Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.338 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | 2 | 3
Nico ( gelöscht )
Beiträge:

08.09.2013 18:29
#16 RE: Baumfarn Antworten

Ahhh, bei dem hab ich auch schon das eine oder andere Schnäppchen gemacht.
Werde mal gucken, was er noch da stehen hat.
lg nic


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2013 13:25
#17 RE: Baumfarn Antworten

Dicksonia fibrosa

Ein Neuzugang. Ich geh mal davon aus, dass die Pflanze im Frühjahr einen Liebhaber
findet. Aber nun steht sie erst mal hier, man hat ja noch sooooo viel Platz -eher nicht-
und um diese Jahreszeit kauft es sich ja so gut ein ...

Mit Topf etwas über 2m



Für Blütenfreunde sind diese "Urzeitmonster" wohl nicht die erste Wahl
Trotzdem verbreiten sie ein eigenartiges Flair.







Ein Dino fehlt noch...ein Lebender

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2013 14:47
#18 RE: Baumfarn Antworten

An einigen Stellen am Stamm zeigen sich jetzt kleine gefiederte Pflänzchen.
Was sollte es anderes sein als kleine Farne ???



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


malawibb Offline




Beiträge: 194

16.12.2013 14:54
#19 RE: Baumfarn Antworten

Das sieht mir aber nicht wirklich nach einem Farn aus.

Gruß Marco


Wenn ich so könnte, wie ich wollte, bräuchte ich viel mehr Platz.


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2013 00:29
#20 RE: Baumfarn Antworten

Ich bin mir auch nicht sicher...mal abwarten.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Martin Offline



Beiträge: 521

17.12.2013 01:00
#21 RE: Baumfarn Antworten

Also ich würde auch sagen, ...

Da hat sich so ein anderer Samen "verflogen".

...

junge Farnwedel haben doch immer diese typischen


!?

LG

Martin


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2014 11:32
#22 RE: Baumfarn Antworten

Der kleine Sämling ist verschwunden...keine Ahnung wohin...
Immer wieder hübsch:



Daher kommt wohl der Spruch: " Lass rollen..."

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


katrin Offline



Beiträge: 5.334

06.01.2014 14:30
#23 RE: Baumfarn Antworten

Zitat von Frank im Beitrag #18
An einigen Stellen am Stamm zeigen sich jetzt kleine gefiederte Pflänzchen.
Was sollte es anderes sein als kleine Farne ???

In Xaxim wächst so allerhand, allerdings nur, wenn mans permanent feucht hält. Einmal getrocknet ist es unwiederbringlich tot.

In meinem Drachen-Terra wird das Xaxim direkt über den Klär-Wasserfall *g* und das Hygrolon, auf dem es direkt sitzt, feucht gehalten. Es ist mir erstmalig gelungen, dem Zeug was Grünes zu entlocken.


Conny Offline



Beiträge: 334

06.01.2014 15:01
#24 RE: Baumfarn Antworten

Hallo Katrin,

wenn ich das jetzt richtig verstehe, ist dieses Xaxim nichts anderes als ein Stück vom Baumfarn?

LG Conny


Conny Offline



Beiträge: 334

06.01.2014 19:12
#25 RE: Baumfarn Antworten

Ich habe mal Tante "g....." befragt u. das hier gefunden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Xaxim

LG Conny


katrin Offline



Beiträge: 5.334

06.01.2014 22:25
#26 RE: Baumfarn Antworten

Genau. Baumfarn in Scheiben geschnitten. Bei den Terrarianern teilweise sehr beliebt, teilweise sehr umstritten.


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2014 19:40
#27 RE: Baumfarn Antworten

Anja schrieb an anderer Stelle von ihrem D. antarctica...da fiel mir ein,
der D.fibrosa könnte ja eigentlich auch raus...
Auszustehen hatte der im Winter im Gewächshaus nichts und so kam er samt
seinen Wedeln wieder zum Vorschein.



Jetzt steht er vor einer Hauswand, wo es nur Morgen - und Abendsonne gibt.
Wollen tut er schon...



Mit dem Feuchthalten, in's Herz gießen usw., das ist mir klar. Worüber sich aber
meist ausgeschwiegen wird, ist die Zusammensetzung des Düngers, den man möglichst
häufiger, dafür aber nicht so hoch dosiert, gelöst mit dem Gießwasser in's Herz
gießen sollte.
Eine Angabe hab ich gefunden, da war von möglichst phosphorarmen Dünger die Rede.
Hat noch jemand Hinweise; ggf. aus eigener Erfahrung ?

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.04.2014 19:41
#28 RE: Baumfarn Antworten

Das ist ein Prachtexemplar!
Zu Anfang der Saison streu ich immer etwa eine halbe Hand voll Hornspäne ins Herz!
Das schien ihm im letzten Jahr sehr gut zu gefallen!
Irgendjemand gab mir den Tipp, nur weiß ich nicht mehr wer!
(Bin schließlich auch nicht mehr die Jüngste!)

Mein kleiner D. antartica ist irgendwie ein Zwilling.
Sieht fast aus, als wenn da 2 nebeneinander gepflanzt sind.
Kann ich das wagen und sie trennen? Evtl. mit einem scharfen Messer?



Zuerst hatte ich einen Garten, dann hatte der Garten mich!


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2014 19:45
#29 RE: Baumfarn Antworten

Aber alle Achtung da tut sich ja was. Oben das Bild von gestern und hier
zwei Bilder 24 Std. später:





Da kann man ja "zugucken" Außerdem zeigen sich schon wieder Ansätze, die gestern
noch verborgen waren.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2014 21:35
#30 RE: Baumfarn Antworten

Zitat von Anja im Beitrag #28
...Zu Anfang der Saison streu ich immer etwa eine halbe Hand voll Hornspäne ins Herz!...


Wenn es funktioniert. Ich werde mich mal an die Aussage mit der phosphorarmen Düngung halten.
In der Hauptsache werd ich Hakaphos gelb in Gießwasser auflösen und ab und an ein stickstoffbetontes
Nährsalz mit wenig Phosphor anwenden. Mal schaun wie's wird.

Zitat von Anja im Beitrag #28
...Mein kleiner D. antartica ist irgendwie ein Zwilling.
Sieht fast aus, als wenn da 2 nebeneinander gepflanzt sind.
Kann ich das wagen und sie trennen? Evtl. mit einem scharfen Messer?


Ich habe ja auch noch keine richtigen Erfahrungen. Nur eine Vermutung. Da der Wurzelballen im Topf bei diesen
Pflanzen doch wohl vernachlässigbar ist, sollte eine Teilung des oberirdischen Teils, so einigermassen
sauber machbar und nicht völlig verwachsen, doch zu zwei überlebensfähigen Pflanzen führen ?!
Aber sicher bin ich mir nicht. War das Bild in dem anderen Beitrag ?

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz