Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.747 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | 2 | 3
Frank ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2013 21:51
Erythrina crista galli Antworten

Nach einigen wenigen Vorläufern, beginnt jetzt die Hauptblüte:






Ein aus Samen gezogener 7 Jahre alter Hochstamm



Das Rot variiert immer etwas je nach Standort und Pflege.
Hier ein schönes warmes dunkles Rot



LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

21.07.2013 23:07
#2 RE: Erythrina crista galli Antworten

Wow, toll diese Blüten !
Ich hab auch ein paar Jungpflanzen vom Vorjahr und von heuer .
Selbst aus Samen gezogen .
Wie lange brauchen die bis zur Blüte ?
Wie viel und wie oft düngst du ? Und womit ?

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2013 12:21
#3 RE: Erythrina crista galli Antworten

Wenn man im Februar aussäht ist es möglich, eintriebig gezogene Pflanzen
bereits im Spätsommer desselben Jahres zur Blüte zu bringen. Das bedarf nicht der Bedingungen
im GW. Ich hab das früher schon praktiziert, indem ich die Pflanzen auf der
Fensterbank vorgezogen habe. Im 2.Jahr sollten sie dann generell blühen.
Dazu sollte man gerade im Jugendstadium (Aussaat bis in's 2.Jahr) immer fleißig größer topfen. Später
dann nur noch aller 2 Jahre oder noch seltener. Letzteres, wenn man im Frühjahr kurz vorm
Austrieb bis auf 20/30cm runter schneidet.
Die Überwinterung sollte so bei 10/12°C mit leicht feuchtem Substrat liegen.
Älteren Pflanzen nimmt man im Frühjahr noch mal einige der frischen Austriebe komplett
heraus. Sind es derer zuviel, geht das zu Lasten der Blütenmenge. Austriebe
aber nicht halbieren, da die Blüten am Ende des diesjährigen Holzes erscheinen.
Von Frühjahr bis Hochsommer reichlich düngen (ich nehm nur Blaukorn) und
der Witterung entsprechend auch gut wässern.


LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

22.07.2013 18:31
#4 RE: Erythrina crista galli Antworten

Danke für die Anleitung , Frank !
Na , dann muss ich mal mehr düngen !!
Oder den Pflanzen diesen Beitrag von dir zeigen .
Meine leben noch im GWH , werde sie rausstellen .
Umgetopft sind sie schon einige Male .
Die zwei vom Vorjahr hab ich allerdings im kühlen WZ (max. 18°) überwintert , denn im WG ist es dann doch zu kalt .
Zurück geschnitten hab ich sie allerdings nicht - waren ja erst gut 30 cm .
In welcher Erde stehen deine ?

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2013 13:49
#5 RE: Erythrina crista galli Antworten

Mathilde, was ich noch sagen wollte. Ich würde sie laublos um die 10°C (+/- 2°C) überwintern.
Eine Ruhephase, in der auch Triebe zurücktrocknen, tut ihnen gut.





Das Substrat misch ich 'kernig'. Mutterboden (mit Komposterde), Split, Lavagranulat(o.ä.), Sand, etwas Torf.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2013 11:08
#6 RE: Erythrina crista galli Antworten

Der Höhepunkt der Blüte ist überschritten...



Übrigens, links unten, die Musella, blüht nun seit Januar

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

06.08.2013 15:35
#7 RE: Erythrina crista galli Antworten

Danke Frank !
Zurück getrocknet sind meine auch im WZ .
Da muss ich mal sehen , wo sie im nächsten Winter wohnen werden .
Wenn laublos , dann ginge auch das Treppenhaus , ist zwar nicht sehr hell - nur ein Dachfenster , aber ohne Laub müsste es genug sein .
Wir heizen es nicht - eben wegen der Pflanzen , die da den Winter verbringen .
Übrigens , seit meine im Freien stehen , sind sie um 30 cm gewachsen .

Deine Musella will wohl einen Rekord aufstellen ????

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

15.08.2013 11:40
#8 RE: Erythrina crista galli Antworten

Ich denke, sowas darf man auch mal zeigen. Heute gehen ein paar Schaupflanzen
bis Sonntag auf eine Messe.



Das sind die Dimensionen einer meiner Korallensträucher. Es gibt aber auch
noch zwei Größere...
Nein, nicht Angeberei...wachsen tun die von selber...aber interessant ist das
vielleicht auch mal. Sieht man doch die Größenverhältnisse deutlicher als
auf manchem Foto.
Leider ebbt der Blütenflor schon stark ab...der Hitzewelle wegen. Sieht aber
trotzdem noch ganz nett aus.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

15.08.2013 15:45
#9 RE: Erythrina crista galli Antworten

Da gibt es nur ein Wort dazu :


WAHNSINN !!!!!!

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Maggy Online

Admin


Beiträge: 17.094

15.08.2013 15:48
#10 RE: Erythrina crista galli Antworten

Hallo Frank,
nimmst du sie nun doch mit. So schlimm sieht sie nun wirklich nicht aus.
Die Messebesucher haben ja nicht das Foto vor Augen, wie sie letztes Jahr aussah.

LG Margit


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

15.08.2013 16:42
#11 RE: Erythrina crista galli Antworten

Ich wollte ja nicht, aber die Jungs meinten.... Große Plumi, Paradiesvogelstrauch, ...die Karre war voll.
Sieht mit Schaupflanzen ja auch besser aus der Stand und es ist ja in der Nähe, da kann man mehrmals fahren.
Nach Erfurt geht das natürlich nicht. Es sei denn man hätte einen LKW...

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

23.09.2013 16:38
#12 RE: Erythrina crista galli Antworten

Alte knochige, teils sehr niedrig gehaltene Exemplare im BoGa Leipzig.







LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

26.09.2013 21:39
#13 RE: Erythrina crista galli Antworten

Ich weiß nicht, ob ich hier im Forum schon mal diesen Link eingestellt habe, den ich
in den "Tiefen des Netzes" gefunden habe:

http://penninckxplantes.penninckx.org/im...alli_01_web.jpg

..Topfhaltung kann auch übertrieben werden

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Denise Offline




Beiträge: 4.559

01.10.2013 11:55
#14 RE: Erythrina crista galli Antworten

Wow, sind das Monsterbäume Meiner will dieses Jahr gar nicht mehr aufhören zu blühen Er hat noch 4 Rispen

Lieber Gruss Denise


Mathilde Offline




Beiträge: 3.517

01.10.2013 13:46
#15 RE: Erythrina crista galli Antworten

Meine Babys sind heuer gut gewachsen - bin gespannt , ob sie nächstes Jahr blühen werden !
Hast du deinen noch draußen , @Denise ?

LG Mathilde


Auf jeden Fall ist es besser , ein eckiges Etwas zu sein , als ein rundes Nichts .


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz