Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 513 mal aufgerufen
 Zimmerpflanzen
Skorpion ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2014 15:20
Glücksbambus Antworten

Ich habe mir überlegt, einen Glücksbambus zuzulegen. Dann habe ich gehört, das er giftig sein soll. Im Netz habe ich Seiten gefunden, die sagen, das er nur für Tiere gefährlich ist, andere sagen man soll Kinder davon fernhalten. Aber nirgendwo hab ich gefunden was von der Pflanze genau giftig ist und worauf ich achten soll. Kann ich sie unbedanklich in mein Wohnzimmer stellen? Muss ich darauf achten wo ich sie anfasse, oder nur, das niemand, weder Katze noch Kind, in die Pflanze beißt?
Ich hab wenig ahnung von Pflanzen und bin bei Giftpflanzen immer besonders vorsichtig. Nur leider finde ich nicht wirklich viel informationen über diese Drachenbaum art.
Kann mir einer weiterhelfen?

Ich bin übrigens zum ersten mal hier und hab dementsprechend keine ahnung ob ich hier richtig bin...


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 16.722

24.08.2014 16:12
#2 RE: Glücksbambus Antworten

Hallo Skorpion,
das habe ich über Glücksbambus herausgefunden.

Zitat
Da die Pflanze in geringem Maße das Gift Saponin enthält, kann es zu Verdauungsstörungen wie z.B. Durchfall kommen. Saponin ist jedoch nur dann gefährlich, wenn es in die Blutbahn gelangt, da es die roten Blutkörperchen zerstört.

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Skorpion ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2014 16:41
#3 RE: Glücksbambus Antworten

Wo ist das Gift denn enthalten? In den Blättern oder im Stamm? Ist es so eine sichtbare Flüssigkeit, die man im notfall aus Wunden ausspülen könnte? Oder falls Kinder was in den Mund bekommen haben?


tarasilvia Offline

Moderator


Beiträge: 8.203

24.08.2014 17:04
#4 RE: Glücksbambus Antworten

Hallo Skorpion

Herzlich Willkommen hier im Forum.

Schau mal ob dir das weiter hilft.

http://www.gartendialog.de/zimmerpflanze...bus-pflege.html

Etwas weiter unten: Ist der Wasserbambus giftig

Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Skorpion ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2014 17:14
#5 RE: Glücksbambus Antworten

Wenn ich das richtig verstehe, nimmt man das Gift nur auf, wenn man etwas von der Pflanze ist. Muss ich dann etwas beachten wenn ich in beschneide? Z.b wenn ich Gelbe stellen abtrenne, besteht die gefahr das ich etwas von dem Gift auf die Haut oder in Wunden bekomme und es so ausversehen aufnehme, oder Leute die mich berühren? Und kann ich das Gfit sehen?


tarasilvia Offline

Moderator


Beiträge: 8.203

24.08.2014 17:22
#6 RE: Glücksbambus Antworten

Ich denke das es reicht nach dem schneiden die Hände und die eventuelle Wunde zu waschen und gut.

Das fernhalten von Kindern und Tieren bezieht sich bestimmt darauf das Kinder häufig mal was in den Mund stecken und Tiere auch gerne mal Pflanzenteile fressen.

Ich arbeite mit Pflanzen davon sind besonders der Oleander uns die Burgmansia hoch giftig. Ich wasch mir nach dem arbeiten mit diesen Pflanzen die Hände und alles ist gut.
Neulich habe ich die Oleander geschnitten und einiges an Saft ist auf meine Haut getropft aber ich bin noch gesund und munter.


Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Skorpion ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2014 17:31
#7 RE: Glücksbambus Antworten

Mein Problem ist vorallem, das die katze schon mal unbemerkt an Pflanzen knabbert. Wenn sie jetzt an den Bambus geht und jemand die offene stelle der Pflanze hinterher ausversehen berührt würde ich nur gern wissen, ob man das hinterher bemerkt.


tarasilvia Offline

Moderator


Beiträge: 8.203

24.08.2014 17:37
#8 RE: Glücksbambus Antworten

Nein das nicht, da die Wunde der Pflanze schnell abtrocknet.

Ich würde mir höchstens sorgen wegen der knabbernden Katze machen.

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Skorpion ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2014 17:44
#9 RE: Glücksbambus Antworten

Okay, vielen Dnak. Auf die Katze werd ich dann besser aufpassen. Obwohl ich meine das sie schon mal Weihnachsstern gegessen und es trotzdem unbeschadet überlebt hat...


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 16.722

24.08.2014 17:52
#10 RE: Glücksbambus Antworten

Hallo Skorpion,
das ist alles nicht so tragisch. Ich habe sehr viele Giftpflanzen und drei Katzen und einen Hund.
Die Katzen knabbern regelmäßig an den Iris herum und unser Kater hatte sogar schon mal von der Engelstrompete was abbekommen. Dann wurde gekotzt, es war ihnen speiübel und am nächsten Tag war wieder alles ok.
Was die draußen noch anknabbern möchte ich lieber nicht wissen.

Ich hab als Kind immer an einer Clivie rein gebissen, bis meine Mutter sie dann weg schmiss.

Hier bei Wikipedia steht eigentlich alles was man über Saponine wissen muss. Von einige macht man z. B. Seife.
http://de.wikipedia.org/wiki/Saponine

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Skorpion ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2014 18:36
#11 RE: Glücksbambus Antworten

Das beruhigt ziemlich, danke. Bin halt so ängstliches Ding das sich immer horroszenarien ausmalt.

Werd mir die seite mal anschauen.


katrin Offline



Beiträge: 5.334

25.08.2014 08:33
#12 RE: Glücksbambus Antworten

@ Skorpion

Sorry, aber ich mußte schon bissel lächeln - nicht böse gemeint!

Die Szenarien, die Du beschreibst, sind ziemlich übertrieben. Es gibt schon Pflanzen, bei denen reicht es, etwas Saft in eine Wunde zu bekommen und das kann dann im Ernstfall tödlich enden (dazu gehören einige heimische Pflanzen wie z.B. Eisenhut oder Goldregen). Im allgemeinen sind die meisten unserer Zimmerpflanzen giftig, nur eben nicht tödlich und normalerweise ißt man sie nicht. Es ist wesentlich einfacher, die Zimmerpflanzen aufzuzählen, die nicht giftig sind - außer Grünlilie, Katzengras und Tradeskantie fällt mir da im Moment gar nichts ein *g* Man müßte aber schon ziemlich viel von dem Zeug essen, um ernsthaft Probleme zu bekommen. Der "Glücksbambus" - der in Wahrheit eine Dracena ist und mit Bambus gar nichts zu tun hat - wird auch in Paludarien als Sumpfpflanze verwendet und schadet dort weder Fischen noch Reptilien.

Ich hab zu Hause einige recht giftige Amaryllis - eine Boophane z.B. - auf die passe ich schon auf, wenn wir Besuch von kleinen Kindern haben und ich ziehe da beim Umtopfen auch Handschuhe an. Aber das sind eher Ausnahmen, denke ich.


Skorpion ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2014 11:27
#13 RE: Glücksbambus Antworten

Ich weiß, das das alles vielleicht etwas lächerlich klingt. Aber das ist einfach ein blödes Problem von mir. Ich hab einfach keine Ahnung von dem Zeug, höre das das Giftig ist und mal mir dann immer so blöde Szenen aus. Dann bekomm ich sie einfach nicht mehr aus dem Kopf raus...
Dann blamier ich mich lieber mal, um gewissheit zu haben, als ständig bei diesen gedanken zu hängen.
Ich glaub, ich hab einfach zu viel Freizeit...


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 16.722

25.08.2014 12:42
#14 RE: Glücksbambus Antworten

Hallo Skorpion,

Zitat
Ich glaub, ich hab einfach zu viel Freizeit...


jetzt wo du hier im Forum bist, könnte sich das schnell ändern.
Vorsicht Suchtgefahr!

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


katrin Offline



Beiträge: 5.334

25.08.2014 14:38
#15 RE: Glücksbambus Antworten

Zitat von Skorpion im Beitrag #13
Ich weiß, das das alles vielleicht etwas lächerlich klingt.
Nein, ich wollte Dich nicht lächerlich machen, ich hab eben nur ein bissel geschmunzelt. War echt nicht bös gemeint.

Und im Grunde ist es bestimmt auch besser, sich paar Gedanken mehr zu machen.


Pterodiscus  »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz