Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.582 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | 2 | 3
Frank ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2013 01:02
Pentapetes phoenica Antworten

Ich weiß nicht ob von Euch schon jemand über die Samenangebote zu dieser Pflanze in ein paar Shops im Netz gestolpert
ist ?
Ich hab zum 3.x ausgesät und endlich ist mal wenigstens ein Pflänzchen entstanden. Es heißt, es sei ein einjähriges
'Unkraut' aus Südasien, welches auf feuchten Wiesen und auf Reisfeldern gedeiht. Als ich letzteres mitbekam, hab ich die Pflanze
in einen Untersetzer mit Wasser gestellt und gieße täglich auch noch von oben. Das Ding steht praktisch quietschnass und an Wärme
kann es scheint's nicht genug bekommen. Seit es nass und im GW warm steht, geht's voran.



https://www.google.de/search?q=pentapete...iw=1280&bih=709

Die Blüte sieht ja ganz nett aus, aber in natura (?), mal abwarten. Fotos täuschen ja manchmal auch...

Die filigranen Blätter daneben sind von: https://www.google.de/search?q=senna+art...iw=1280&bih=709

Typische Cassia/Senna - Blüten, aber das Laub find ich extra. Lassen sich gut an und ich denke, das wär auch mal was für den Kübel
im Freiland.

Liebe Grüße
Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2013 10:59
#2 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Mittlerweile wurde die Pflanze schon wieder 2x getopft und ist bei ca. 2,20 m angekommen



Jetzt steht sie mit den Plumerien in einer warmen und beleuchteten Ecke im Gewächshaus. In Gänze
läßt sie sich da nicht mehr fotografieren. Daher nur die Einzelbilder.
Um die "Hüften rum" geht sie in die Breite. Das hatte ich so nicht erwartet.



In den wenigen Beschreibungen ist ja die Rede davon, dass diese Pflanze auch auf Reisfeldern gedeiht.
Nach dem 2. Umtopfen habe ich den Kübel in einen Übertopf gesetzt und bis zur Hälfte mit Wasser aufgefüllt.
Zunächst nahm sie das hin. Nach ein paar Wochen jedoch, fühlte sie sich sichtlich unwohl.
Sie zeigt das zuverlässig an, indem sie die lanzettlichen Blätter nach unten neigt. Das Laub wird dabei nicht schlapp,
es klappt nur ab. Das erfolgt auch bei zu niedrigen Temperaturen.
Daraufhin hab ich sie nochmals getopft. Der Topf war im oberen Bereich üppig durchwurzelt. Ab Höhe des
Wasserstandes, war nach unten keine Wurzel mehr zu sehen. Den nassen Bereich unterhalb des Wasserstandes
mieden die Wurzeln konsequent. Ich nehme somit an, dass diese Pflanzen zwar sehr gern dauerfeucht stehen, aber nicht
im Wasser gedeihen.
Die Bemerkung in den Beschreibungen einiger Samenhändler, die Pflanze sei trockentolerant, teile ich nicht.

Nun steht sie in einem üppig bemessenen Gefäß. Das soll nun auch der Endstand sein. Mehr gibt's nicht...
Wenn das Wasser im Unteretzer verbraucht ist, wird von oben neu gegossen, bis sich der Teller wieder füllt.
Damit habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht.

Für's Freiland halte ich sie bei uns, auch im Sommer, für ungeeignet. Ziel ist es ja immer, auch Blüten
zu haben. Dies an einer ordentlich entwickelten Pflanze, die überdies einjährig sein soll, in einem Sommer
im Freien zu erreichen, ist wohl ziemlich schwierig.

Ich hoffe gute Voraussetzungen im GW geschaffen zu haben, so dass sich doch noch Blüten zeigen.



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

20.09.2013 11:33
#3 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Sieht interessant aus diese Pflanze !!
Sie hat auch erstaunlich zugelegt seit Juli .
Bin gespannt , ob du sie zum Blühen bringst .
Ich wundere mich immer wieder , was du alles heranziehst !

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2013 11:46
#4 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Zitat von Mathilde im Beitrag #3
...Ich wundere mich immer wieder , was du alles heranziehst !


Ach Mathilde, es gäbe noch so viel...man bräuchte nur mehr Platz und wenigstens sechs Arme um
es zu bewältigen

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2013 11:46
#5 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Jetzt wird es spannend...



...an der obersten Triebspitze. Es hat mich schon öfters genarrt. Da waren es
jeweils nur Knospungen neuer seitlicher Austriebe. Nun schaut es aber etwas
anders aus.
Wenn es nicht gelingt, dann weiß ich auch nicht. Die Pflanze steht richtig warm und
hell (beleuchtet). Wenn ihr das nicht reicht...

Ein Blick von oben nach unten.



Kommt bei dem Bild nicht so richtig rüber. Untenrum recht füllig.

Weil wir gerade in der 'Ecke' sind, noch zwei Bilder von den größeren
Plumerien.



Die stehen momentan sehr gut da und einige bringen neue Knospen.
Ein Beispiel:



@Nico, im Hintergrund der zweite, kleine Triplaris. Steht auf einem Tisch.
Der Große ist noch draussen und leidet vor sich hin. Mal schaun, was er so mitmacht.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Nico ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2013 14:43
#6 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Zitat
Der Große ist noch draussen und leidet vor sich hin. Mal schaun, was er so mitmacht.



Wie gemein, einer muß die ganze Zeit hungern, damit er nicht zu groß wird und der andere wird vom Wetter gequält.
Bestimmt fangen die bald an zu blühen, damit du wieder netter zu ihnen bist.
lg nic


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2013 21:13
#7 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Ja genau Nicole. So bin ich. Alle Pflanzen werden gehätschelt, außer die
Triplaris. Früh mein erster Gedanke: Wie könnte ich den beiden
heute ein's auswischen ?!



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2013 15:42
#8 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Eindeutig Blütenknospen. Na dann...




LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

10.10.2013 17:04
#9 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Ich bin gespannt !!!!!!

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2013 17:10
#10 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Ich auch. Kann eigentlich nicht mehr lange dauern. Wird von
Tag zu Tag mopsiger

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

10.10.2013 17:15
#11 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Schön !!

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2013 17:15
#12 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Ja !

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2013 10:56
#13 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Heute



Erscheinen meist Paarweise



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

11.10.2013 11:30
#14 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Spannend !

Verschlaf das Öffnen nicht !

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2013 14:53
#15 RE: Pentapetes phoenica Antworten

Nein hab ich nicht Die Bilder sind jetzt eine Stunde alt. Sie öffnet sich am Tag...



Im Gegenlicht



Nun ist es also geschafft. Die ersten Bilder. Noch nicht so perfekt.
Aber es kommt ja hoffentlich noch was nach und ihr werdet es dann über
Euch ergehen lassen müssen

Über dieses Ereignis freu ich mich mal wieder richtig. Sie ist ja hierzulande
auch selten und der Weg bis hierher war ein mühsamer.
Es ist tatsäclich ein leuchtendes warmes Rot.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz