Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 387 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2014 15:22
Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Die umfangreiche Gattung Eucalyptus stellt sich nicht so homogen
dar, wie man das oberflächlich betrachtet vielleicht annimmt. Nach
einigem hin und her, hat sich nun die Unterscheidung in
- Eucalyptus
- Angophora
- Corymbia
herausgebildet. Dies scheint ebenso begründet - wie nun auch für längere
Zeit haltbar - zu sein. Wer sich für die Begründung der Unterscheidung interessiert,
mag hier nachlesen (wobei dieser Artikel durch die Google Übersetzungsfunktion in's
Deutsche kommt und somit stellenweise etwas Phantasie in der Sinnerfasung gefragt ist)
http://translate.google.de/translate?hl=...280%26bih%3D673 (bitte
auf Hintergrund klicken)

Die Vertreter der Gattung Corymbia werden englisch auch als Bloodwoods bezeichnet.
Das bezieht sich auf das dunkelbraun, rötliche "Bluten" des i.d.R. dunklen Holzes.
http://www.pittwater.nsw.gov.au/__data/a...lider_bites.jpg

Hier ein Corymbia calophylla...



...im Juni 2010, der 2006 aus Samen entstand.
Die Blätter dieser Bäume sind groß, dick und ledrig, weswegen sie vom Betrachter meist nicht sofort
mit Eucalypten in Verbindung gebracht werden.



Aber auch hier sind ätherische Öle enthalten, die man
nach Zerreiben/ Zerreissen eines Blattes erschnuppern kann. Frost ertragen sie nur kurzzeitig bis -1°/-2°C.
Damit sind sie bei uns - und auch wegen ihres Platzbedarfs - schwierig zu halten. Ein Warmhaus benötigen
diese Bäume aus Südwestaustralien http://de.wikipedia.org/wiki/Marribaum nicht, aber ihr Lichtbedarf ist
wie bei vielen immergrünen Australiern hoch.

Die Krönung der Pflanzenpflege ist immer die Blütenbildung. Mit diesem Baum stellte sich im Oktober 2010
ein Erfolg ein.







Die Blüten sind auf dem Grund sehr nektarreich. Allerdings wußten nur Wespen etwas damit anzufangen.
Andere Insekten ließen sich nicht beobachten.















Hier, als Abschluß der Bilderserie, noch ein Blütenstand, der schön symetrisch ausgebildet war.



Dem hier gezeigten Baum war leider kein längeres Leben beschieden. Ein Gewittersturm brach ihn im Sommer
2011 überm Lignotuber http://de.wikipedia.org/wiki/Lignotuber ab. Es gibt noch zwei weitere kleinere Bäume dieser
Art, die darauf warten würden, sich mal in einem größeren Kübel zu etablieren. Bis jetzt konnte ich mich aber dazu
nicht durchringen. Es gibt ja noch weitere Eucalypten die gepflegt werden...und irgendwo stößt
das Ganze dann doch an seine (Platz-)Grenzen

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2014 15:39
#2 RE: Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Nachtrag:

Einen weiteren Corymbia gab es schon mal hier: Eucalyptus ficifolia

Dieser Vertreter ist aufgrund seiner attraktiven Blüten mittlerweile weltweit sehr verbreitet. Die Rottöne der üppigen Blüten
dieser Art variieren ,so dass man nie genau weiß, wie ein herangezogener Baum mal blühen wird.
https://www.google.de/search?q=corymbia+...iw=1280&bih=673

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.965

02.02.2014 16:24
#3 RE: Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Klasse Bilder! Ich mag ja Eucalyptus unheimlich gerne, besonders die alten Baumriesen, die ich auf Teneriffa gesehen habe.
Die haben ja nicht nur die schönen Blüten und duftenden Blätter, auch die Stämme sind echt sehenswert.

Liebe Grüße - Lorraine


__________________________________________________
Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.
_________________________________________________


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2014 19:04
#4 RE: Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Zitat von Lorraine im Beitrag #3
... Ich mag ja Eucalyptus unheimlich gerne, besonders die alten Baumriese...


...da hätte ich auch noch was, mit Höhen bis 80m und 25m Stammumfang (allerdings
ausgehöhlt, aber noch lebend)

















LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.965

02.02.2014 19:30
#5 RE: Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Irre, ist das in Australien?

Liebe Grüße - Lorraine


__________________________________________________
Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.
_________________________________________________


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2014 19:51
#6 RE: Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Ja, im Südwesten http://translate.google.de/translate?hl=...280%26bih%3D710

Unabhängig dieses "touristischen Baumpfades", gibt es in der Region aber auch Wälder die abgeschiedener sind
und sich auf eigene Faust durchstreifen lassen ohne Menschen zu begegnen Mich haben diese Bäume in ihren
Dimensionen sehr berührt.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


kerstin76 Offline




Beiträge: 151

03.02.2014 10:13
#7 RE: Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Wow! Unheimlich beeindruckend. Sehr schön Bäume!

Viele Grüße
Kerstin


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.965

03.02.2014 10:35
#8 RE: Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Vor solchen uralten Bäumen habe ich einfach Ehrfurcht. Die sind so wunderschön.

Liebe Grüße - Lorraine


__________________________________________________
Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.
_________________________________________________


Denise Offline




Beiträge: 4.534

03.02.2014 10:42
#9 RE: Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Schliesse mich meinen Vorschreiberinnen an! Sehr beeindruckend und wunderschön

Lieber Gruss Denise


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2014 13:51
#10 RE: Corymbia calophylla - Marri Baum Antworten

Den großen im 1.Beitrag gezeigten Baum gibt es nicht mehr.
Den hat vorletztes Jahr ein Gewittersturm über'm Lignotuber weggebrochen.
Aber es gibt noch ein weiteres Exemplar, dass aber wie ein Strauch wächst.
Da zeigen sich dieses Jahr Blütenknospen.



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz