Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 484 mal aufgerufen
 "Kraut am Wegesrand"
Froschkönig Offline



Beiträge: 10.683

05.06.2016 19:47
Gewöhnlicher Natternkopf - Echium vulgare Antworten

Sät sich immer wieder bei mir im Garten aus und ich lasse ein paar Pflanzen stehen.

LG, Günter


rumborack Offline




Beiträge: 4.649

05.06.2016 21:56
#2 RE: Gewöhnlicher Natternkopf Antworten

Günter,
das ist eine ausgezeichnete Bienenweide. Der wächst auf mageren Böden, Schutthalden, Bergehalden.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Froschkönig Offline



Beiträge: 10.683

05.06.2016 21:58
#3 RE: Gewöhnlicher Natternkopf Antworten

Das ist auch der Grund, warum ich ihn stehen lasse: Bienenweide

LG, Günter


Froschkönig Offline



Beiträge: 10.683

12.06.2018 20:49
#4 RE: Gewöhnlicher Natternkopf - Echium vulgare Antworten



Er ist ein wenig durch den Garten gewandert und blüht jetzt an einer völlig anderen Stelle.

Ich habe gerade gesehen, dass in verschiedenen Shops im Internet diese Pflanze für € 3,50 verkauft wird.

LG, Günter


Folgende Mitglieder finden das Top: Gabi, krissiLE und Seerose
rumborack Offline




Beiträge: 4.649

14.06.2018 09:37
#5 RE: Gewöhnlicher Natternkopf - Echium vulgare Antworten

Natternkopf, Nachtkerze und Königskerze in Variationen wächst bei uns auf der Bergehalde wie Hoppaz.

Heute heißt es ja Landschaftsbauwerk. Erst waren die Umweltschützer mit allem was sie hatten gegen diese "Halde".
Jetzt, wo sich alles mögliche Kraut darauf breitmacht und auch Getier, sind sie "Schon immer für diese Anlage gewesen".

Verrückte Welt.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Zausel Offline




Beiträge: 4.179

14.06.2018 16:01
#6 RE: Gewöhnlicher Natternkopf Antworten

Zitat von rumborack im Beitrag #2
... Der wächst auf mageren Böden, Schutthalden, Bergehalden.

Zur Not auch an Wegrändern.

Liebe Grüße- Bernhard.


Froschkönig Offline



Beiträge: 10.683

14.06.2018 17:31
#7 RE: Gewöhnlicher Natternkopf Antworten

Es ist halt eine Wildpflanze, die (zumindest für mich) einen hohen Zierwert und für die Insekten einen großen Nutzen hat.

Liebe Grüße,
Günter


rumborack Offline




Beiträge: 4.649

14.06.2018 21:23
#8 RE: Gewöhnlicher Natternkopf Antworten

Je magerer der Boden um so besser (Schutt- und Abraumhalden)

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Froschkönig Offline



Beiträge: 10.683

14.06.2018 21:35
#9 RE: Gewöhnlicher Natternkopf Antworten

In meiner 'mageren' Ecke ist er etwa 40 cm groß und unverzweigt, in meinem Blumenbeet 150 cm und wegen der vielen Nebentriebe auch fast so breit. Er scheint sich in meinem mit Kompost gedüngten Beet wohl zu fühlen, habe ich den Eindruck

Liebe Grüße,
Günter


Froschkönig Offline



Beiträge: 10.683

28.10.2019 14:49
#10 RE: Gewöhnlicher Natternkopf Antworten

Schneidet man nach der Hauptblüte den Blütentrieb heraus, passiert folgendes:



Es kommt zu einer Nachblüte mit vielen kleinen Blütentrieben.

Liebe Grüße,
Günter


Folgende Mitglieder finden das Top: Gabi, Sally, Zausel und Maggy
Königskerze »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz