Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 761 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | 2
Seerose Offline



Beiträge: 2.884

16.08.2016 20:45
#1 Lorbeer Antworten

habe einen 40 Jahre alten Lorbeer, zum kugelbäumchen erzogen. Seit etwa 2 Jahren sieht er nicht mehr gut aus. Ziemlich kahl und sparrig. Kann ich ihn ins alte
Holz zurückschneiden und vorsichtig in bessere Erde Umtopfen? Er stand die letzten 2 Winter zu nass, das könnte der Grund sein für den Zustand? LG Seerose


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 16.692

16.08.2016 22:12
#2 RE: Lorbeer Antworten

Hallo Seerose,
ich habe dir einen eigenen Thread angelegt für deinen Lorbeer,
sonst findest du das irgendwann mal nicht wieder.

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


FrankEnheim Offline




Beiträge: 2.406

17.08.2016 08:14
#3 RE: Lorbeer Antworten

Hallo Seerose,

meine Eltern hatten viele Jahre einen. Er stand im Winter in der unbeheizten Veranda und wurde ab und zu kräftig zurückgeschnitten. der sah im Frührjahr dann immer ganz toll aus. Wie bei anderen auch: Je kälter der Winterstandort desto trockener.

lg Frank

"Probieren geht über Studieren"


rumborack Offline




Beiträge: 4.915

17.08.2016 08:34
#4 RE: Lorbeer Antworten

Moin, Seerose,

meinen Lorbeer schneide ich so ca. alle 3 Jahre von etwa 2m bis auf ca. 50cm, im Frühjahr, zurück.
Der sieht dann aus, wie gerupft. Aber er treibt dann wieder schön durch. (Bilder kommen heute Abend)

Du solltest aber nicht zur gleichen Zeit um topfen, dann tut er sich schwer mit dem Wachstum.
Bei meinem verkleinere ich mit einer Axt den Wurzelballen, nachdem er gut durchgewachsen ist.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


rumborack Offline




Beiträge: 4.915

17.08.2016 09:19
#5 RE: Lorbeer Antworten

Hier ein Foto vom "behandelten Lorbeer"

Der ist ca. 60cm hoch.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Seerose Offline



Beiträge: 2.884

17.08.2016 09:21
#6 RE: Lorbeer Antworten

Danke für die Antworten. Ich passe jetzt auf, daß niemand ihm mitleidig immer wieder einen Schluck Wasser gibt, denn er scheint das auch im Sommer nicht zu mögen. Wahrscheinlich ist mir beim letzten Umtopfen auch Zuviel Ton/Lehm ins Substrat geraten.
Also kann ich ihn auch ins alte Holz zurückschneiden und er treibt wieder von innen heraus aus. (Weil, bei Buchsbaum darf man das ja nicht, er bleibt dann jahrelang kahl).
Ich denke, eingehen wird er nicht, aber intensive Behandlung muss jetzt sein. Schließlich möchten wir weiterhin mit frischem Lorbeerblatt würzen .
LG Seerose


Seerose Offline



Beiträge: 2.884

17.08.2016 09:26
#7 RE: Lorbeer Antworten

Danke Kalle für das Bild. Ja, so frischgrüne und dichte Blätter hatte unserer vor paar Jahren auch noch. Lorbeer kann ja sicher viel älter als 40 Jahre werden.
LG Seerose


FrankEnheim Offline




Beiträge: 2.406

17.08.2016 09:29
#8 RE: Lorbeer Antworten

Ich denke, die lehmhaltige Erde ist für die meisten Pflanzen nicht so schlecht, wie ihr allgemein nachgesagt wird.
Man muß nur wissen, dass sie länger (!) die Feuchtigkeit hält. Die meisten Pflanzen, die man heute kauft sind in Torf oder torfähnlichen Substrat gepflanzt. Einmal das Gießen vergessen, hilft nur noch tauchen. Denn das Zeug braucht ne Weile, ehe es das Wasser wieder gespeichert hat.
Wir haben hier sehr lehmhaltigen Boden und da hab ich gerade bei Kübelpflanzen nur gute Erfahrungen gemacht. Beim Umpflanzen kommt nur etwas Sand hinzu.

lg Frank

"Probieren geht über Studieren"


Seerose Offline



Beiträge: 2.884

28.05.2019 09:26
#9 RE: Lorbeer Antworten

Der Lorbeer tat sich sehr schwer, aber jetzt kommen endlich von innen heraus frische, kräftige Triebe.

Sollte ich nun die alten Triebe stark beschneiden?
LG inge


Folgende Mitglieder finden das Top: krissiLE, Gabi und Maggy
Buschfix Offline




Beiträge: 821

28.05.2019 13:34
#10 RE: Lorbeer Antworten

Inge ob du das solltest oder nicht das hängt von Dir ab,

Der Lorbeer ist sehr schnittverträglich!!! aber die beste Zeit zum schneiden ist ganz klar der Mai

Du kannst auch ganz krass schneiden bis er keine Blätter mehr hat der treibt wieder aus!

Allerdings darfst du in dann nicht ersäufen! Lehmige Erde ist da nicht der bringer für Lorbeerpflanzen

Ich würde ihn in Kübelpflanzenerde mit 50 % Lawa oder gar ausgewaschenen Wintersplitt eintopfen! Dabei kann auch ein beherzter Wurzelschnitt vollzogen werden




LG. Buschfix

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Seerose hat sich bedankt!
Seerose Offline



Beiträge: 2.884

28.05.2019 14:28
#11 RE: Lorbeer Antworten

Im Herbst haben wir ihn nochmals umgetopft: Kübelpflanzenerde, Kompost, etwas Gartenerde, Sand und Split. Das scheint nun zu dem neuen Wachstum zu führen. Außer dem hatte ich meinem Mann inständig nahegelegt, ihm im Winter keinen Extratropfen Wasser zu geben (weil ich ihn ja vertrocknen lasse 🙄).
Dann werde ich ihn nun herzhaft beschneiden, auf das noch mehr frische Triebe kommen.
LG inge


Buschfix Offline




Beiträge: 821

28.05.2019 15:13
#12 RE: Lorbeer Antworten

3 bis 4 Wochen must Du aber auf das neue grün warten

Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Seerose hat sich bedankt!
Buschfix Offline




Beiträge: 821

02.06.2019 18:05
#13 RE: Lorbeer Antworten

Nach 4-5 Wochen wird das dann ungefähr so ausschauen!

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Folgende Mitglieder finden das Top: Gabi und Froschkönig
Seerose Offline



Beiträge: 2.884

01.07.2019 11:13
#14 RE: Lorbeer Antworten

Der Lorbeerbaum hat sich prima bekrabbelt, obwohl ich ihn doch zu zögerlich zurückgeschnitten habe. Werde ich im Herbst nachholen.

LG inge


Folgende Mitglieder finden das Top: Gabi und Zausel
Buschfix Offline




Beiträge: 821

01.07.2019 11:27
#15 RE: Lorbeer Antworten

Lorbeer ist schon ein harter Hund

Im Herbst würde ich ihn nicht zurückschneiden außer du kannst dir sicher sein das er im Winter nicht austreibt, sonnst werden die Wintertriebe lauter gagelige Dinge!

Wenn man Mut hat kann man ihn auch kurz über der Erde abschneiden dann bekommt man einen Mehrstämmigen Lorberstrauch

Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Seerose hat sich bedankt!
Seiten 1 | 2
Kamelien »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz