Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 127 mal aufgerufen
 "Kraut am Wegesrand"
Gabi Offline



Beiträge: 152

30.08.2017 14:42
Samtpappel (Abutilon theophrasti) - eine invasive Pflanze antworten

Mitten in meinen Fisolen fand ich eine wunderschöne Pflanze mit samtig weichen Blättern, orangen Blüten und schönen Samenkapseln. Letztes Wochenende besuchte ich einen Schaugarten und da stand auch eine solche Pflanze. Die Gärtnerin wusste den Namen und dass es angeblich eine invasive Pflanze wäre. Nun hab ich nachgelesen; die Pflanze kann über 2 m hoch werden und die Samen überleben bis zu 50 Jahre! im Boden. Und jemand sagte mir, dass es in einem Kürbisacker in unserem Dorf auch schon Exemplare gibt. Die Besitzer werden sie eliminieren. Es ist deshalb wichtig, Wissen weiterzugeben.
LG Gabi


Maggy hat sich bedankt!
rumborack Offline




Beiträge: 3.654

30.08.2017 16:26
#2 RE: Samtpappel (Abutilon theophrasti) - eine invasive Pflanze antworten

Zitat von Gabi im Beitrag #1


Mitten in meinen Fisolen fand ich eine wunderschöne Pflanze mit samtig weichen Blättern, LG Gabi



Gabi, bei dem ersten Satz deines Beitrages erkennt man den Alpenländer.
Der Westfale sagt zu den Fisolen (Bohnen). Kann mir vorstellen, dass einige von und mit der Bezeichnung "Fisolen" nix anfangen können.

Das soll jetzt kein erhobener Zeigefinger sein. Ich find`s lustig - und zudem zeigt es uns, dass unser Haufen international ist

Einen Superjodler in die Steiermark

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Teddy Offline



Beiträge: 1.431

30.08.2017 17:04
#3 RE: Samtpappel (Abutilon theophrasti) - eine invasive Pflanze antworten

Mit "Fisolen" konnte ich auch nichts anfangen, habe aber nicht danach gegoogelt, weil ich annahm,
daß das irgendwelche Blumentöpfe sind.
Knapp daneben ist auch vorbei!


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 17.154

30.08.2017 17:25
#4 RE: Samtpappel (Abutilon theophrasti) - eine invasive Pflanze antworten

Teddy, ich muß demnächst auch wieder ein paar Tage üben.....Fritattensuppe, Schlagobers, Kren....muß mir noch ein paar Takte Arik Brauer und André Heller reinziehen, bin aus der Übung!

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Zausel Offline




Beiträge: 2.786

30.08.2017 19:00
#5 RE: Samtpappel (Abutilon theophrasti) - eine invasive Pflanze antworten

Liebe Grüße- Bernhard.


katrin Offline



Beiträge: 3.450

30.08.2017 22:50
#6 RE: Samtpappel (Abutilon theophrasti) - eine invasive Pflanze antworten

Ich finde sie hübsch. Es gibt schlimmeres "Unkraut". Hab gelesen, daß man die Samen essen kann.

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


Gabi Offline



Beiträge: 152

31.08.2017 08:23
#7 RE: Samtpappel (Abutilon theophrasti) - eine invasive Pflanze antworten

Wir sagen eigentlich Bohnenschoten zu den Fisolen, zu den Pflanzen Buschbohnen und Stangenbohnen. Im Geschäft kaufen wir Fisolen. Wollte mich für alle verständlich ausdrücken, dem war aber nicht so!
Zur Samtpappel: Gilt auch als gefährliches Problemunkraut.
Ich hab meine Pflanze in einen großen Topf gegeben und werde die Samenkapseln nicht ausreifen lassen. So hab ich eine hübsche Topfpflanze, die ich an der Vermehrung hindere.
LG Gabi


katrin Offline



Beiträge: 3.450

31.08.2017 09:23
#8 RE: Samtpappel (Abutilon theophrasti) - eine invasive Pflanze antworten

Zitat von Gabi im Beitrag #7
Zur Samtpappel: Gilt auch als gefährliches Problemunkraut.

Wieso das?

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


rumborack Offline




Beiträge: 3.654

31.08.2017 10:30
#9 RE: Samtpappel (Abutilon theophrasti) - eine invasive Pflanze antworten

Hab gerade mal "gegoogelt".
Das ist wohl ein einjähriges "Unkraut"
Ich wollt es nicht auf meinem Acker haben.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor