Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 483 mal aufgerufen
 Palmen und palmenähnliche Pflanzen
Maggy Offline

Admin


Beiträge: 17.112

26.10.2008 16:46
Maggy's Palmen, Yuccas und Cordylines Antworten
Hallo,
hier mal meine kleinen Pälmchen.
3 haben den Sommer bei meinem Vater nicht überlebt. Er hat es mit dem giessen zu gut gemeint.



Meine von Santarello identifizierte Trachycarpus Wagnerianus.

LG Margit


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 17.112

26.10.2008 16:54
#2 RE: Maggy's Palmen Antworten

Hier 2 Sabal-Pälmchen.
Ich frag mich immer ob ich den abgestorbenen Teil abschneiden kann? Da sie da aber noch saftige Wurzeln hat, habe ich mich bis jetzt nicht getraut.


hier mal die Stelle aus der Nähe.

LG Margit


Denise Offline




Beiträge: 4.561

26.10.2008 16:57
#3 RE: Maggy's Palmen Antworten

Hallo Margit,

ich würde die mal umtopfen und nachsehen wie die Wurzeln sind, abgeschnitten ist schnell, manchmal zu schnell. Hast du die selbst gezogen. Ich würde vielleicht nicht soviel giessen.

Lieber Gruss Denise


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 17.112

26.10.2008 17:02
#4 RE: Maggy's Palmen Antworten
Ne, die habe ich von Sabine bekommen.
Auch die Trachycarpus Wagnerianus. Meine einzige ist die im Gruppenbild oben rechts. Sieht jünger aus als sie in Wirklichkeit 4 Jahre ist.
Die habe ich heute noch bei meinen Eltern weggeholt. Die einzige Überlebende von meinen.

Die sind alle so nass, weil sie draussen im Beet standen. Jetzt stehen sie erst mal auf der Terrasse, da bekommen sie von oben nichts mehr ab. Ich werde versuchen sie in einer geschützten Ecke zu überwintern.

LG Margit


Denise Offline




Beiträge: 4.561

26.10.2008 17:06
#5 RE: Maggy's Palmen Antworten

Ja, tu das. Ich glaube die haben es lieber trocken. Ich muss meine auch noch etwas einpacken und vor der Winternässe schützen, die bleibt ja draussen.

Liebe Grüsse Denise


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 17.112

26.10.2008 17:13
#6 RE: Maggy's Palmen Antworten

Hallo,
so hier noch meine Yuccas und Cordylines.


Die große grüne Cordyline ist im Hochbeet ausgepflanzt. Da sie winterhärter ist als die rote Cordyline,
werde ich sie wohl auch da lassen.

LG Margit


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 17.112

26.10.2008 17:20
#7 RE: Maggy's Palmen Antworten
Wenn ich bloss wüsste was meine Wagi hat. Es waren ja eingentlich zwei.
Ich dachte erst, das wäre wieder so eine Verzweigung. Aber als die immer schlimmer aussah, habe ich mal kurz dran gezogen und schwups war sie draussen. Ich überlege die ganze Zeit schon, ob ich sie nicht besser in neue Erde setze. Vielleicht erholt sie sich dann zum nächsten Jahr.

LG Margit


santarello Offline



Beiträge: 594

26.10.2008 20:23
#8 RE: Maggy's Palmen Antworten
Hallo Margit !

Nicht Washi - sondern Wagi (Trachycarpus Wagnerianus)
Ne Verzweigung war das auf keinen Fall....Trachys bilden keine Ausläufer und in dieser Größe schon gar nicht. Das war sicher eine zweite Pflanze aus einem zweiten Samen. Welche Erde hast du denn benutzt ? Die wollen alle durchlässiges Substrat. Ich verwende für alle Pflanzen TKS1. Ich würde sie aber erst im Frühjahr umtopfen, dann kann sie so richtig Gas geben
Irgendwie sieht mir das auf den Wedeln nach Nässe-Schäden aus

Den Stummel bei den Sabals würde ich lassen, haben meine auch...das ist das Teil, dass vom Samen raus kam. Wenn die 2 Meter hoch sind, siehst du das nicht mehr

Lg. Sandra


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 17.112

26.10.2008 22:13
#9 RE: Maggy's Palmen Antworten

Hallo santarello,
ach stimmt ja Wagi, ich habe es überall verbessert, danke.
Ich weiss nicht welche Erde Sabine dafür genommen hat. Deshalb will ich sie mir mal anschauen. Vielleicht ist sie ja so stark durchwurzelt das ich sie ganz aus den Topf bekomme. Wenns alles gut aussieht, ohne Schimmel, dann stecke ich alles vorsichtig wieder zurück, in den Topf.

LG Margit


Sabalpalmen »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz