Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 1.752 mal aufgerufen
 Caudexpflanzen
Seiten 1 | 2 | 3
Rumpelstilzchen Offline




Beiträge: 487

06.08.2017 14:31
#31 RE: Sämlinge "Begonia Dregei" und "Zweihäusige Kermesbeere" Antworten

Zitat von katrin im Beitrag #30
- wenn man keinen Wert auf den interessanten Caudex legt. Den bilden meines Wissens nur Sämlingspflanzen.



Naja, der Caudex ist bei Stecklingen vielleicht nicht so eindrucksvoll, aber die bilden schon einen aus. Dauert allerdings ein/zwei Jahre.

Andreas


katrin Offline



Beiträge: 4.614

06.08.2017 16:33
#32 RE: Sämlinge "Begonia Dregei" und "Zweihäusige Kermesbeere" Antworten

Bist Du sicher? Das wäre ja klasse. Ein / zwei Jahre dauert es bei Sämlingen ja auch. Mindestens.

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


Rumpelstilzchen Offline




Beiträge: 487

06.08.2017 17:59
#33 RE: Sämlinge "Begonia Dregei" und "Zweihäusige Kermesbeere" Antworten

Ja, ich bin einigermaßen sicher. Der Caudex wird nicht so eindrucksvoll wie bei Sämlingen, aber z.B. für einen ansehnlichen Bonsai reicht es und man hat bei der Vermehrung nicht diese Probleme mit den winzigen Samen und den folgenden winzigen Sämlingen.

Andreas


rumborack Offline




Beiträge: 4.584

08.08.2017 16:51
#34 RE: Sämlinge "Begonia Dregei" und "Zweihäusige Kermesbeere" Antworten

Hi, Bernhard,

die "Begonia dregei" verträgt schon mal ein paar Tage Trockenheit. Nach dem angießen richtet sie sich wieder auf.

Hab schon wieder ein paar Stecklinge in der "Arbeit". Nach dem 1. Jahr bildet sich ein Caudex, der sich überirdisch gut entwickelt.

Schneide mal die Triebe etwas zurück, gibt einen kompakteren Wuchs.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Zausel Online




Beiträge: 3.926

14.05.2018 14:01
#35 RE: Sämlinge "Begonia Dregei" und "Zweihäusige Kermesbeere" Antworten

Zitat von rumborack im Beitrag #34
Hi, Bernhard,

die "Begonia dregei" verträgt schon mal ein paar Tage Trockenheit. Nach dem angießen richtet sie sich wieder auf. ...

Den Eindruck habe ich nicht, Kalle. Ich lebe in panischer Angst, daß die mir zu den Blättern auch noch Äste abwirft.
Hast du die Pflanze irgendwo mal vorgestellt und die Pflegebedingungen aufgeschrieben?
(uuups- Andreas hatte ja auch genauer geschrieben)

Liebe Grüße- Bernhard.


rumborack Offline




Beiträge: 4.584

21.05.2018 16:11
#36 RE: Sämlinge "Begonia Dregei" und "Zweihäusige Kermesbeere" Antworten

Hi, Berenhard.
Entschuöldige, daß ich mich so spät melde.
Hatte so einiges um die Ohren.

Habe noch 6 Sämlinge in der Mache. Die hatten sich mit Mehltau infiziert. Habe die Triebe bis auf kleine Stummel 2.3 Augen runtergeschnitten. Jetzt treiben sie wieder.
Und wenn sie mal Triebe abwirft - macht nix. die kommt wieder. Nur nicht zu nass halten. Ist wie bei Orchideen.
Erst wieder anfeuchten wenn die Blätter schlapp runterhängen.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Zausel hat sich bedankt!
Zausel Online




Beiträge: 3.926

21.05.2018 23:49
#37 RE: Sämlinge "Begonia Dregei" und "Zweihäusige Kermesbeere" Antworten

Zitat von rumborack im Beitrag #36
... Erst wieder anfeuchten wenn die Blätter schlapp runterhängen.

Genau. Dann hängen die Äste aber wie bei einer Trauerweide.


(die Blätter sind nicht ganz so dunkel, an fast jeder Triebspitze ein, zwei Blütchen/ Knöspchen)

Liebe Grüße- Bernhard.


krissiLE findet das Top
rumborack Offline




Beiträge: 4.584

25.05.2018 08:42
#38 RE: Sämlinge "Begonia Dregei" und "Zweihäusige Kermesbeere" Antworten

Hallo Bernhard,

schneid die Triebe nach "gusto" runter. Sonst wird das Gewächs unübersichtlich. Der Caudex wird auch dadurch stärker.
Die Triebe kannst du im Wasserglas bewurzeln und ratz fatz haste neue.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Seiten 1 | 2 | 3
«« Pachypodium
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor