Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 614 mal aufgerufen
 Schädlinge und Erkrankungen
Lorraine Online

Moderator


Beiträge: 22.184

06.12.2014 10:23
Hibiskus-spezifische Schädlinge Antworten

In diesem neuen Unterforum werden künftig Hibiskus-spezifische Schädlinge und die daraus resultierenden Schadbilder in Beschreibungen und Bildern zusammengetragen.
Im Anschluß können wir hier über verschiedene Schädlingsbekämpfungen diskutieren.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Lorraine Online

Moderator


Beiträge: 22.184

08.12.2014 21:42
#2 RE: Hibiskus-spezifische Schädlinge Antworten

Morgen werde ich mal die Spinnmilben angehen. Leider (oder für mich zum Glück) habe ich überhaupt keine Erfahrung mit der Hibiskuswelke. Vielleicht kann jemand anders was dazu schreiben.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Lorraine Online

Moderator


Beiträge: 22.184

09.12.2014 12:35
#3 RE: Hibiskus-spezifische Schädlinge Antworten

So, die Spinnmilben sind erledigt. Als nächsten tierischen Schädling werde ich demnächst die Trauermücke vorstellen.
Aber demnächst sollen auch die tierischen Nützliche während der Freilandperiode zum Zug kommen.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Lulu Offline




Beiträge: 145

16.12.2014 17:06
#4 RE: Hibiskus-spezifische Schädlinge Antworten

Hallo liebe Hibiskus-Freunde!
Ich bin neu hier. Mein Name ist Lucy und ich bin Hibiskussüchtig! [alien]

Das Thema Trauermücken interessiert mich ungemein, ich habe ein massives Problem mit ihnen.
Habe schon unzählige Pflanzen verloren, alle Sämlinge gehen ein und nicht einmal banale Stecklinge wollen mehr bewurzeln. [sad]
Habe schon einiges versucht, wie z.B. Nemaplus, Culinex Tab plus. Zuletzt habe ich auch "Lizetan zum Gießen" von Bayer benutzt.
Letzteres hilft zwar sehr gut gegen Weiße Fliegen, doch die Trauermücken nerven munter weiter.
Weiß jemand Rat?

Danke und viele Grüße
Lucy


Lorraine Online

Moderator


Beiträge: 22.184

16.12.2014 17:32
#5 RE: Hibiskus-spezifische Schädlinge Antworten

Hallo Lucy, das ist aber schön, daß wir einen weiteren Hibiskus-Fan in unserer Runde haben!😃

Das Thema Trauermücken bei Hibisken möchte ich demnächst angehen. Bei mir haben die ersten "Schätzchen" vorige Woche auch wieder Einzug gehalten.
Lucy, wärest Du so nett und würdest Dich noch im offiziellen Begrüßungsthread kurz vorstellen? Die Nicht-Hibiskus-Fans schauen nämlich nicht unbedingt hier herein.

Zum Schluß bin ich natürlich gespannt, welche Pflanzen Du hast und seit wann Du dem Hobby verfallen bist. Bilder sind hier immer willkommen.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 15.399

16.12.2014 18:18
#6 RE: Hibiskus-spezifische Schädlinge Antworten

Hallo Lucy,
herzlich willkommen in unserem Forum.

Nur kurz was ich bei Trauermücken mache. Lorraine kann es ja später löschen, wenn sie das Thema Trauermücken als neuen Thread aufgreift.
Als erstes die Erde wechseln. Die Wurzeln schön auswaschen.
Ist die Pflanze neu getopft mache ich immer eine dicke schicht Sand auf die Erde.
Darauf kommt dann feines Lavagranulat. Durch die Lava vermeidet man, das beim Gießen der Sand nicht weggespült wird.
Gleichzeitig hindert es die Trauermücken daran ihre Eier in die Erde zu legen.
Falls noch Larven im Wurzelbereich verblieben sind, können diese nicht durch diese Schicht nach oben wandern.
So stirb der Rest der noch rumfliegt bald aus.

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz