Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 165 Antworten
und wurde 13.359 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 12
Martin Offline



Beiträge: 521

08.12.2013 02:12
#76 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Heeee, Gevatter Frank! ... ich staune schon seit Tagen, ob der einmaligen Schönheit dieser Pflanze!


LG

Martin


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 02:19
#77 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Das Konstrukt hat schon eine einmalige Anmutung. Ich werde die nächsten Tage
mal eine Blüte sezieren, der Aufbau ist ja auch einmalig.

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Martin Offline



Beiträge: 521

08.12.2013 02:42
#78 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Na, und nicht zu vergessen: ... DIESE FARBE!!!






wg. "Kostrukt";

DEN Film ...

Zitat von Martin im Beitrag #21

... http://www.youtube.com/watch?v=AOd5Y8TmYpg#t=36



kennst du!?


LG

Martin


malawibb Offline




Beiträge: 194

08.12.2013 11:13
#79 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Interessanter Film. Vielleicht kannst Du ja was zwecks Bestäubung lernen und anwenden Frank.

Gruß Marco


Wenn ich so könnte, wie ich wollte, bräuchte ich viel mehr Platz.


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 15:30
#80 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Nach dem Film kann ich mir das "Zerpflücken" ja sparen

In "Königreich der Pflanzen" hieß es, dass ursprünglich Fledermäuse die Bestäubung
übernehmen. Während sie kopfüber den Nektar unten rausschlecken, drückt es die Staubbeutel
oben aus der Umhüllung und der Pollen wird am Hinterkopf/ Genick auf's Fell getupft.
Ob Kolibris die mit ihrem Schnabel den Nektar herausholen auch in jedem Fall Pollen mit zur nächsten
Blüte nehmen glaub ich fast gar nicht.

Was mich heftig umtreibt ist Strongylodon siderospermum http://farm2.staticflickr.com/1035/45985...5b56b6e42_z.jpg
Die zwei Arten partiell ineinander verschlungen, mit Blüten nebeneinander, das wäre ein Kontrast
Samen wäre wohl beschaffbar, aber ich traue dem Ganzen nicht. Wenn es schon heißt der Samen solle frisch sein, ist aber das
ganze Jahr im Angebot...wer weiß.
Mit Aristolochia grandiflora http://www.biolib.cz/IMG/GAL/19750.jpg hab ich gerade wieder so einen Reinfall erlebt.
Nix gekeimt - und ich bin mir recht sicher , dass es nicht an den Bedingungen lag

Die Bilder von heute.







LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 17:46
#81 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Strongylodon...Mucuna...

Ich hab jetzt überlegt, unter welchem Thema ich die nachfolgenden Gedanken unterbringe...ich füg's
hier mit ein, paßt ja halbwegs...

Also mich verwirrt es etwas: Strongylodon siderospermum https://www.google.de/search?q=strongylo...iw=1280&bih=708 wird,
soweit ich das recherchieren konnte, in seriösen Quellen nirgends der Gattung Strongylodon zugeschlagen.
Taucht aber auch unter der Bezeichnung Mucuna bennettii auf. Mucuna - die Juckbohne - sind aber ein- bis zweijährige
Pflanzen. Nach max. 2 Jahren sieht mir das hier http://lh3.ggpht.com/_cFWifFMbEJA/S7yb4A...0/AM33-H503.jpg aber
nicht aus. Oder wird eine rotblühende Art von Mucuna mit Strogylodon siderospermum verwechselt ?

Hier: http://translate.google.de/translate?hl=...280%26bih%3D708 (sollte
in Deutsch erscheinen) findet sich im 4.Absatz eine Erwähnung. Klar ist mir es aber immer noch nicht.

Hat jemand eine Ahnung / Kenntnis dazu ?

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Nico ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 18:30
#82 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Hallo, ich habe es so verstanden, dass der rote Jadewein meistens die Mucuna bennettii bzw. novo-guineensis ist.
Die sind übrigens leicht zu ziehen, hatte mal ganz viele davon.
Die anderen Strongylodon Arten S. madagascariensis, lucidus, ruber und wie sie alle heißen sind wohl eher nicht so verbreitet.
Die Blätter und Blüten der Mucuna sehen der Strongylodon sehr ähnlich (ich meine die neuen Triebe sehen aber anders aus, evtl. haarig?) so daß es wohl zum gleichen Umgangssprachlichen Namen Jadewein kam.
Ich war immer der Meinung, daß die Mucuna novo-guineensis mehrjährig ist, ist aber schon 'ne Weile her, daß ich mich damit beschäftigt habe.
Ob ich recht hab oder nicht, weiss ich leider nicht.
lg nic


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 18:34
#83 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Hab ich wieder ein paar Ansatzpunkte. Danke Nicole !

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Nico ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 18:48
#84 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

die Mucuna wachsen übrigens wahnsinnig schnell.
Ich schätze, dass du da auch zügig einen Blütenerfolg haben könntest.
Bei mir dümpelt ja normalerweise alles so vor sich hin,
die Mucuna hatten aber innerhalb kürzester Zeit einen Teil des Wintergartens okkupiert.
Sind schon Pflanzen mit großem Spassfaktor. Allerdings (bei mir) auch extrem anfällig für alle möglichen Schädlinge.
lg nic


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 19:40
#85 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Interessant zu lesen...wobei ich noch nicht weiß, ob ich mich mal drauf einlasse.

Also wäre es zulässig....
Roter Jadewein...Mucuna bennettii...Strongylodon siderospermum
...als ein und dieselbe Pflanze anzusehen ?!

http://translate.google.de/translate?hl=...280%26bih%3D708
Die Farbenvielfalt scheint ja auch groß.

Übrigens war das wohl falsch mit Ein- bzw. Zweijährigkeit. Ich hatte da eine andere Art der Gattung
beim Wickel auf die das zutraf und dann in meiner Verwirrung verallgemeinert

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Nico ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 19:52
#86 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Mucuna und Strongylodon sind ja schon verschiedene Pflanzen.


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 19:59
#87 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Ja eben ! Denk ich doch auch, aber ich find keine vernünftige Quelle die das bestätigt

Stattdessen nur Bilder die den obigen Namen mit Mucuna b. vermengen.

Ich war jetzt der Annahme es sei ein Durcheinander...zu vergleichen mit:

Acnistus arborescens - Acnistus australe - Acnistus australis - Iochroma australe ...
Weißt wie ich mein ?!

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


Nico ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2013 20:08
#88 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Wenn das Botanica Buch als vernünftige Quelle zählt, da steht es geschrieben.


Frank ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2013 13:07
#89 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Der Blütenstand ist wohl dabei seinen Zenit zu überschreiten. Vier Blüten waren heute
bereits abgefallen. Mit den folgenden Bildern von heute, würde ich es dann bewenden lassen.





















Die Blüte aufgeschnitten





Voller Nektar im unteren Teil



Die Öffnung aus der die Fledermäuse, Vögel, Insekten ... den Nektar saugen



So...sind wir durch...

LG Frank

Wenn Menschen nur über die Dinge sprächen von denen sie etwas verstehen - die Stille wäre unerträglich


ameise ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2013 18:35
#90 RE: Strongylodon macrobotrys - Jadewein Antworten

Hallo Frank

Glückwunsch zu Deinen "Blühkünsten"
und zu dieser sehr beeindrucknden Dokumentation

gefällt mir
viele Grüße Ameise


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 12
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz