




Beiträge: 511

10.01.2016 17:30
#17 RE: Aristolochia Zucht antworten

Wow! 3-5 Monate bei -5 Grad und Licht? Diese Bedingungen kann ich leider nicht bieten. Dazu müsste ich ins Gefrierfach eine Pflanzenlampe einbauen und das tue ich mir nicht an.

Ich versuche es am Fenster unserer Garage, da habe ich im Winter knapp über 0 Grad und Licht ist auch da.

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


aristoflora Offline



Beiträge: 26

10.01.2016 19:47
#18 RE: Aristolochia Zucht antworten

Ups, ich meinte + 5°C
Garage hört sich schonmal ganz gut an - viel Licht ist äußerst wichtig!
Sehr zu empfehlen ist darüber hinaus eine ordentliche Drainage mit Seramis.

VG
aristoflora


Pinsel Offline




Beiträge: 511

11.01.2016 07:29
#19 RE: Aristolochia Zucht antworten

Ich habe gesten noch etwas im Internet recherchiert. Aristolochia fimbriata kommt aus Brasilien, wo eigentlich hauptsächlich Tropisches Klima herrscht. Damit ist es eigentlich nicht möglich, dass die Pflanzen und Samen besonders kühlen Temperaturen ausgesetzt sind:

http://www.exot-nutz-zier.de/Samenliste/...etailsTemplate=
http://www.sunshine-seeds.de/Aristolochi...ata-45660p.html
http://de.hortipedia.com/wiki/Aristolochia_fimbriata
http://www.pflanzenblog-in.de/2008/06/21...amen-vermehren/

Ich bin verwirrt...


Kann es sein, dass diese Sorte KEINE kalte Vorbereitung braucht???

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


aristoflora Offline



Beiträge: 26

11.01.2016 08:33
#20 RE: Aristolochia Zucht antworten

A. fimbriata kommt aus Brasilien, keine Frage, es mag sein dass einige Standortvarianten auch höhere Temperaturen vertragen, aber auch da gibt es Hochlandregenwälder ... und die Art ist ja nicht knollig ohne Grund.
Ich kenne die Seiten alle, die Du geschickt hast - da sind ziemlich viele falsche Infos drauf, z.b. überlebt A. fimbriata in der Knolle ohne Probleme -5 °C ohne Abdeckung. Darüber hinaus ist es ohnehin fatal, egal welche Aristolochia bei 25 °C und mehr auszusäen - als ich damit angefangen habe, habe ich mir 8 Spezies von sunshine-seeds gekauft und es auch so ausgesät wie beschrieben - bei 1 Art in 1 Samen gekeimt (von 8 x 10)... Da steht ja auch bei jeder Pflanze fast dasselbe in der Anzuchtanleitung drin...
Eine gleichbleibende Feuchtigkeit führt nur bei ganz frischen SAmen zum Erfolg, generell gilt: abwechselnd feucht halten. Damit muss aber glaube ich jeder selbst seine eigenen Erfahrungen machen. Ich erinnere mich lediglich sehr gut daran, dass 9 von 10 Samen, die ich in den Topf meiner Mutterpflanze gesät und über den Winter im kalten Gewächshaus stehen hatte im Frphjahr gekeimt und gewachsen sind und das keineswegs normal ist.

Da Du ja ohnehin nur 5 Samen hast und deswegen damit nicht groß experimentieren kannst hätte ich das so gemacht, aber letztendlich ist es immer eine Frage des Aufwands. Bei mir keimt manchmal an den außergewöhnlichsten Stellen ein A fimbriata Samen mitten im Jahr, wo er gar nicht hingehört ... vielleicht gibts da ja mal immer wieder Ausnahmen. Ich hatte jedenfalls in den letzten 2 Jahren extrem gute Ergenbisse mit kalter Stratifikation.

VG
aristoflora


katrin Offline



Beiträge: 4.121

11.01.2016 08:41
#21 RE: Aristolochia Zucht antworten

Zitat von Pinsel im Beitrag #19
Ich habe gesten noch etwas im Internet recherchiert. Aristolochia fimbriata kommt aus Brasilien, wo eigentlich hauptsächlich Tropisches Klima herrscht. Damit ist es eigentlich nicht möglich, dass die Pflanzen und Samen besonders kühlen Temperaturen ausgesetzt sind:



Bei hortipedia.com steht: "Aristolochia fimbriata stammt aus Brasilien, Paraguay und Argentinien."

Meine Tochter lebt in Paraguay und bei denen sind im Winter recht tiefe Nachttemperaturen normal. Ab und an gibt's sogar Minusgrade, meiner Tochter sind schon die Tomaten erfroren.

Ich hab von den verschiedenen Aristolochien (heißt die Mehrzahl so?) keine Ahnung. Ich besitze eine selbstausgesäte A. gigantea, die bei mir so gar nicht zurecht kommt. Es ist einfach zu trocken in meiner Wohnstube. Sie treibt meterlange Ranken und auch schön viele Blätter, aber die Blätter vertrocknen dann recht schnell und an Blüten ist schon mal gar nicht zu denken.


Pinsel Offline




Beiträge: 511

11.01.2016 08:57
#22 RE: Aristolochia Zucht antworten

Zitat von aristoflora im Beitrag #20
Ich hatte jedenfalls in den letzten 2 Jahren extrem gute Ergenbisse mit kalter Stratifikation.


Ich bedanke mich herzlich für die Klarstellung!

Damit werde ich deiner Empfehlung folgen und die Samen kühl (ca. 5° C) und hell aussähen. Natürlich lege ich die Samen vorher 2 Tage in destilliertes, kühles Wasser.

Ich bin gespannt!

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


aristoflora Offline



Beiträge: 26

11.01.2016 21:26
#23 RE: Aristolochia Zucht antworten

Probiers einfach mal so ... und wenn's gar nix wird, kannst Du von mir vielleicht das ein oder andere Material im Frühjahr haben, gibt ja noch einige sehr ähnliche kleine Arten sowohl aus den Amerikas als auch Europa. Und das sind doch die, die Du explizit suchst?

VG
aristoflora


Pinsel Offline




Beiträge: 511

23.01.2016 11:47
#24 RE: Aristolochia Zucht antworten

Sooo... nun sind die Samen im Substrat nach deinen Vorgaben gesät.
Jetzt heisst es abwarten, bis es wärmer wird, damit die Samen keimen können.

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


aristoflora Offline



Beiträge: 26

24.01.2016 12:29
#25 RE: Aristolochia Zucht antworten

Soll ja wieder wärmer werden ... hoffe da keimt dann die erste ladung bei mir im Moment zeigt sich noch nichts, auch nicht bei den anderen knolligen Arten...


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 19.880

27.01.2016 19:01
#26 RE: Aristolochia Zucht antworten

Ich habe mir gerade mal die A. Salvador platensis angesehen. Die ist ja echt der Hammer!

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Pinsel Offline




Beiträge: 511

31.01.2016 12:21
#27 RE: Aristolochia Zucht antworten

Cool ist auch Aristolochia Salvadorensis.
Die Blüte sieht aus wie der Darth Vader Helm.

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


aristoflora Offline



Beiträge: 26

03.02.2016 13:30
#28 RE: Aristolochia Zucht antworten

Lorraine, die heißt A. salvadorensis (in google gibts tatsächlich den anderen Namen, aber das ist ein Schreibfehler)und sie ist wirklich toll! Leider ist sie auch sehr selten und relativ schwer zu halten, weswegen ich mich mit 5 kleinen 'Darth Vaders' im Moment echt glücklich schätzen kann
Ansonsten kenne ich nur 1 weitere Privatperson in Europa die diese Spezies erfolgreich züchtet ... ich würde diese und ähnliche Spezies zu gern öfter im Handel sehen.

Schonmal A. cathcartii (syn A. saccata) gesehen? Definitiv auch eine meiner Lieblingsarten!


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 19.880

03.02.2016 13:42
#29 RE: Aristolochia Zucht antworten

Hat die bei Dir schon mal geblüht?

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


katrin Offline



Beiträge: 4.121

03.02.2016 14:04
#30 RE: Aristolochia Zucht antworten

Zitat von aristoflora im Beitrag #28
weswegen ich mich mit 5 kleinen 'Darth Vaders' im Moment echt glücklich schätzen kann
Die finde ich auch klasse. Hast Du da eine Samenbezugsquelle?


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor