Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 175 Antworten
und wurde 27.786 mal aufgerufen
 Anzuchttagebuch "Adenium 2016"
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
tarasilvia Offline

Moderator


Beiträge: 8.330

14.05.2020 22:30
#166 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Von Neudorf hab weiß ich nichts. Das Schädlingsfrei Careo habe ich nicht nicht versucht, da kann ich nichts zu sagen. Ich hab Anja gefragt ich glaube sie hat es schon verwendet. Anja hat das nur gegen Schmierläuse verwendet.

COMPO Schädlings-frei plus könntest du auch verwenden. Es ist ohnehin besser die Mittel zu wechseln, das die Spinnmilben sehr schnell eine Resistenz gegen die Mittel bilden.

Es gibt noch Paraffinöl haltige Mittel, das wird von den Adenium ganz gut vertragen nur bei manchen leidet der Neuaustrieb und die Blüten klatschen nach kurzer zeit zusammen. Ich hab damit im Winter bei meinen Adenium die Spinnenmilben in Schach gehalten aber los wurde ich sie nicht.

Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Seerose hat sich bedankt!
Seerose Offline



Beiträge: 3.012

14.05.2020 22:47
#167 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Das Schädl. Frei werde ich umtauschen gegen das Neud, Spray. Blätter werden kaum abfallen dadurch, sind ja schon kaum noch welche dran und Blüten sowieso nicht.
Finde es nur erstaunlich, daß meine Moringas bis jetzt kein Ungeziefer abbekommen, obwohl sie dicht bei den Adenien stehen.
LG inge


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 24.352

14.05.2020 23:11
#168 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Inge, sei trotzdem vorsichtig, meine Moringa hatte sich schon die Spinnmilben gefangen.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Seerose Offline



Beiträge: 3.012

15.05.2020 14:22
#169 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Heute morgen kam mir endlich eine Idee, wie ich die Spinnmilben bekämpfen kann!
Seit langer Zeit habe ich immer Ex. Petg. im Haus, um Hund, Katze und Hühner ungezieferfrei zu halten. Das Mittel hat zuverlässig innerhalb von Tagen gegen Hunde und Katzenfloh gewirkt. Und ist völlig ungiftig, weil es so wirkt, daß es dem Floh, der Laus usw. die Mund- und Atemöffnungen verklebt. Ich hatte zuvor meine Tiere auch mit den üblichen giftigen Mitteln behandelt.
Nun habe ich meine Adenien mit dem Mittel eingesprüht.
An den Rosen habe ich die ersten Läuse entdeckt und werde zur Probe eine Stelle einsprühen. (Nicht alles, die Vögel sollen ja auch was haben)
Ich werde berichten.
LG inge


Seerose Offline



Beiträge: 3.012

16.09.2020 15:38
#170 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Mein „Kleiner Mops“ hat es nicht gut bei mir. Auch der Standort am Westfenster im Pavillon gefällt ihm nicht. Selbst die Nachmittagsonne ist ihm noch zu scharf.


Die panaschierte „White Girl“ sieht nur etwas besser aus. Vielleicht muß ich einsehen, daß Adenien, Moringas und Operculicarya nichts für mich sind. Jetzt versuche ich, ob es wieder in der Wohnung besser geht.
LG inge


Gabi Offline



Beiträge: 1.454

16.09.2020 17:44
#171 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Irgendwie sieht die Pflanze aus, als ob sie von Spinnmilben geplagt wird. Meine Adenien am Balkon bekommen erst ab 15 Uhr Sonne, es gefällt ihnen gut so.
LG Gabi


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 24.352

16.09.2020 18:18
#172 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Inge, ich würde so vorgehen:

1. Austopfen und die Wurzeln kontrollieren. Ist der Caudex unten über dem Substrat weich oder faul? Das sieht so dunkel aus.
2. wenn alles ok ist, sämtliche Blätter abschneiden - nur ganz wenig vom Stiel stehenlassen (dabei immer den Pflanzensaft abtupfen).
3. die komplette Pflanze unter fließendem Wasser sorgfältig abspülen, anschl. zum Trocknen 1 Tag aufhängen.
4. mit Spinnmilbenfrei von Dr. Stähler einsprühen.
5. neuen Topf und Lechuza Pon besorgen und neu eintopfen.
6. an einen anderen Platz als vorher stellen, es könnte dort noch Spinnmilben geben.
7. nach 2 Tagen angießen (mäßig feucht halten).

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Seerose Offline



Beiträge: 3.012

16.09.2020 18:25
#173 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Gabi, ich stelle fest, es sind tatsächlich wieder Spinnmilben. Keine größeren Gespinste, die man auch mal zwischen den Ästen sieht, sondern ganz begrenzte Gespinste immer in den Blattachseln.
Dabei habe ich in die großen Adenien sogar Giftstäbchen gesteckt. Dann sprühe ich doch ständig Milchwasser auf Tomaten, Birne, Rosen, aber die Adenien hab ich in letzter Zeit vergessen, auch in der Annahme, daß die Spinnmilben alle weg sind. Nun hat das mit den Trauermücken fast aufgehört, da machen die Spinnmilben weiter.
Vielen Dank für den richtigen Tip 👍
LG inge


Seerose Offline



Beiträge: 3.012

16.09.2020 19:04
#174 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Danke auch Lorraine!

Hab‘ bis zum Wurzelansatz gepult, der Caudex ist bei beiden fest und sieht gesund aus. Das Dunkle kommt weil ich grade gegossen hatte.
Die trockenen Blätter ließen sich lose abstreifen, die 4 noch gesunden Blätter hab ich dran gelassen. An den Zweigspitzen sind zwar winzige vertrocknete Austriebe, aber auch ein paar grüne.
Für‘s nächste Umtopfen muß ich mir etwas tiefere Tontöpfe besorgen.
LG inge


Sally findet das Top
tarasilvia Offline

Moderator


Beiträge: 8.330

16.09.2020 22:13
#175 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Auf dem ersten Bild die mit den Spinnmilben, sieht das Substrat für mich sehr trocken.
Diese Viecher sind dieses Jahr besonders hartnäckig, nicht nur bei dir und mir. Ich hab meine seit einiger Zeit schon im 14 Tägigen Rhyth­mus mit den verschiedensten Acariciden gespritzt(bei ölhaltigen Präparaten werfen die Adenium die Blätter ab), besser gesagt geduscht.
Wechseln ist wichtig da die Spinnmilben sehr schnell gegen die Mittelchen resistent werden.
Stäbchen hab ich den eindruck helfen bei Spinnmilben nicht.
Eine meiner Panaschierten sieht genau so aus wie deine, ich gieß nicht sehr kontinuierlich daher hat meine ein zwei tage länger trocken, das mag meine gar nicht und reagiert sofort mit braunen Stellen. Die Variegate sind rechte Mimosen.
Ich wünsch dir viel Glück.

Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Seerose Offline



Beiträge: 3.012

16.09.2020 22:32
#176 RE: Inge's Anzuchttagebuch "Adenium 2016" Antworten

Danke Silvia. Ja, möglicherweise stehen meine auch mal zu lange trocken. Ich versuch‘s halt weiter. Dazu noch der ständige Kampf gegen die Ungeziefer, ist so frustrierend.
LG inge


Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz