Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 92 Antworten
und wurde 8.887 mal aufgerufen
 Rund um den Garten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Froschkönig Offline



Beiträge: 13.077

12.03.2017 22:03
Blackbox-Gardening Antworten

Kennt jemand von euch den Begriff Blackbox-Gardening? Das ist Gartengestaltung mit Pflanzen, die sich selbst aussäen. Scheint eine neue Mode zu sein.
Ich habe ja hauptsächlich ortstreue Pflanzen, allerdings habe ich auch absichtlich ein paar Selbstaussäende dazwischen gepfanzt, damit es nicht so viel Lücken im Sommer gibt.
Was haltet ihr davon?
https://www.amazon.de/Blackbox-Gardening...ckbox+gardening

LG, Günter


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

Zausel Offline




Beiträge: 4.960

12.03.2017 23:29
#2 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Ich kenne den Begriff, habe das Buch bisher aber nicht gelesen.
Herr Kreß ist Staudengärtner und von Hr. Reif sagt Wiki, er sei Chefredakteur der "Gartenpraxis".

Liebe Grüße- Bernhard.


Froschkönig Offline



Beiträge: 13.077

12.03.2017 23:34
#3 RE: Blackbox-Gardening Antworten

http://www.sarastro-stauden.com

Du meinst bestimmt diesen!!!

Ich habe das Buch auch nicht gelesen, aber es gibt genügend Artikel im Inet über dieses Thema.

LG, Günter


Zausel Offline




Beiträge: 4.960

12.03.2017 23:35
#4 RE: Blackbox-Gardening Antworten


Ja.
Die "krumme" Ziegelsteinmauer in seinem Schaugarten hat er selbst gemauert.

Liebe Grüße- Bernhard.


Froschkönig Offline



Beiträge: 13.077

20.06.2018 22:16
#5 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Ich habe in den letzten Jahren zwischen meinen ausdauernden Gartenstauden einige Ein- oder Zweijährige gepflanzt oder ausgesät. Einige meiner Stauden, von denen ich es nicht erwartet hätte, säen sich auch aus. Das ganze ist wirklich spannend!
Einige Pflanzen kommen nicht über den Winter und es dauert nicht lange und es steht etwas ganz anderes da
Man muss sich allerdings angewöhnen Unkraut 'kreativ' zu jäten, d.h., so lange stehen lassen, dass man erkennen kann, ob es vielleicht eine erwünschte Pflanze sein könnte.

Liebe Grüße,
Günter


Folgende Mitglieder finden das Top: Zausel und Gabi
Froschkönig Offline



Beiträge: 13.077

21.06.2018 22:09
#6 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Ich habe mal geschaut, welche Pflanzen sich hier aussäen.

- Lavendel 'Hidcote Blue'
- Duftnessel - Agastache
- Weiße Königskerze - Verbascum chaixii f. album 'Wedding Candles'
- Bronce-Fenchel
- Dichtblütiger Ziest 'Hummelo' - Stachys monnieri 'Hummelo'
- Sterndolde
- Purpur-Leinkraut - Linaria purpurea
- Ringelblumen
- Roter und broncefarbener Fuchsschwanz
- Mohn
- Lanzen-Eisenkraut - Verbena hastata
- Muskatellersalbei
- Hain-Salbei - Salvia nemorosa
- Diamantgras - Calamagrostis brachytricha
- Federgras - Stipa tenuissima
- Blaue Kugeldistel - Echinops rito
- Sonnenauge - Heliopsis helianthoides var. scabra

Sicherlich habe ich noch ein paar vergessen ...

edit:

- Patagonisches Eisenkraut
- Borretsch
- Akelei
- Pfirsichblättrige Glockenblume
- Johanniskraut
- Schöllkraut
- Bärlauch
- Hornveilchen
- Oktober-Sonnenhut - Rudbeckia tribola

Liebe Grüße,
Günter


katrin Offline



Beiträge: 5.334

21.06.2018 22:35
#7 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Ich mach schon viel länger "Blackbox-Gardening" als es den Begriff gibt. Weil ich zu faul zum Jäten bin. Deshalb ist meine grundsätzliche Rede: Laß das erst mal bissel stehen, wer weiß, ob das nicht eine Zierpflanze ist.

Nee, Spaß beiseite. Bei uns sind es Patagonisches Eisenkraut, Mohn, Fingerhut, Veilchen, Stiefmütterchen, Akelei und Borretsch, die überall aufgehen und an passender Stelle einfach stehengelassen werden.

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Froschkönig findet das Top
Froschkönig Offline



Beiträge: 13.077

21.06.2018 22:46
#8 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Ich habe auch nur diesen Begriff gewählt, weil er gerade 'in' ist und ich keinen eigenen Oberbegriff finden konnte.
Ich mache das auch schon länger, aber jetzt halt ein bisschen gezielter, indem ich entsprechende Pflanzen auswähle.
Patagonisches Eisenkraut habe ich auch, aber da sind mir viele Pflanzen im letzten Winter erfroren.
Akelei und Borretsch wächst bei mir auch.

Das Gute an der Selbstaussaat ist, dass die Pflanzen an den Stellen, wo sie keimen, recht gut wachsen.

Liebe Grüße,
Günter


katrin findet das Top
katrin Offline



Beiträge: 5.334

21.06.2018 23:12
#9 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Zitat von Froschkönig im Beitrag #8

Patagonisches Eisenkraut habe ich auch, aber da sind mir viele Pflanzen im letzten Winter erfroren.

Das passiert mir auch ständig. Aber das samt sich so invasiv aus, das bekommt man nicht ohne weiteres los.

Was ich vergessen hab und was bei Dir im Garten bestimmt auch gut paßt, ist die Brennesselblättrige Glockenblume (Campanula trachelium), bei uns auch "Donnerglockenblume" genannt. Wächst in jeder Ritze und ich finde sie sehr schön.

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Froschkönig hat sich bedankt!
Froschkönig Offline



Beiträge: 13.077

21.06.2018 23:19
#10 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Danke, guter Tipp.
Ich habe noch die pfirsichblättrige Glockenblume in blau und weiß, die sich selbst aussät.

Liebe Grüße,
Günter


Froschkönig Offline



Beiträge: 13.077

22.06.2018 09:03
#11 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Johanniskraut und Schöllkraut säen sich auch fleißig aus

Liebe Grüße,
Günter


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 24.390

22.06.2018 09:13
#12 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Bei mir sind es oft die Kleinen, die sich eifrig aussamen und verbreiten: Alpenveilchen, Frühlingsanemonen, Buschwindröschen, Himmelschlüssel und Leberblümchen.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Gabi Offline



Beiträge: 1.457

22.06.2018 13:15
#13 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Bei mir haben sich in den Beeten auch viele Blumen selbst ausgesät: Akeleien, Mutterkraut, pat. Eisenkraut, Vexiernelke, Borretsch, Wollziest, gef. Mohn, Sonnenhut.
LG Gabi


Froschkönig findet das Top
Froschkönig Offline



Beiträge: 13.077

22.06.2018 14:03
#14 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Zitat von Lorraine im Beitrag #12
Bei mir sind es oft die Kleinen, die sich eifrig aussamen und verbreiten: Alpenveilchen, Frühlingsanemonen, Buschwindröschen, Himmelschlüssel und Leberblümchen.


Ich beneide dich, Lorraine. Das sind so schöne Pflanzen
Alpenveilchen hatte ich vor dem Umbau auch, aber jetzt wüsste ich nicht, wo ich sie pflanzen sollte. Meine oftmals großen Stauden würden sie unterdrücken.
Die anderen habe ich (noch) nicht. Die wären etwas für den halb schattig/ schattigen Bereich hinter dem Haus am Waldrand.

Liebe Grüße,
Günter


FrankEnheim Offline




Beiträge: 2.409

09.07.2018 20:20
#15 RE: Blackbox-Gardening Antworten

Ein paar von denen habe ich auch noch, aber die breiten sich bei mir kaum aus, wie Akelei z.B.

LG aus Sachsen von Frank

"Probieren geht über Studieren"


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz