Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 493 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Frank ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2013 18:04
Triplaris americana Antworten

Ein baumbildendes Knöterichgewächs. Innen hohl, mit Ameisen zur Untermiete -
am Naturstandort. Was es alles gibt...http://translate.google.de/translate?hl=...280%26bih%3D709







LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2013 21:27
#2 RE: Triplaris americana Antworten

Hallo Nico - und natürlich alle Anderen !!

Ich hol das Thema wieder hoch, weil die Stecklinge aus denen letztendlich zwei
Pflanzen entstanden von Nico stammen.
Trotzdem, einen kleinen Anteil halte ich mir auch zugute . Die Dinger
sind nämlich hohl und ich hielt die Bewurzelung für ziemlich aussichtslos.

Nico, das ist einer der beiden. Steht seit einiger Zeit im Freien. Passt ihm nicht
recht. Wind usw.... Aber da muß er jetzt mal durch. Im Gewächshaus schnappt das Ding
vor Wachstumsfreude ja über Hat sogar schon einen 2. Austrieb aus der
Erde...





LG Frank

P.S. Den Blechschuppen in seinem "gepflegten Zustand" bitte ich wohlwollend zu übersehen

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

21.08.2013 23:02
#3 RE: Triplaris americana Antworten

Wenn du nicht auf den Schuppen aufmerksam gemacht hättest , dann hätte ich ihn gar nicht gesehen .....
Ich seh nur Pflanzen .
Steiles Gewächs !
Und die ist tatsächlich innen hohl ?
Wie hast du DIE bewurzelt ????

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Nico ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2013 07:36
#4 RE: Triplaris americana Antworten

Es sieht so aus, als breite "Long John" seine Arme aus, um deinen schönen Schuppen vor unseren neugierigen Blicken zu schützen.
Dabei gibt es an deinem Schuppen doch nun wirklich nichts auszusetzen. So weit ich das sehen kann, hat er Wände, ein Dach, ist gut belüftet und erfüllt alle Kriterien, die ein Schuppen erfüllen sollte.
Die Triplaris haben sich wirklich gut bei dir entwickelt. Ich schätze mal, die Triebe, die aus dem Boden wachsen könntest du als Ableger abtrennen? Das wäre dann ja eine sicherere Art der Vermehrung.


Das sind meine beiden,
ich habe sie dieses Jahr nicht rausgestellt, werde sie aber runter in den Wintergarten bringen,
da ist es heller und wärmer als im Pflanzenzimmer.


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2013 09:52
#5 RE: Triplaris americana Antworten

Zitat von Nico im Beitrag #4
Es sieht so aus, als breite "Long John" seine Arme aus, um deinen schönen Schuppen vor unseren neugierigen Blicken zu schützen.
Dabei gibt es an deinem Schuppen doch nun wirklich nichts auszusetzen. So weit ich das sehen kann, hat er Wände, ein Dach, ist gut belüftet und erfüllt alle Kriterien, die ein Schuppen erfüllen sollte. ...


Früh, kurz vor Acht, also quasi noch mitten in der Nacht , rethorisch schon so gut drauf ...
also wirklich...Respekt !
Herrlich, definiere Schuppen ...Aufgabe gelöst, SEHR GUT, setzen!

Übrigens, das Ding ist tophäßlich, vorne verrostet und harrt noch einer sinnvollen Nutzung

Mathilde,
Kokohum - Perlit Gemisch, Bewurzelungspulver, das Töpfchen in einer Wasserschale stehend, bei ~25°C in gespannter Luft und hell.
So die Kurzfassung

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

22.08.2013 22:28
#6 RE: Triplaris americana Antworten

Danke Frank !
Dachte nicht , dass man hohle Pflanzenteile bewurzeln kann ...
Habe es auch mal bei irgend etwas versucht , weiß aber nicht mehr, was das war - kein Erfolg .
Allerdings war ich damals auch pflanzenmäßig noch nicht so weit "ausgebildet" !

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Nico ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2013 13:24
#7 RE: Triplaris americana Antworten

So und nun noch ein ganzkörperfoto von meinen kleinen Lieblingen.
Ich wollte die doch in den Wintergarten stellen, hab ich aber wohl vergessen. Einen größeren Topf gibt es erst nächstes Jahr, allzuviel Wachstum haben sie somit nicht vorzuweisen.
...was aber ja auch ganz gut ist.


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2013 14:00
#8 RE: Triplaris americana Antworten

Ja,ja...die Wachswütigen Aber schöne Pflanzen !

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2014 19:58
#9 RE: Triplaris americana Antworten

Beide Pflanzen leben noch, werden aber regelmäßig geschnitten.
Links bereits gestutzt, rechts noch nicht.



Die Blätter werden recht groß. Hier mit 53 cm in der Länge
und 23 cm in der Breite.





Innen hohl...und wie man auf den Bildern auch sieht,
Verschneiden wird mit Neuaustrieb quittiert.





LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz