Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.702 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | 2
Frank ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2014 17:05
#16 RE: Tecomaria capensis Antworten

Hat fast ein wenig was von "Herbstfeuer"...heute in der Nachmittagssone.

(@ameise, bevor Du mich fragst, ja, ich war auf der Leiter )





LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 16.941

18.09.2014 18:11
#17 RE: Tecomaria capensis Antworten

Hallo Frank,
ja richtig wie "Indian Summer". Wie hoch ist sie?

Was ist das rechts daneben mit den ingwerartigen Blättern?

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2014 18:44
#18 RE: Tecomaria capensis Antworten

Um die 2m ab Substratoberkante - ein paar Triebe etwas länger, andere etwas kürzer.

Zitat von Maggy im Beitrag #17
...Was ist das rechts daneben mit den ingwerartigen Blättern?


Oje...ein ziemlich vergammeltes Nest von Lotusbananen, daß entweder größer getopft, oder
halbiert, gedrittelt, geviertelt.....werden müßte. Der Topf ist viel zu klein

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Heike Offline




Beiträge: 1.127

21.09.2014 14:50
#19 RE: Tecomaria capensis Antworten

Hallo Frank, ich habe mir voriges Jahr auch einen Ableger von Tecomaria capensis von La Gomera mitgebracht. Er ist auch gut gewachsen und hat auch schon die ersten Blüten. Bloß wächst er sehr sparrig. Wie oft schneidest Du ihn? Die Triebe werden ja erst einmal ziemlich lang bevor Sie eine Blüte bekommen. Schneidest Du ihn nach dem Reinholen im Herbst radikal runter? Eigentlich ist ja im Herbst die Hauptblütezeit.

Liebe Grüsse aus der Schweiz von Heike


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2014 11:35
#20 RE: Tecomaria capensis Antworten

Tecomaria ist eigentlich den Kletterpflanzen ähnlicher, als anderen strauch - oder baumbildenenden
Arten. Von daher sollte man sich mit der Schere nicht zurückhalten, wenn man eine Pflanze zu einem
Strauch oder Hochstämmchen formen will.
Nach der Blüte im Herbst schneiden wir die Pflanze herunter bzw. nehmen Triebe die nicht zur angestrebten
Form passen heraus.
Bei uns steht die Pflanze im Winter im Gewächshaus. Dort hat sie es eigentlich zu warm. Da zeigt sie dann
ihre wahre Veranlagung und bringt es fertig - vom Wind nicht gefordert und gestützt von benachbarten
Pflanzen - bis zu 2m lange Austriebe nach oben zu 'schießen'. Dementsprechend muß im Frühjahr zum Ausräumen
auch noch mal eingekürzt werden.
Überwintert man hell und um die 10°C, was eigentlich ausreicht, dann sollte sich das Wachstum in Grenzen halten
und ein Rückschnitt im Frühjahr - so meine Vermutung - entbehrlich sein.
Um einen formschönen Strauch, der mit den Jahren gut von selbst auf dem eigenen dicker werdenden Holz steht,
oder gar ein ansehnliches Hochstämmchen zu formen, muß man etwas Zeit einplanen und auch im Sommer immer mal
ein paar Triebe die nicht zur Form passen wegschneiden. Auch wenn das anfangs zu Lasten einiger Blüten geht
und schmerzt. Die Pflanze liebt es mit ihren Trieben "kreuz und quer zu schießen" und das sollte man eindämmen.
Langfristig lohnt sich das aber.
Im Sommer vollsonnig, stets mit feuchtem Substrat und die Nährstoffgaben nicht zu gering bemessen.

Um ein solches Ergebnis zu erzielen:


(ega-Park Erfurt)

...dauert es viele Jahre und erfordert viel Aufmerksamkeit im o.g. Sinne. Zugegebenermaßen sind Geschmäcker
verschieden. Ich selbst halte die Pflanze auf dem Bild für die Krönung dessen, was man mit diesem
Gewächs mit seiner Wachstumsveranlagung erreichen kann.



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Sally Online




Beiträge: 2.919

22.09.2014 14:09
#21 RE: Tecomaria capensis Antworten

Schönes Foto, Frank. Hatten in Erfurt auch ein Prachtexemplar.

Meiner will immer nicht so wirklich rechtzeitig blühen. Hier mal Fotos.(Meiner ist ohne Topf auch circa 2 m)





Ich schneide ihn im Herbst zurück und überwintere hell bei 0 - 5 Grad. Bei diesen Temperaturen wächst er, wie du schon sagst nicht und ich kann mir den Frühjahrsschnitt sparen.
Eigentlich eine sehr einfach zu pflegende Pflanze, ohne Ungeziefer. Nur die Blüte ist leider etwas spät.

LG
Maria

Blumen sind das Lächeln der Natur


Heike Offline




Beiträge: 1.127

22.09.2014 16:57
#22 RE: Tecomaria capensis Antworten

Hallo Frank, vielen Dank für Deine ausführlichen Informationen. Dann werde ich demnächst mal die Schere nehmen und etwas Form in meine Pflanze bringen.

Liebe Grüsse aus der Schweiz von Heike


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2014 13:25
#23 RE: Tecomaria capensis Antworten

Noch üppiger geworden.





LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 16.941

02.10.2014 22:43
#24 RE: Tecomaria capensis Antworten

Hallo Frank,
die Passiflora auf dem ersten Bild im Hintergrund, ist das die Kimmy die ich dir geschickt hatte?

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Sally Online




Beiträge: 2.919

03.10.2015 21:11
#25 RE: Tecomaria capensis Antworten

Leider wieder sehr spät mit der Blüte



LG
Maria

Blumen sind das Lächeln der Natur


Sally Online




Beiträge: 2.919

13.05.2016 20:39
#26 RE: Tecomaria capensis Antworten

Der schaut auch schon sehr gut aus.
Vielleicht blüht er ja dieses Jahr dann mal eher.
Hab neu auch einen in gelb. Mal schauen wie der sich macht.

LG
Maria

Blumen sind das Lächeln der Natur


Sally Online




Beiträge: 2.919

06.10.2016 19:49
#27 RE: Tecomaria capensis Antworten

....es wurde wieder nichts mit einer großartigen Blüte.


er ist bestimmt 3 m hoch.
Hat hier jemand eine Idee wie man ihn eher zum blühen bringt?

LG
Maria

Blumen sind das Lächeln der Natur


rumborack Offline




Beiträge: 4.962

06.10.2016 20:57
#28 RE: Tecomaria capensis Antworten

Maria,
dahilft nur ein: Schlau machen über die Kultivierung etc. Der hat sicher auch `ne Ruhezeit.

UND NICHT DIE GEDULD VERLIEREN

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz