Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 435 mal aufgerufen
 Tiere in der Natur
Seiten 1 | 2
Maggy Offline

Admin


Beiträge: 13.326

11.01.2018 14:46
Futterstelle im Winter antworten

Die Singvögel haben mit Begeisterung das Futter angenommen. Jetzt hab ich wieder viel Vögel im Garten,
direkt vorm Fenster den Mispelbaum hab ich damit bestückt so kann ich sie immer beobachten. Ist besser als Fernsehen.











LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Folgende Mitglieder finden das Top: Goldi, katrin, krissiLE, Froschkönig und Gabi
Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 19.021

11.01.2018 14:53
#2 RE: Futterstelle im Winter antworten

Schön, Maggy, wir gucken am Wochenende beim gemeinsamen Frühstück ebenfalls mit Begeisterung zu.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 13.326

11.01.2018 14:57
#3 RE: Futterstelle im Winter antworten

Ich freu mich auch jedesmal wenn ich sie sehe.
Nur der arme Spatz tut mir leid. Immer wenn er versucht ans Futter zu kommen jagen ihn die Blaumeisen weg.
Ich dachte immer Meisen fressen nur Insekten.

Früher hätte er seine Brüder geholt.

Größere Vögel hab ich noch nicht gesehen.

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 19.021

11.01.2018 16:10
#4 RE: Futterstelle im Winter antworten

Hier gibt es gerade besonders viele Stieglitze, die kommen mit einer ganzen Mannschaft angerückt (ca 20). Amseln, und Stare sind auch reichlich da, ebenso Meisen und Buchfinken. Spatzen sehe ich momentan nicht.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


krissiLE findet das Top
Maggy Offline

Admin


Beiträge: 13.326

11.01.2018 16:41
#5 RE: Futterstelle im Winter antworten

Hier gibt es min. 5 verschiedene Meisenarten. Stieglitz hab ich noch keinen gesehen.

Ein Kleiberpärchen, eine Schwarzdrossel aber die kommt nicht zum Futterbaum.
Einen Zaunkönig meine ich auch gesehen zu haben. Dachte das wäre ein Zugvogel?
Im Bach, hinterm Garten, hab ich vor Silvester sogar einen Silberreiher gesehen.

Ansonsten die üblichen Verdächtigen wie Buchfink, Grünfink und Rotkehlchen.

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Folgende Mitglieder finden das Top: Lobito und krissiLE
Goldi Offline




Beiträge: 351

12.01.2018 20:18
#6 RE: Futterstelle im Winter antworten

Tolle Fotos , ich merke blos im Moment sind wenig Vögel da bei mir .


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 13.326

12.01.2018 22:59
#7 RE: Futterstelle im Winter antworten

Hallo Karin,
fütterst du sie auch? Bei mir werden es täglich mehr.

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


tarasilvia Offline

Moderator


Beiträge: 6.812

13.01.2018 14:28
#8 RE: Futterstelle im Winter antworten

Ich finde es so schade das dieses Jahr kaum Rotkehlchen zu sehen sind. Die letzten Jahre waren es immer viele.

Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Helga Offline




Beiträge: 2.347

04.02.2018 19:03
#9 RE: Futterstelle im Winter antworten

Wir hatten heuer das erstemal einen Specht und eine Elster im Garten.

Liebe Grüsse aus Niederbayern von Helga


Blumen sind Boten Gottes die blühen damit wir Menschen nicht vergessen, wie schön seine Schöpfung ist.

Agnes Weickert

Angefügte Bilder:
Specht 1.jpg   Specht 2.jpg   Elster 1.jpg   Elster 2.jpg  

Folgende Mitglieder finden das Top: Maggy, Gabi und Froschkönig
Maggy Offline

Admin


Beiträge: 13.326

05.02.2018 22:01
#10 RE: Futterstelle im Winter antworten

Ich hatte vor ca 2. Wochen ein Dompfaff-Paar. Leider kamen sie nicht nah genug heran.

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Goldi Offline




Beiträge: 351

06.02.2018 19:12
#11 RE: Futterstelle im Winter antworten

Meine Kandidaten










Folgende Mitglieder finden das Top: krissiLE, Rumpelstilzchen, katrin, Pinsel, Maggy, Seerose und Froschkönig
Helga Offline




Beiträge: 2.347

09.02.2018 19:01
#12 RE: Futterstelle im Winter antworten

Karin, super!
Mir ging es heute so wie Maggy, es war ein Kernbeisser da, den konnte ich auch nicht mit der Linse einfangen.

Liebe Grüsse aus Niederbayern von Helga


Blumen sind Boten Gottes die blühen damit wir Menschen nicht vergessen, wie schön seine Schöpfung ist.

Agnes Weickert


katrin Offline



Beiträge: 3.936

09.02.2018 23:11
#13 RE: Futterstelle im Winter antworten

Die Bergfinken sind bei uns dieses Jahr schon durch. Die fallen an einem Tag ein, in Massen, bleiben ein oder 2 Nächte und sind ebenso schnell wieder verschwunden. Naja, wer will schon in Sachsen wohnen, wenn er in Skandinavien die Saison verbringen kann?

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Folgende Mitglieder finden das Top: Goldi, Maggy, Froschkönig und krissiLE
Maggy Offline

Admin


Beiträge: 13.326

27.02.2018 13:56
#14 RE: Futterstelle im Winter antworten

Es ist so kalt, jetzt kommen auch die scheuen Vögel zur Futterstelle. Der Eichelhäher riskiert sogar ein Sonnenbad im Futterbaum
und der Buntspecht hat sich jetzt geoutet. Er ist es, der immer die Meisenknödel um die Äste wickelt, das sie nicht mehr hängen.
Denke es ist für den schweren Vogel so einfacher an das Futter zu kommen. Wusstet ihr das Spechte rückwärts die Äste runterlaufen?

Ich nicht und er hat eine lange Zunge.





LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Folgende Mitglieder finden das Top: Goldi und Seerose
Seerose Offline



Beiträge: 1.478

27.02.2018 16:21
#15 RE: Futterstelle im Winter antworten

Bei uns sind schon eine Weile nur ganz wenig Vögel an den Futterplätzen. Ab und zu mal ein Kohl- oder Blaumeischen, nur die Amseln kommen oft und hauen richtig rein. Ob wir mit unseren 475 m einfach zu hoch liegen? Letzte Nacht war's 12 Grad minus. Eine große Freude ist aber weiterhin, daß "unser" Rotkehlchen noch regelmäßig kommt.
LG inge


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor