Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.582 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | 2 | 3
Sally Online




Beiträge: 2.865

27.10.2013 08:51
#31 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Wenn er nicht so groß wäre und einjährig........

Blüten schauen schön aus.

LG
Sally


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

27.10.2013 12:11
#32 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Ich bin mal gespannt was einjährig letztlich unter meinen Bedingungen hier bedeutet.
Ich habe kein vollständiges Gefühl für die tatsächlichen Verhältnisse, die diese Pflanze am Naturstandort hat.
Da dauert es vielleicht von der Keimung bis zum Vergehen nicht mal 365 Tage. Hier, mit kühleren
Temperaturen usw., werden vielleicht anderthalb Jahre draus ?
Angelegt ist in ihr ja sicherlich der Kreislauf bis zur Blüte/ Samenbildung. Blühen tut sie ja nun.
Aber damit steht sie noch am Anfang. Derzeit wächst sie ja auch wieder recht heftig.
Jedenfall's schaut es nicht so aus, als wolle sie nächste Woche verdorren
Ich weiß nicht ob ich's schon schrieb; sie wird beleuchtet. Muß man auch dazu sagen. Sonst wäre sie
sehr wahrscheinlich schon im Eimer.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2014 00:15
#33 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Lange nichts zu dieser Pflanze geschrieben...aber sie lebt noch !
Die Blüte dauerte bis in den Dezember hinein an.
Leider hatte ich das weitere Wachstum dieses Gewächses im Herbst völlig
unterschätzt. Ich hatte sie etwas seitlich, also nicht im höchsten Teil
des Gewächshause plaziert und meinte das Angebot an Höhe reiche aus.
Das war ein Irrtum. Sie wuchs weiter und hat 5m erreicht. Allerdings wachsen
die längsten Triebe am Gewächshausdach längs, so dass das Ganze optisch nicht
sehr schön aussieht. Einen 60l Bottich mit Substrat und hohem Wasserstand samt
Pflanze, schleppt man eben auch mal nicht so einfach weg, zumal die Plumerien
ringsrum stehen und insgesamt in der Ecke räumliche Enge herrscht.

Was aber interessant ist: Im März begann die Pflanze wieder zu blühen. Und währenddem
von den Blüten von Okt.- Dez. keine einzige Samen bildete, geschieht dies jetzt an
den Blüten, die sich seit März zeigen.



Angesichts dieses Umstandes könnte ich schon wieder wankelmütg werden, es doch noch mal
zu probieren. Zumal man jetzt doch einige Erfahrungen sammeln konnte, die ich bisher
nirgendwo gelesen habe.
Es heißt sie sei einjährig. Man liest das so häufig und so will ich das auch nicht bestreiten.
Bedingungen am Naturstandort mögen dies bedingen. Bis jetzt ist sie aber hier noch
quicklebendig.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2014 14:39
#34 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Wer es mal probieren mag, melde sich bitte wegen frischem Samen.
Zum Erfolg braucht die Pflanze allerdings für ein Jahr durchgehend Wärme, Licht,
ein Pflanzgefäß mit 40 -60 l und stets feuchtes , besser nasses Substrat.
Und natürlich Platz nach oben. Früchte werden derzeit fleißig gebildet.





LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2014 16:28
#35 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Worauf die überall lesbare Aussage einjährig basiert,
ist mir schleierhaft. Es mag ja an bestimmten Standorten und mit wechselnden Bedingungen
so sein, dass die Pflanze eingehen muß (Trockenzeiten ?)und sich durch Samen dann für die
nächste Vegetationsperiode vermehrt, aber die Pflanze die hier steht,
lebt immer noch.
Eine Höhe von 5-6m ist glaubhaft und wurde binnen Jahresfrist erreicht.
Inzwischen zurückgeschnitten, treibt sie wieder aus. Optisch nicht sonderlich
attraktiv, pflege ich sie nur noch weiter, weil ich gespannt bin, wann sie
evtl. von selbst vergeht.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz