Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 256 mal aufgerufen
 Hoya
SummerDream Offline




Beiträge: 165

29.08.2019 20:17
Geschenkte Stecklinge Antworten

Hab heute einen Hoya cummingiana und eine hoya australis steckling bekommen :)
Sind meine aller ersten :) bin schon gespannt drauf wie sie sich entwickeln ...es gibt ja angeblich auch hoya´s die herum zicken wenn es um das blühen geht ... würd gerne wissen in welchen substrat ihr sie habt und mit was ihr sie düngt ? habe meine in einem erd/perlite gemisch gesetzt ...

lg jasmin


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 15.373

05.09.2019 13:16
#2 RE: Geschenkte Stecklinge Antworten

Hallo Jasmin,
Hoyas sind eigentlich sehr genügsam was das Substrat angeht.

Ich hatte sogar vor Jahren mal welche in Hydrokultur.

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


SummerDream findet das Top
SummerDream hat sich bedankt!
katrin Offline



Beiträge: 4.691

05.09.2019 21:35
#3 RE: Geschenkte Stecklinge Antworten

Ich hab meine in Lechuza-Töpfen und einem Substrat aus Lavalit, Blähton und Kieselgur.

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


SummerDream findet das Top
SummerDream hat sich bedankt!
SummerDream Offline




Beiträge: 165

05.09.2019 22:59
#4 RE: Geschenkte Stecklinge Antworten

Vielen Dank euch beiden ...

Lg Jasmin


katrin Offline



Beiträge: 4.691

06.09.2019 08:42
#5 RE: Geschenkte Stecklinge Antworten

Vor allem bei Hoyas ist auffällig, daß erst mal der Topf komplett durchwurzelt wird, ehe die Pflanze oberirdisch treibt. Wenn man also, wie bei anderen Pflanze üblich, umtopft, wenn der Topf durchwurzelt ist, hat die lange unterirdisch zu tun. Bei den meisten Hoyas werden danach erst mal paar Meter "naggsche" Ranken in die Umwelt gesteckt, ehe dann langsam paar Blätter dran wachsen.

Ich glaube, das Blühverhalten wird durch die Versorgung beeinflußt. Pflanzen, die immer ausreichend Wasser und Nährstoffe zur Verfügung haben, setzen das eher in Blattmasse um. Hoyas vermehren sich leichter vegetativ als geschlechtlich - ein abgebrochenes Stück wurzelt zuverlässig und leicht, das Zeug ist wie Unkraut und kaum totzukriegen (mit BI58 oder Neem geht es allerdings ganz leicht, wie ich vor 2 Jahren erfahren mußte ) - also haben sies nicht so mit der Blüherei. Man kann das mit entsprechendem Dünger beeinflussen oder eben mit einer gewissen Mangelernährung. Meine Hoyas stehen auch mal paar Wochen mit trockenen Töpfen rum, wenn ich dann wieder gieße, setzen sie meist recht flott Knospen an.

U.a. deshalb hab ich sie mineralisch in SB-Töpfen. Weil Erde allgemein schlecht Wasser aufnimmt, wenn sie einmal richtig durchgetrocknet ist. Und natürlich weil man das Volumen der Töpfe so begrenzen kann, ohne daß die Pflanze an Stabilität verliert. Meine haben alle Rankgerüste, damit kann man sie platzsparender aufstellen.

Manche Hoyas aus höheren Lagen brauchen einen gewissen Kältereiz, um zum Blühen zu kommen. Dazu zählen u.a. die H. linearis und auch die H. carnosa. Die blühen auch, wenn sie das ganze Jahr warm haben, aber stehen sie ein paar Wochen bei ca. 10°C, sind sie wahre Blühmonster.

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Zausel und SummerDream haben sich bedankt!
Helga Offline




Beiträge: 2.500

11.10.2019 22:02
#6 RE: Geschenkte Stecklinge Antworten

Hallo Katrin,
ich hab vor Jahren eine Hoyas" an eine Kastanie" gepflanzt und sie ist seit Jahren rundum gewachsen. Die Kastanie mußten wir aber entsorgen,da sie krank war. Zurück geschnitten auf einen Meter, hat jetzt ein winterharter Efeu Platz genommen ( ich hole trozdem den Efeu in den Wintergarten).

Liebe Grüsse aus Niederbayern von Helga


Blumen sind Boten Gottes die blühen damit wir Menschen nicht vergessen, wie schön seine Schöpfung ist.

Agnes Weickert


katrin Offline



Beiträge: 4.691

13.10.2019 13:56
#7 RE: Geschenkte Stecklinge Antworten

Wie meinst Du das? Hast Du die Hoya über den Winter draußen gelassen?

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Zausel Offline




Beiträge: 4.173

13.10.2019 20:11
#8 RE: Geschenkte Stecklinge Antworten

Hostas, also Funkien sind hatürlich winterhart.

Liebe Grüße- Bernhard.


«« Hoya-Blüten
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz