Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.069 mal aufgerufen
 Wildkräuter
Seiten 1 | 2 | 3
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

16.11.2014 11:04
#16 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Ich hatte jahrelang einen Gierschüberwucherten Garten.
Da wusste ich aber noch nicht, dass er eßbar ist.
Daher hab ich alles über Jahre rausgezupft.
Manchmal kommt hier und da immer noch ein kleiner Trieb.
Ich sollte es doch mal probieren



Zuerst hatte ich einen Garten, dann hatte der Garten mich!


Zausel Offline




Beiträge: 2.872

16.11.2014 14:29
#17 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Zitat von Anja im Beitrag #16
... Manchmal kommt hier und da immer noch ein kleiner Trieb. Ich sollte es doch mal probieren
Wenn so wenig übrig ist, ist er doch schnell ganz weg.
Anja, vielleicht pflanzt du ihn an eine adere Stelle, wor er keinen Schaden anrichtet und sichere Ernte bringt?


Helga Offline




Beiträge: 2.291

02.05.2015 21:36
#18 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Wer kommt zu mir zum grasen wie ein Häschen!
Ausreissen,essen oder mir mir neue Geric und ich liebe sie alle.
Danke, Grosseltern ,Eltern dass ihr mich gelehrt habt, dass ich all das weiter geben kann an meine Kinder

Liebe Grüsse aus Niederbayern von Helga


Blumen sind Boten Gottes die blühen damit wir Menschen nicht vergessen, wie schön seine Schöpfung ist.

Agnes Weickert


Froschkönig Online



Beiträge: 4.721

12.09.2017 14:47
#19 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Ich antworte mal hier auf ein Zitat von Kalle.

RE: Schrottwetter (149)

Wenn man Giersch gewissenhaft ausgräbt und sehr genau ist beim Heraussuchen der vielen Wurzeln, klappt es ganz gut. Meist habe ich im Folgejahr nur noch extrem wenige kleine Pflanzen auf der bearbeiteten Fläche und die lassen sich schnell entfernen.

Meiner Meinung nach gibt es keine andere, zuverlässige Möglichkeit Giersch zu entfernen. Der Bauer, der auf der anderen Seite des Entwässerungsgrabens sein Feld hat, scheint keine Probleme mit Giersch zu haben ... .

LG, Günter


FrankEnheim Offline




Beiträge: 1.278

12.09.2017 17:53
#20 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Ich habe in meinem alten Garten 2x und jetzt am Haus 1x es mit Ausgraben einschließlich Erdedurchsieben versucht. Ja, es wird weniger, aber er ist nicht tot zu kriegen. da ich mich auf meinen Lieferanten (die Nachbarn) verlassen kann, sollte es zukünftig auch so bleiben.

Erfolgversprechend ist die Unkraut-Ex-Einpinsel-Methode. Es sieht ganz gut aus. Mal sehen, wie es im kommenden Frühjahr aussieht.

LG aus Sachsen von Frank

"Probieren geht über Studieren"


rumborack Offline




Beiträge: 3.755

13.09.2017 09:10
#21 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Frank, es gibt von N..dorff Unkrautvernichter, der Giersch rigoros und dauerhaft bekämpft.
Ist fertig in einer Sprayflasche und man kann gezielt auftragen.
Ich hab keinen Giersch mehr und du brauchst mir auch keine Ableger schicken.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 17.523

13.09.2017 09:12
#22 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Ich überlege gerade, ob ich schon mal Giersch gesehen habe🤔

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Rumpelstilzchen Offline




Beiträge: 303

13.09.2017 09:27
#23 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Falls nein, damit kann ich dienen.



Hat sich irgendwie in einem Blumentopf angesiedelt. Ich lasse ihn wachsen und zupfe ab und an mal ein Blättlein ab, um es zu verspeisen.
Schmeckt so ähnlich wie Petersilie, zusätzlich etwas bitter, soll aber mega gesund sein.
Ich hoffe nur, er bleibt auf einen Topf beschränkt.

Andreas


rumborack Offline




Beiträge: 3.755

13.09.2017 16:37
#24 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Das ist schon ein schmackhaftes und gesundes Kräutlein, das uns da die alten Römer reingeschleppt haben.
Wenn sie`s nur wieder mitgenommen hätten.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Seerose Offline



Beiträge: 1.046

13.09.2017 18:44
#25 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Leider nicht
LG inge


Holger Offline



Beiträge: 27

14.09.2017 15:26
#26 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Ich oute mich hier mal als Gierschfan. Freue mich jetzt schon auf die erste Gierschpizza im April. Ich finde, dass der Geschmack neben dem petersilienähnlichen Aroma auch ein wenig an Selleriekraut erinnert.


rumborack Offline




Beiträge: 3.755

14.09.2017 15:57
#27 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Holger, ich gehe mal davon aus, dass du keinen Garten hast, sondern "nur" einen Balkon o.ä.

Giersch hat sogar eine verhältnismäßig schöne Blüte und soll ja auch gut im Geschmack und gesund sein.

Solltest du einen "Acker" haben, Frage: Baust du das Gewächs zw. Speiseplan an oder holst du es aus dem Wald

Das ist jetzt keine Verar....; bin nur neugierig.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Holger Offline



Beiträge: 27

14.09.2017 17:03
#28 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Anbauen ist zuviel gesagt. Ich lasse den Giersch wachsen (was mir natürlich auch Kritik einbringt) und beernte ihn regelmäßig. Ab und zu wird er abgemäht, damit wieder zarte Blätter nachwachsen. Köstlich und unverzichtbar in der Neunstärke und zum Wildkräuterpesto (mit Bärlauch, Gundermann, Brennnessel etc.). Gesund ist er allemal, wie alle Wildkräuter, und nahrhaft. Er hat nämlich einen sehr hohen Eiweißgehalt.
Ja, ich habe einen ganz kleinen Garten.
Ich vermute, du hast Giersch noch gar nicht probiert. Na, du hast ja auch keinen (mehr). Aber es lohnt sich, z.B. ist das bekannte Gemüse aus Giersch und Brennnessel zu gleiche Teilen, wie Spinat zubereitet, deutlich ergiebiger als Spinat, weil der Wassergehalt viel niedriger ist, und gibt auch nicht das stumpfe Gefühl an den Zähnen, da keine Oxalsäure drin ist.


Froschkönig Online



Beiträge: 4.721

14.09.2017 17:29
#29 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Ich finde auch, dass er gut schmeckt. Trotzdem habe ich deutlich zu viel Giersch im Garten und was zu viel ist muss weg.
Nächstes Jahr habe ich auch vor Gierschpesto zu machen.

LG, Günter


rumborack Offline




Beiträge: 3.755

15.09.2017 09:02
#30 RE: Giersch - Aegopodium podagraria antworten

Holger,
das ganze Zeugs hab ich auch im Garten, Gundermann, Brennnessel, ,Bärlauch, außer Giersch.

Wenn man es in Grenzen hält, kann man damit leben.
Ist ja zudem auch `ne Insektenweide und Futterpflanze für Falterraupen etc.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor