Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.914 mal aufgerufen
 Unsere Exoten
Seiten 1 | 2 | 3
aristoflora Offline



Beiträge: 26

04.01.2016 18:19
Aristolochia Zucht antworten

Hallo alle zusammen,

ich bin leidenschaftlicher Sammler der äußerst bizarren und spektakulären Gattung Aristolochia und ständig auf der Suche nach neuen Arten. Mich fasziniert diese Gattung seit meinem zehnten Lebensjahr und ich experimentiere ständig an neuen Vermehrungs- und Keimmethoden. In den nächsten Jahren plane ich, einen kleinen Kulturratgeber über diese Gattung zu verfassen, ähnlich wie es das schon für Passionsblumen gibt. Am liebsten unterhalte und tausche ich mit anderen Liebhabern - wer Interesse an einigen außergewöhnlichen Spezies hat oder ganz bestimmte Arten sucht, möge sich einfach per Kommentar oder PM melden!

Hier ein kleiner nicht-repräsentativer Ausschnitt aus meiner Sammlung:

Aristolochia arborea
Aristolochia baetica
Aristolochia bianorii
Aristolochia californica
Aristolochia cauliflora
Aristolochia chilensis
Aristolochia chiquitensis 'Terra Nova do Norte'
Aristolochia clematitis
Aristolochia clusii
Aristolochia debilis
Aristolochia fimbriata
Aristolochia gibertii 'Mato Grosso'
Aristolochia gigantea 'brasiliensis'
Aristolochia grandiflora
Aristolochia hians
Aristolochia hirta
Aristolochia labiata
Aristolochia leuconeura
Aristolochia littoralis
Aristolochia macrophylla
Aristolochia macroura
Aristolochia odoratissima
Aristolochia pallida
Aristolochia paucinervis
Aristolochia pistolochia
Aristolochia rotunda
Aristolochia ruiziana
Aristolochia salvadorensis
Aristolochia schippii
Aristolochia serpentaria
Aristolochia tomentosa
Aristolochia trilobata
Aristolochia sp. 'Macuco'
Aristolochia sp. 'Serra da Vista'
Aristolochia sp. 'Ecuador'
Aristolochia x gigantalis (gigantea x littoralis)
Aristolochia x gigantata (gigantea x labiata)
Aristolochia x macrifera (macroura x cymbifera)

VG,
aristoflora


Lorraine Online

Moderator


Beiträge: 19.880

05.01.2016 09:46
#2 RE: Aristolochia Zucht antworten

Aristoflora, sei herzlich willkommen hier im Forum. Aber ich glaube fast nicht, daß Du hier Gleichgesinnte findest (jedenfalls ist mir hier im Forum die Pflanze nicht gerade aufgefallen).
Da hat Du Dir ja recht spezielle Pflanzen ausgesucht. Ich bewundere die immer wieder bei uns im Botanischen Garten. Hast Du so ein großes Gewächshaus oder gibt es da auch kleinere Vertreter, die problemlos im Zimmer zu halten sind?

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


aristoflora Offline



Beiträge: 26

05.01.2016 11:41
#3 RE: Aristolochia Zucht antworten

Hallo und dankeschön!
Nun, Aristolochien sind nur mein Spezialgebiet - ich züchte auch viele verschiedene Passiflora, Carnivoren, ... werde mich da noch ein wenig ins Forum einlesen.
Die Aristolochien faszinieren mich schon sehr lange, besonders wegen Ihrer ausgefallenen Blüten und dekorativen Blätter.
Aristolochien gibt's in allen Größen - von der gerade mal 15 cm großen A. bianorii (mallorquinischer Endemit) bis zu den monströsen mittelamerikanischen Regenwaldrankern wie A. schippii, die bis 100 m Höhe klettern können. Von der Art habe ich ein riesiges Exemplar diesen Herbst bekommen, ich werde mal sehen, wo die nächste Saison ranken darf..
Generell (und das wissen die wenigsten) sind die etwa 50 knolligen europäischen Arten und einige nordamerikanische Wüstenarten kleiner und perennisch, lediglich 15-60cm groß. Leider sind sie auch einige der am schwierigsten zu bekommenden. Allerdings findet man sie mit etwas Glück und einem guten Auge im Urlaub - sie kommen häufig küstennah vor.
Ich suche mal ein paar Bilder aus der letzten Saison ... sind wirklich sehr dankbare und dafür spektakuläre Pflanzen!


Lorraine Online

Moderator


Beiträge: 19.880

05.01.2016 12:33
#4 RE: Aristolochia Zucht antworten

Oh ja! Bilder wären toll. Vielleicht findet ja der eine oder andere hier an den Pflanzen Gefallen.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


aristoflora Offline



Beiträge: 26

05.01.2016 13:44
#5 RE: Aristolochia Zucht antworten

Hier also nun die verprochenen Bilder - ich hoffe, die Auflösung ist gut genug.
Bild 1-3 zeigt A. paucinervis aus Südspanien
Bild 4-5 A. baetica aus Portugal
Bild 6 A. fimbriata aus Brasilien
Bild 7 A. tomentosa aus Kanada (Ranker)
Bild 8-9 A. macroura aus Brasilien (Ranker)

Na, wird da nicht der Mund schon wässrig auf mehr?

Angefügte Bilder:
20140919_151720.jpg   20150628_111529.jpg   20150628_131529.jpg   20140419_120502.jpg   20140420_120200.jpg   20140512_192759.jpg   20140424_135515.jpg   20140413_100924.jpg   20150705_124733.jpg  

Maggy Offline

Admin


Beiträge: 13.861

05.01.2016 14:21
#6 RE: Aristolochia Zucht antworten

Ich hab einige vor Jahren in den NL bei Passiflorahoeve fotografiert.

Leider waren die meisten zur der Zeit nicht am blühen. Aber die Vielfalt der Blätter war auch schon sehr beeindruckend.





LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


tarasilvia Offline

Moderator


Beiträge: 6.970

06.01.2016 22:33
#7 RE: Aristolochia Zucht antworten

Hallo aristoflora und herzlich Willkommen hier im Forum.

Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Pinsel Offline




Beiträge: 511

07.01.2016 15:57
#8 RE: Aristolochia Zucht antworten

Hallo und herzlich willkommen!

Eine Bekannte von mir hatte mal eine Aristolochia in der Wohnung. Als die Pflanze nach ein paar Wochen zu blühen begonnen hat und sie nach Hause gekommen ist, hat sie zuerst gemeint eine ihrer Katzen hätte hineingesch***, bis sie draufgekommen ist dass das die Blüten der Aristolochia waren...

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


Pinsel Offline




Beiträge: 511

08.01.2016 07:36
#9 RE: Aristolochia Zucht antworten

Hallo aristoflora,

ich habe mir Samen von dieser Pflanze bestellt:

http://www.ebay.de/itm/361416661324?_trk...K%3AMEBIDX%3AIT

Kannst du mir ein paar Tipps dazu geben, also Anzucht, Pflege, etc ?

Wäre nett, danke.

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

aristoflora Offline



Beiträge: 26

09.01.2016 17:26
#10 RE: Aristolochia Zucht antworten

Hallo!

Ohhje, 5 Samen von A. fimbriata sind kritisch - also die Kerlchen brauchen als erstes 3-5 Monate kalte, abwechselnd feuchte Stratifikation und zeigen ohnehin nur eine Keimrate von etwa 10 % ... ich sammle von meinen Pflanzen übers Jahr immer alle Samen ein und säe sie im Herbst in den Topf der Mutterpflanze.
Die Samen haben ein Elaiosom, das keimhemmende Substanzen enthält und durch Verwesung (was in Anwesenheit der Wurzeln der Mutterpflanze schneller geht)erst abgebaut werden muss, bevor der Samen anfängt zu keimen. Dann zeigen sich manchmal im Frühjahr einige kleine Sämlinge, die in gut drainagiertes Substrat pikiert und wie die Mutterpflanze weiterkultiviert werden.

Wenn die Pflanze erstmal das überlebt hat, hält sie zwischen -5 und +50 °C alles aus ... mussten bei mir schon alle durch ... ohne Verluste. Aufgrund der Knolle überlebt das diese Spezies in den allermeisten Fällen.

VG
aristoflora


Pinsel Offline




Beiträge: 511

09.01.2016 18:57
#11 RE: Aristolochia Zucht antworten

Auch hallo!

Na super, in dem Fall ging der erste Griff ins Klo...

Ich habe die Sorte nicht nur wegen der Attraktivität gewählt, auch weil die nicht so groß wird.

Gibt es bei dir auch eine von diesen tollen Pflanzen zu kaufen?

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


aristoflora Offline



Beiträge: 26

09.01.2016 22:17
#12 RE: Aristolochia Zucht antworten

Passiert - naja, wer weiß, vielleicht keimt ja gerade dann bei Dir eine die Samen, die vergessen werden, sind oftmals die, die nachher keimen...
Die kleinen Arten sind meistens schwieriger wegen der Stratifikation zum Keimen zu bringen ... es gibt noch eine Fülle ähnlicher, sogar winterharter europäischer Arten.
Ja, letztes jahr hatte ich mal 2 Pflanzen auf eBay eingestellt, waren auch sofort weg... im Moment habe ich 'nur' meine Mutterpflanze und 3 kleine, mit denen ich diese bestäube. Ich habe aber weit über 300 Samen geerntet und ausgesät - vielleicht keimen ja wieder welche im Frühjahr und wenn noch genügend weitere übrig sind, kann ich vielleicht die ein oder andere anbieten. Schneller geht das Heranwachsen von Stecklingen, aber auch hier braucht es ewig bis sich überhaupt Wurzeln bilden. Ich habe aber ein paar beschleunigende Methoden entwickelt...

VG
aristoflora

PS: A fimbriata ist eine wirklich spektakuläre Hängepflanze (sie bildet ja keine Ranktriebe, wird aber dennoch bis 3 m lang - aber Achtung: alle Teile der Pflanze enthalten ja krebserregende Inhaltsstoffe, also weit entfernt von Kindern, Haustieren o.ä. aufhängen!


Pinsel Offline




Beiträge: 511

10.01.2016 11:33
#13 RE: Aristolochia Zucht antworten

Egal, die Samen sind bestellt und der Keimversucht wird gemacht!
Gibst du mir nun deine Erfahrungen bei der Anzucht weiter oder muss ich die selber machen?

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


aristoflora Offline



Beiträge: 26

10.01.2016 13:00
#14 RE: Aristolochia Zucht antworten

Nun, das Wichtigste zur Anzucht findest Du in #10 auf jeden Fall, und wenn Du mal mehr Samen hast, kannst Du ja selbst ein wenig experimentieren. Ich hatte anfangs auch große Schwierigkeiten, kein Ansatz und kein Erfolg, aber jetzt bin ich selber z.B. an große Mengen Samen von der ebenfalls kleinwüchsigen A. baetica gekommen und experimentiere an diesem Vorrat nun schon seit einigen Jahren unter verschiedensten Bedingungen. Da gewinnt man viele Erkenntnisse daraus und kann sie anwenden, wenn man mal weniger Samen von extrem seltenen Arten wie A.arborea kommt. Leider sind ja gerade Samen das einzige konventionell zu erhaltnene Material von den selteneren und/oder einheimischen Spezies (wenn überhaupt). In der Zwischenzeit und nach vielen Erfolgen macht mir das aus-Samen-ziehen geradezu Spaß und ich kann kaum abwarten, bis dieses Frühjahr die richtig seltenen knolligen Aristolochia (hoffentlich) keimen...

Übrigens noch ein Tipp: Es ist sehr lohnend, die Samen vor der Aussaat erst 48 h in kaltem Wasser einzuweichen (Nährlösung u. Desinfektionslösung). Das ist besonders bei den Arten mit kalter Startifikation sinnvoll, da die Samen sonst faulen könnten. Außerdem immer die Samen nur sehr fein mit anorganischem Material abdecken und nur leicht andrücken, Aristolochien sind ausnahmslos Lichtkeimer!

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.
VG
aristoflora


Pinsel Offline




Beiträge: 511

10.01.2016 14:35
#15 RE: Aristolochia Zucht antworten

Danke, dass du mich unterstützen willst.

Ein paar Fragen hätte ich noch:

_ in wie kaltem Wasser einweichen?
_ Welches Substat ziehst du vor?
_ Welche Keimtemperatur im Substat?
_ Ist Zusatzbeleuchtung sinnvoll?
_ Ist gespannte Luft (Abdeckung) sinnvoll?

___________
Lieben Gruß
Kurt

"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."
Rabindranath Tagore (1861 - 1941)


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor