Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 4.980 mal aufgerufen
 Palmen und palmenähnliche Pflanzen
Seiten 1 | 2 | 3
Froschkönig Online



Beiträge: 14.257

15.11.2019 21:46
#31 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Ich habe mal kurz nachgelesen. Ohne Fotos ist es nicht besonders interessant.
Zusammenfassung: Wenn man Hanfpalmen in den Garten pflanzt muss man Jever trinken ... und was macht man mit der Buttermilch?

Oder eher einpflanzen und abwarten, ob sie den Winter überleben oder nicht?

Liebe Grüße,
Günter


Gabi Offline



Beiträge: 1.946

30.10.2020 14:28
#32 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Ich schreib den Beitrag hier weiter und stelle mal ne Frage: Die älteren Blätter sind alle so fein gepunktet. Ich vermute, dass es Rostpilze sind. Die frischeren Blätter sind alle schön grün. Tierische Schädlinge sieht man nicht.
Ich hab in letzter Zeit die alten Blätter einfach abgeschnitten.
LG Gabi

Angefügte Bilder:
palme rostpilz.jpg  

Froschkönig Online



Beiträge: 14.257

30.10.2020 14:43
#33 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Ich kenne mich mit dieser Pflanze überhaupt nicht aus, habe sie erst in diesem Jahr gesetzt.

Liebe Grüße,
Günter


Lorraine Offline




Beiträge: 25.630

30.10.2020 14:52
#34 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Gabi, nimm mal die Lupe und schau Dir die Blattober - und Unterseiten an. Es könnten Spinnmilben sein.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Gabi hat sich bedankt!
Froschkönig Online



Beiträge: 14.257

21.06.2021 14:10
#35 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Beide haben den Winter mit bis zu -20°C überlebt ...




Man kann es auf den beiden Fotos nicht erkennen, aber sie bilden mittlerweile mehrere neue Blätter.
Wenn jetzt aber mehrere extrem kalte Winter in Folge kämen, sähe es sicherlich nicht gut für die Beiden Palmen aus.
Einen extra Schutz werden sie nicht bekommen.

Liebe Grüße,
Günter


Zausel Offline




Beiträge: 5.633

21.06.2021 17:33
#36 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Zitat von Froschkönig im Beitrag #35
... Wenn jetzt aber mehrere extrem kalte Winter in Folge kämen, sähe es sicherlich nicht gut für die beiden Palmen aus. ...

Könnte es da helfen, sie etwas einzupacken und das Herz trocken zu halten?

Liebe Grüße- Bernhard.


Froschkönig Online



Beiträge: 14.257

21.06.2021 17:45
#37 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Könnte bestimmt, mache ich aber nicht.

Vor dem extremen Frost sahen sie noch gut aus, Bernhard. Es gibt Gärten in einem Nachbarort, in denen sie völlig ungeschützt stehen. Diese Pflanzen sehen ganz wunderbar aus. Ich hoffe, dass meine sich mit den Jahren etablieren.

Liebe Grüße,
Günter


Froschkönig Online



Beiträge: 14.257

24.08.2021 23:13
#38 RE: Trachycarpus fortunei Antworten



Meine kleine Palme, die nach dem Winter fast gar keine Blätter mehr hatte und meine große.

Liebe Grüße,
Günter


Maggy findet das Top
Siggi Offline




Beiträge: 103

25.08.2021 08:29
#39 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Hallo Günter,
ich würde sie in diesem Alter unbedingt noch mit Luftpolsterfolie o.ä. vor starkem Frost schützen, dann werden die schönen grünen Blätter nicht dürr. Später ist das nicht mehr nötig.
Ich hatte eine solche Palme, der konnte man beim Wachsen zuschauen und der Stamm war nach 4 Jahren über zwei Meter hoch.

Freundlichen Gruß
Siggi


Froschkönig hat sich bedankt!
Seerose Offline



Beiträge: 3.344

25.08.2021 10:06
#40 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Nun ist unsere Palme auch endlich ausgepflanzt. Der Stamm ist schön dick und einen Meter hoch. Die unteren Blätter haben gelitten, es war höchste Zeit, aus dem Kübel zu kommen. Wir hätten ihn nicht mehr händeln können.

Nun hoffen wir auf einen milden Winter.
LG inge


Folgende Mitglieder finden das Top: Maggy, Froschkönig und Gabi
Gabi Offline



Beiträge: 1.946

25.08.2021 10:50
#41 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Eine tolle Pflanze. Ich wünsche gutes Gedeihen im Freiland.
LG Gabi


Froschkönig Online



Beiträge: 14.257

25.08.2021 14:47
#42 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Hallo Siggi, danke für den Tipp.
Das Auspflanzen der Hanfpalme hier im Nordwesten Deutschlands ist für mich ein Experiment. Ich habe nicht vor, sie jeden Winter zu schützen. Sie müssen ohne Unterstützung durchkommen.
Die kleine ist ca. 50 cm hoch, die große etwa das Doppelte. Es gibt in einigen Gärten in der Nähe seit Jahren Hanfpalmen, die bisher völlig gesund aussehen. Möglicherweise ist dort das Kleinklima besser. Wir werden sehen und ich werde berichten.

Ich habe auch mehrere Yucca-Hybriden gesetzt, die wahrscheinlich einen Stamm entwickeln werden. Auch das ist eher experimentell. Yuccas können bei zu viel Nässe im Winter verpilzen.
Bisher läuft da alles super!

Liebe Grüße,
Günter


Froschkönig Online



Beiträge: 14.257

25.08.2021 21:45
#43 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Inge, deine Hanfpalme sieht super aus!

Liebe Grüße,
Günter


Siggi Offline




Beiträge: 103

26.08.2021 08:42
#44 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Hallo Günter,
jeden Winter ist auch nicht nötig, aber wenn sie noch klein sind ist es jedenfalls zu empfehlen. Es ist sicher ein Vorteil, wenn die Blätter lebendig bleiben und assimilieren und der Pflanze im Wachstum helfen. Sehr attraktiv sind die abgestorbenen Blätter ja auch nicht.

Viele Grüße
Siggi


Froschkönig hat sich bedankt!
Froschkönig Online



Beiträge: 14.257

26.08.2021 09:45
#45 RE: Trachycarpus fortunei Antworten

Das stimmt, Siggi.

Die beiden Pflanzen hatte ich erst im Frühjahr 2020 gesetzt und nach einem guten Anwachsen mussten sie durch einen Winter mit Temperaturen um -20°.
Selbstverständlich haben sie dann leiden müssen. Beide sahen im Frühjahr nicht gut aus. Niemand hatte mit einem harten Winter gerechnet.
Ich werde in den nächsten Jahren beobachten und dokumentieren.
Über den im Nordwesten recht nassen und wenig sommerlichen Sommer haben sie sich einigermaßen erholt. Jetzt bin ich gespannt, wie es im Winter weiter geht.

Ich kann derzeitig keine Pflanzen gebrauchen, die einen erhöhten Pflegeaufwand benötigen, da mir meine Arbeit und Familie viel abverlangen, und das Auspflanzen der beiden Hanfpalmen sehe ich durchaus kritisch.
Es ist ein Versuch, wie Hanfpalmen in Norddeutschland ohne Winterschutz zurecht kommen. Mehr nicht.

Liebe Grüße,
Günter


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz