Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 724 mal aufgerufen
 Vermehrung durch Aussaat
Lorraine Offline




Beiträge: 25.630

05.01.2018 09:51
Tipps zur Kreuzung und Aussaat von Hibisken Antworten

Manch ein Neuling kennt sich ja mit dem Thema Kreuzung und Aussaat von Hibisken noch nicht aus.

Einen ganz tollen bebilderten Beitrag dazu hat Villa Hibiskus im Netz:

http://www.villa-hibiskus.de/Hibiskus-Zucht-Kreuzen.html

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Folgende Mitglieder finden das Top: Darena, krissiLE, Gabi und Buschfix
Froschkönig Offline



Beiträge: 15.888

05.01.2018 11:58
#2 RE: Tipps zur Kreuzung und Aussaat von Hibisken Antworten

Stimmt. Das habe ich mir auch angeschaut bevor ich es ausprobiert habe.

LG, Günter


Lorraine Offline




Beiträge: 25.630

05.01.2018 13:21
#3 RE: Tipps zur Kreuzung und Aussaat von Hibisken Antworten

Ich würde allerdings eine größere Öffnung schneiden als angegeben - umso einfacher haben es die Keimlinge. Oft denkt man, die Samen keimen nicht, dabei haben es die Keimlinge nur nicht geschafft, rauszukommen.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Darena findet das Top
krissiLE Offline




Beiträge: 2.087

05.01.2018 13:57
#4 RE: Tipps zur Kreuzung und Aussaat von Hibisken Antworten

Dort habe ich auch vor meiner letzten Aussaat nachgelesen und das Thema Veredelung finde ich auch in seiner Beschreibung hilfreich.

Liebe Grüße
Kristina


Froschkönig Offline



Beiträge: 15.888

05.01.2018 14:40
#5 RE: Tipps zur Kreuzung und Aussaat von Hibisken Antworten

Ich schneide auch immer mehr weg als auf den Bildern gezeigt wird. Trotzdem ist meine Keimquote bestenfalls mittelmäßig.

LG, Günter


Lorraine Offline




Beiträge: 25.630

05.01.2018 14:47
#6 RE: Tipps zur Kreuzung und Aussaat von Hibisken Antworten

Hmmm, waren die Samen zu alt? Andere Gründe wären:
Zu tief gesetzt
Zu niedrige Luftfeuchtigkeit
Zu warm
Zu kalt

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Froschkönig Offline



Beiträge: 15.888

05.01.2018 15:18
#7 RE: Tipps zur Kreuzung und Aussaat von Hibisken Antworten

Das einzige, was sein könnte, wäre zu kalt. Ich habe in diesem Jahr eine Wärmematte unter die ausgesäten Sämlinge gelegt. Der Keimvorgang an sich ging schneller, aber die Keimquote blieb bei ca. 50 %.
Eigentlich ist es ja auch egal. Ich möchte eh nicht so viele Sämlinge haben wie im letzten Jahr

Die Keimquote bei den selbst geernteten Samen war im letzten Jahr besonders schlecht, obwohl ich die Samen bestmöglich aufbewahrt habe. Da ich in diesem Jahr fast ausschließlich eigene Kreuzungen aussäe, habe ich erst einmal nicht die Hoffnung auf viele Sämlinge.

Zu alt fällt als Begründung auch weg. Die meisten Samen waren von Ulla und von dir. Die werden frisch gewesen sein. Meine eigene Ernte war auch frisch.
Die Samen, die ich bei Linda Lee bestellt habe, waren alt (über 1 Jahr), da ich sie bereits zur Aussaat in 2016 bestellt hatte, die Lieferung aber soooo lange dauerte, dass es sich nicht mehr lohnte, auszusäen.

LG, Günter


Darena Offline




Beiträge: 83

29.05.2022 17:27
#8 RE: Tipps zur Kreuzung und Aussaat von Hibisken Antworten

Ich bin sehr froh, dass ich vor ungefähr zwei Jahren diesen Thread gelesen habe - das hat mir sehr geholfen!
Meine Samen schneide ich immer ein wenig an, dann kommen sie für zwei Tage ins Wasserglas (das Wasser wird mehrmals täglich gewechselt). Ausgesät wird auf eine Mischung aus Kokohum und Perlite, die Sämlinge kommen dann relativ bald (sobald das erste richtige Blatt heraußen ist) in einen Mix aus torffreier Blumenerde und Perlite. Bei der Erde habe ich noch keinen Favoriten.
Bei meinem eigenen Samen habe ich momentan 100% Keimquote, bei denen aus Portugal sind es etwa 50%.


Folgende Mitglieder finden das Top: Maggy und Froschkönig
Darena Offline




Beiträge: 83

03.07.2023 21:46
#9 RE: Tipps zur Kreuzung und Aussaat von Hibisken Antworten

Ich bin mittlerweile auf Wattepads und zwei transparente Mehrweg-Joghurtdeckel umgestiegen.
Samen anschneiden, zwischen zwei Wattepads, diese anfeuchten und zwischen zwei Mehrweg-Joghurtdeckel. Das ist schön flach, schließt die Samen gut und feucht ein, ohne dass etwas ausläuft - im Februar/März 2 Tage auf den Heizkörper legen. Funktioniert besser als das Quellen im Wasserglas.


Folgende Mitglieder finden das Top: Froschkönig und Maggy
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz