Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 324 mal aufgerufen
 Was bin ich!
Teddy Offline



Beiträge: 2.114

01.04.2017 12:49
Rhipsalis, welche ? Antworten

Mein Tipp einer Hatiora bei dieser Pflanze war falsch, es ist wohl ziemlich sicher eine Rhipsalis.
Leider habe ich anhand von Fotos im Netz nicht die Sorte rausfinden können. Kann jemand helfen?
Auch diese Pflanze blüht zuverlässig nur immer um Weihnachten, aber jetzt kommt schon wieder eine umfangreiche Nachblüte.


katrin Offline



Beiträge: 5.334

01.04.2017 20:55
#2 RE: Rhipsalis, welche ? Antworten

Schau mal bei Rhipsalis capilliformis

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


Teddy Offline



Beiträge: 2.114

02.04.2017 13:16
#3 RE: Rhipsalis, welche ? Antworten

Nein, die ist es definitiv nicht, die ist zu fein und gleichmäßig.

Ein Tipp war auch: cereuscula und das scheint lt. meinen Vergleichsfotos am besten hinzukommen.

Eine dritte Art, die ich habe, ist lt. google wohl die pilocarpa.

Manchmal unterscheiden sie sich in den Blüten, da muß ich einfach mal vergleichen.


Zausel Online




Beiträge: 4.905

02.04.2017 13:36
#4 RE: Rhipsalis, welche ? Antworten

Zitat von Teddy im Beitrag #1
... Auch diese Pflanze blüht zuverlässig nur immer um Weihnachten, aber jetzt kommt schon wieder eine umfangreiche Nachblüte. ...

Ahnungslos, wie ich bin, vermute ich mal, dass ein Foto der Pflanze zur Hauptblüte evtl. etwas besser helfen könnte, deren Habitus eindeutig zu verdeutlichen.

Liebe Grüße- Bernhard.


katrin Offline



Beiträge: 5.334

02.04.2017 14:24
#5 RE: Rhipsalis, welche ? Antworten

R. cereuscula kann hinkommen, den kann man recht leicht bestimmen, er hat an den Triebspitzen zusammengesetzte Areolen. Wenn R. capilliformis viel Licht bekommt, wächst er gedrungener. Ich hab einen im Bad hängen, der ist ausgesprochen filigran. Allerdings bekommt er viel zu wenig Licht, deshalb blüht er auch nie. Der hat gar keine Areolen und überall kleine Luftwürzelchen.

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


tarasilvia Online

Moderator


Beiträge: 8.294

13.08.2017 22:36
#6 RE: Rhipsalis, welche ? Antworten

sagt mal wie gießt ihr eure Rhipsalis? Ich lieg da mit meiner Chefin im klinisch. Ich habe sie aus Stecklingen gezogen, anfangs tat sie sich schwer, dann habe ich ihr ein durchlässigeres Substrat gegeben und sie hat sich gut entwinkelt. Plötzlich wurde sie dünner und dünner. bis mir auffiel das wir zu zweit gießen. Meine Chefin kann es nicht lassen. Sie sagt ihre bekommt jeden Tag Wasser, was ich ja nicht mal in frage Stelle. Nur eben das es ja keine Sumpfpflanze ist die permanent im Wasser steht. Nun habe ich das gießen eingestellt und weiger mich die Pflanze weiter zu gießen und lehne jede Verantwortung dafür ab.

Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Teddy Offline



Beiträge: 2.114

14.08.2017 09:00
#7 RE: Rhipsalis, welche ? Antworten

Ich habe ja div. Sorten und die bekommen sehr wenig Wasser. Z.B. stehen alle z.Zt. im Gewächshaus u. ich gieße sie je nach Sonne und Wärme
ca. alle 2-3 Wochen. Wenn sie dann ins Haus umziehen u. im warmen Zimmer stehen, handhabe ich es genauso. Manchmal bildet sich zwischen Erde
u. Topf ein 1 cm großer Spalt. Wenn dann Knospen erscheinen, gieße ich etwa jede Woche (aber auch wenig) u. gebe dann auch ein wenig Dünger.
Und als Substrat haben alle Kakteenerde m. etwas Perlite.


tarasilvia Online

Moderator


Beiträge: 8.294

14.08.2017 17:17
#8 RE: Rhipsalis, welche ? Antworten

Danke Teddy! Dann bin ich ja doch nicht so falsch. Ich gieße jetzt bei der Hitze jeden 2 Tag, das Substrat "Kakteenerde mit etwas Pon" habe ich immer etwas abtrocknen lassen. Als wieder in den Wintergarten kam war der Untersetzer etwa 3 cm voll Wasser das Substrat platsch nass. Ich bin natürlilch erst mal im Kreis gesprungen habe mich aber beherrscht und meinte die muß ich ja die nächsten 3 Wochen nicht gießen aber wenn es so für sie in Ordnung ist solls für mich gut sin.

Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Teddy Offline



Beiträge: 2.114

15.08.2017 10:19
#9 RE: Rhipsalis, welche ? Antworten

Ich glaube, sie brauchen auch diese langen Trockenperioden, um Blüten hervorzubringen.
Meine stehen/hängen z.B. im Winter in Räumen um 15 °, 10° und manchmal sogar im unbeheizten Wintergarten (wo es auch unter 5° werden können) und dann im Kalten meistens kein Wasser,
höchstens mal einige Tropfen.
Volle Sonne sowieso nicht und plötzlich kommen dann Knospen. Eine Sorte hat seit le. Weihnachten gerade das 3. Mal geblüht.


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz