Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 423 mal aufgerufen
 Bananen und bananenartige Pflanzen
Frank ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2013 13:49
Musa sikkimensis antworten

Die Mama dieser Gruppe...



bringt jetzt eine Blüte.




Übrigens zerlegt die Gruppe nunmehr den Kübel.
Die Wurzeln drücken die Bretter aus den Pfosten
Sie obiges Foto; unten rechts

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Sandras-Hexenzauber-Garten Offline




Beiträge: 415

26.08.2013 15:30
#2 RE: Musa sikkimensis antworten

Schneidest Du sie ab zum überwintern ? Topfst Du sie noch mal um ?

Meine beiden sind noch ganz klein, um die 80 cm :(

Träume nicht Dein Leben sonder lebe Deinen Traum


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2013 16:29
#3 RE: Musa sikkimensis antworten

Bisher hab ich im Herbst nur Blätter ringsrum abgeschnitten und
den Kübel übern Winter in einen Raum gestellt. Glücklicherweise
hab ich eine entsprechend hohe Lokalität.
Nächstes Jahr werde ich aber das Ganze mal teilen müssen und neu pflanzen.
Um eine M. sikkimensis groß zu ziehen, sollte der Kübel 60 -80l haben.
Man kann die Kindel - wenn groß genug - ja auch abtrennen. Dann wird's
im Topf für die Mutterpflanze nicht so arg eng.

Hier gibt's 'ne Seite zum Thema Bananen: www.bananenhobby.de

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2014 16:43
#4 RE: Musa sikkimensis antworten

Was ich vergaß, noch mal die Blüte dieser Banane zu zeigen.
Allerdings hielt sich meine Begeisterung auch in Grenzen.
Während Musa basjoo und Musa textilis schöne Blüten mit abstehenden
Blüttenblätern - so richtige "Blütensterne" brachten - beschränkt sich
das bei der Sikkimensis auf eine "Bommel". Wenn's hochkommt, steht mal
ein Blütenblatt ab...



...wie heute und hier:



Dann fällt das einzelne Blüttenblatt ab und die "Bommel"
hängt wieder einfach so rum, bis sich wieder mal was abhebt.
Ausgesprochen langweilig !

Von den ersten Reihen weiblicher Blüten blieb das übrig:



Nun ja, wird sich wohl noch ein paar Wochen abblättern...geht
ja schon monatelang so. Meine Meinung ist tatsächlich, dass man
mit einer Musa basjoo "besser bedient" ist, wenn man sich mal an
einer Bananenblüte erfreuen will. Robuster ist sie außerdem.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Denise Offline




Beiträge: 4.389

02.02.2014 16:50
#5 RE: Musa sikkimensis antworten

Aber die Blütenfarbe gefällt mir . Die der Basjoo ist unscheinbar.

Lieber Gruss Denise


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2014 18:44
#6 RE: Musa sikkimensis antworten

Zitat von Denise im Beitrag #5
Aber die Blütenfarbe gefällt mir . Die der Basjoo ist unscheinbar.

Lieber Gruss Denise


Wie immer alles Geschmackssache . Aber so als Blüte - eindrucksvoller die Basjoo



Farbe und Form vereint die Textilis noch besser



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Denise Offline




Beiträge: 4.389

02.02.2014 18:55
#7 RE: Musa sikkimensis antworten

Das ist wirklich Geschmacksache Mir gefällt die Rote besser! Haben diese Bananen Samen drin??? , oder reifen die auch nicht aus wie die Basjoo.

Lieber Gruss Denise


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2014 19:11
#8 RE: Musa sikkimensis antworten

Samen sind drin. Aber ausgereift sind bei mir bisher immer nur die Früchte
von Musa velutina. Die Großen passen nicht in's Gewächshaus und so schaffen sie
es nie auszureifen. Da das Ganze ja seine Zeit braucht, kommen sie bei mir
immer mit der kalten Jahreszeit in die Quere und da reichen in der Werkstatt
Temperatur, Luftfeuchte usw. einfach nicht aus. Die Früchte stagnieren dann und
fallen letztendlich ab.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Denise Offline




Beiträge: 4.389

02.02.2014 19:21
#9 RE: Musa sikkimensis antworten

Das ist aber schade

Lieber Gruss Denise


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2014 19:34
#10 RE: Musa sikkimensis antworten

Ach so, Du zieltest auf Vermehrung ab Da bietet sich ab und an eher ein Kindel an !
Ich hab mit Bananensamen - ich glaube ich schrieb es unlängst irgendwo - überhaupt nichts am
Hut. Bei mir ist noch nie was gekeimt
Selbst von meinen reifen Velutina nicht. Aber ich habe von denen Samen einem Bekannten gegeben und der
brachte mir dann Sämlinge zurück. Irgendwie blamabel - keine Ahnung...

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Denise Offline




Beiträge: 4.389

02.02.2014 22:06
#11 RE: Musa sikkimensis antworten

Da geht es mir doch gleich. Ich hatte noch nie Glück mit Bananensamen - aber wenn der doch so frisch wäre..... Bei einem Kindl würde ich natürlich auch nicht nein sagen

Lieber Gruss Denise


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor