Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 5.970 mal aufgerufen
 Bonsais
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
tarasilvia Offline

Moderator


Beiträge: 8.056

01.09.2019 18:39
#31 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Vorschlag 2 wäre meins. Sind aber beide Toll

Grüssle Silvia

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."
Albert Schweitzer


Buschfix hat sich bedankt!
Seerose Offline



Beiträge: 2.691

01.09.2019 19:19
#32 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Ich kann kaum einen Unterschied erkennen. Ich würde aber auch einen Bonsai mit nur leichten Korrekturen wachsen lassen wie er es vorgibt.
LG inge


Buschfix hat sich bedankt!
Buschfix Offline




Beiträge: 756

02.09.2019 17:52
#33 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Dann werde ich mal die Pachypus in Richtung
Vorschlag 2 gestallten!

Nach eindeutigem Wahlergebniss !

Schaun wir mal ob die Pflanze mitarbeitet 😍

LG Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.421

02.09.2019 19:46
#34 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Ich freue mich auf die Bilder!

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Buschfix Offline




Beiträge: 756

10.04.2020 23:04
#35 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Update,

Pflanze ausgestopft und sie hat mir eine Überraschung gezeigt!
Sie hat die Speicherwurzel durch das Abdeckgitter wuchern lassen






Ich habe die Speicherwurzel an der näheren dünnsten Stelle durchtrennt, und ein dickes Wurzelszück als Wurzelsteckling aufgehoben !




Frage : kann nach dem Eintopfen gleich normal gegossen werden , oder ne Zeit lang damit warten?
Wie bei Adenium!

Ein bisschen am Geäst geschnibbelt und zurück in den Pott



LG Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Folgende Mitglieder finden das Top: Froschkönig und tarasilvia
Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.421

11.04.2020 03:19
#36 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Ich bewurzele meine in einem Minicubi in Pon, da nimmt sie sich ja das Wasser selbst. Wichtig ist nur, daß die Schnittstelle aus dem Substrat guckt.
Das wird sicher eine hübsche Pflanze. 😍

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Buschfix Offline




Beiträge: 756

11.04.2020 07:19
#37 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Ich meinte eigentlich , wie ich mit der Hauptpflanze umgehen sollte ?

LG Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.421

11.04.2020 07:57
#38 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Ach so, hab Dich falsch verstanden. Hast Du die Wunde irgendwie versiegelt? Notfalls würde ich ein paar Tage warten.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Buschfix Offline




Beiträge: 756

11.04.2020 11:10
#39 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Hab das pachybaby nochmal rausgehoben und die Wurzelschnittstellemit Zimmt bestreut, dann Wundverschlussmittel drauf und wieder eingetopft!
Danke für den Tipp!

LG Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.421

11.04.2020 11:54
#40 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Gerne - sicher ist sicher!

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Buschfix Offline




Beiträge: 756

11.04.2020 12:39
#41 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Ich würde mich sehr ärgern wenn wegen einen kleinen Fehler.
Das ganze Projekt scheitern würde!

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 16.211

11.04.2020 17:24
#42 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Was nimmst du als Wundverschlussmittel?

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Buschfix Offline




Beiträge: 756

12.04.2020 00:01
#43 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Maggy,

Das Zeug nennt sich

Shin Kiyonahru Wundpaste für Laub- und Nadelgehölze!

Gibt es im Bonsai-Fachgeschäft
Ist eine Tube aus Japan
Konsistens etwa wie weiche Nutella!
Wird an der Luft dann schnell wie weiches Silikon, und nach ein paar Tagen hartelastisch!

LG Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Maggy Offline

Admin


Beiträge: 16.211

14.04.2020 12:44
#44 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Danke Klaus. Kann man das auch auf Schnittstellen von großen Wurzeln schmieren?
Oder fängt das in der Erde an sich aufzulösen?

LG Margit


"Wenn du das Paradies ertragen kannst, dann komm nach Mallorca ...
Zitat Gertrude Stein


Buschfix Offline




Beiträge: 756

06.05.2020 00:09
#45 RE: Operculycaria pachypus vom Steckling zum Bonsai Antworten

Heute habe ich mit Schrecken gesehen das mein Pflänzchen Blattläuse hat!


Auf Bilder klicken!!



Keule ausgepackt
Von Bayer.
(Bayer Garden Spinnmilben pluss)
Auch für Orchideen geeignet.
Hab ich allerdings schon sehr lange!
Ob man das noch kaufen kann ?
Momentan sind die Viecher am sterben!
Das Mittel tut noch was es soll.

Hoffendlich schadet es der Pflanze nicht.

LG Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Bonsai´s
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz