Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 104 Antworten
und wurde 9.796 mal aufgerufen
 Bonsais
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Sandy Offline




Beiträge: 356

20.03.2017 19:40
#31 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Hallo Buschfix,
das ist ja mal super,
bitte mehr solcher Beiträge ,das ist super informativ und interessant in Wort und Bild.
LG sandy


Seerose Offline



Beiträge: 2.347

20.03.2017 21:19
#32 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Ja, und bringt meine guten Vorsätze ins schwanken. Der Tamarindenbaum ist absolut schön.
LG Inge


Buschfix Offline




Beiträge: 624

21.03.2017 00:40
#33 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Hallo Inge,

Was hast du denn für Vorsätze.

Richtig gepflegte Bonsais gehören zu den am besten versorgten Pflanzen überhaupt.
Sie werden auch gegen dem Wissen der Allgemeinheit gut gedüngt, damit sie nach einem Rückschnitt ohne Mühe neue Zweige bilden können!

LG.

Buschfix

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Seerose Offline



Beiträge: 2.347

21.03.2017 07:57
#34 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Ganz einfach (und doch so schwer): w e n i g e r. Pflanzen !
LG Inge


katrin Offline



Beiträge: 4.694

21.03.2017 08:38
#35 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Zitat von Buschfix im Beitrag #33

Richtig gepflegte Bonsais gehören zu den am besten versorgten Pflanzen überhaupt.
Sie werden auch gegen dem Wissen der Allgemeinheit gut gedüngt, damit sie nach einem Rückschnitt ohne Mühe neue Zweige bilden können!

Ich hab zu Bonsais ein total gespaltenes Verhältnis. Einerseits finde ich manche Pflanzen atemberaubend schön - z.B. so etwas: http://statics.cuantarazon.com/crs/2015/...0_antildeos.jpg und bewundere die Geduld und Ausdauer, die dahintersteckt.

Andererseits hab ich da Assoziationen zu Patienten, die nur von Infusionen am Leben erhalten werden, Münchhausen-Stellvertretersyndrom, verkrüppelte Füße bei Mädchen in China, Giraffenhälse in Afrika oder Gartenanlagen, die eher einer Geometrieaufgabe als der Natur ähneln. Ich bin immer am Staunen, wie viel man einem Lebewesen antun kann, ehe es den Lebenswillen verliert. Und immer am Zweifeln, ob es richtig ist, den menschlichen (in dem Fall wahrscheinlich auch größtenteils männlichen) Schönheitssinn und Ehrgeiz auf Kosten anderer Lebewesen zu befriedigen.

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


Buschfix Offline




Beiträge: 624

21.03.2017 10:30
#36 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Hallo Katrin

Dein Gedanke

Zitat von katrin im Beitrag #35
Und immer am Zweifeln, ob es richtig ist, den menschlichen (in dem Fall wahrscheinlich auch größtenteils männlichen) Schönheitssinn und Ehrgeiz auf Kosten anderer Lebewesen zu befriedigen.


Als Bonsai - Suchti kann ich Dir sagen:

Man kann eigentlich nur mit dem Baum seinen Ästen ( Vorschlag des Baumes ) gestallten! Das ist auch irgendwie der Baum selbst der dann neue Vorschläge macht wie es weiter gehen kann!
Das entfernen von Ästen gibt es in der Natur genug durch Wildverbiss, Steinschlag oder gar Blitzeinschläge und Stürme.
Jeder Baum reagiert anders um sein Überleben durch diese Schädigungen zu sichern!

Wie im Beispiel der Tamarinde zu sehen werde ich nicht Drahten weil das Holz schon nach kürzester Zeit sehr Brüchig wird!
Andere Baumarten die im jungen Aststadium noch sehr biegsam sind kann man schon mal mit Draht in eine
vorteilhaftere Stellung bringen! Kiefern Lärchen usw. (das ist dann auch für den Baum kein Stress)

Lg.

Buschfix

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


katrin Offline



Beiträge: 4.694

21.03.2017 11:09
#37 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Zitat von Buschfix im Beitrag #36
Das entfernen von Ästen gibt es in der Natur genug durch Wildverbiss, Steinschlag oder gar Blitzeinschläge und Stürme.
Jeder Baum reagiert anders um sein Überleben durch diese Schädigungen zu sichern!

Ein Baum in der Natur gräbt seine Wurzeln in die Erde und wächst dann nach oben - hat er den falschen Platz erwischt, stirbt oder kümmert er, begrenzt wird er aber nur von der Natur. Bei Bonsais (und im Grunde bei jeder Topfpflanze) spielt der Mensch aber Gott. Mit der Bereitstellung von wenigen cm³ als möglichen Wurzelraum (und dem daraus resultierenden permanenten Einkürzen des oberirdischen Pflanzenteils) tut man dem Baum maximalen Zwang an. Das sollte man sich auch als bekennender "Bonsai-Suchti" eingestehen.

Hab ich aber wie gesagt wenig Probleme damit, ich weiß eben nicht, ob ich das gut oder schlecht finden soll.

Ist so ähnlich wie die Zucht französischer Bulldoggen etc. Tierquälerei, die sich sowohl Züchter als auch Käufer schönreden.

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


Buschfix Offline




Beiträge: 624

21.03.2017 11:28
#38 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Hallo Katrin,


Ich erkenne deine Meinung voll und ganz an!

Und beide sind wir von Gott so gewollt!

Lg.

Buschfix

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


katrin Offline



Beiträge: 4.694

21.03.2017 11:33
#39 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Womit Du natürlich wieder Recht hast.

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 22.209

21.03.2017 13:25
#40 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Ach, wenn es darum geht: kein Gras wird gefragt, ob es gemäht werden will, kein Spalierbaum, ob er lieber normal wachsen würde. Hauptsache, das Leben geht weiter.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


katrin Offline



Beiträge: 4.694

21.03.2017 13:34
#41 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

... und kein Adenium, ob es den Winter über frieren möchte.

Du hast recht, klar. Ist halt mein persönliches Empfinden.

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 22.209

21.03.2017 13:42
#42 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

😂😂😂 so ist es!

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


rumborack Offline




Beiträge: 4.649

21.03.2017 16:23
#43 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Jetzt werden wir mal christlich: "Machet euch die Erde untertan", soll der Alte gesagt haben.

Ganz egal wie er das gemeint hat, sicherlich sollte der Mensch keine Holzäpfel essen und Steine kauen.
Auf irgend eine Art und Weise muss auch die Weltbevölkerung satt werden. Gut dass es Pflanzenzüchter mit allem wenn u. aber gibt.
Für diese Gesundbeter habe ich nur ein Lächeln, die Pferdefuhrwerke predigen und mit einer Stinkbombe durch die Gegend fahren.

Muss ein Politiker, gleich welcher Coleur, alleine mit einem PKW gefahren werden oder im Jet sitzen

Übrigens kann man das auf alle Themen übertragen. Ich wollte z.B. nicht im MA unters Messer kommen. Und ob so ein Baum oder eine Pflanze das gut heißt was mit ihr so passiert

Heckenschnitt ist das Gleiche

So, damit habe ich das Thema abgetan. Immer schön lächeln.

Gruß
"Kalle"


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"!


Helga Offline




Beiträge: 2.500

21.03.2017 18:26
#44 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

So ist es, Leben und Leben lassen.

Liebe Grüsse aus Niederbayern von Helga


Blumen sind Boten Gottes die blühen damit wir Menschen nicht vergessen, wie schön seine Schöpfung ist.

Agnes Weickert


Buschfix Offline




Beiträge: 624

05.06.2017 14:34
#45 RE: Der Versuch einen Tamarinden Bonsai zu erschaffen! Antworten

Hallöchen,

Die Tamarinde ist gut beisammen, aber sie hat als kleine immer Probleme gehabt an allen Trieben gleichzeitig oder gleich schnell auszutreiben und das behält sie weiterhin bei! Ist aber nicht schlimm! (Ihr Bruder schießt aus allen Knospen gleichzeitig!Bei gleicher Pflege)

Die Neutriebe sind leicht grüngelb das ist aber normal, die werden später noch schön dunkelgrün.
Hier ein neuer Trieb der sich durchkämpft.

Das geschieht jetzt nach und nach überall
Die ersten Schnitte werde ich machen wenn Ein Trieb 8-10 Fiederblätter gemacht hat.

Bis zur nächsten Aktion

Buschfix

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
«« Bonsai´s
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz