Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 457 Antworten
und wurde 38.318 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 31
Seerose Online



Beiträge: 2.872

03.03.2019 11:10
#346 RE: Moringa Antworten

Meine 3 fleißigsten Stenopetala, hinten rechts Oleifera „Little Sister“. Sie tut sich zwar schwer, bekommt aber noch mehrere winzige Austriebe (wie gut, daß es Lupen gibt)

LG inge


Folgende Mitglieder finden das Top: Gabi, FrankEnheim und Froschkönig
Gabi Offline



Beiträge: 1.369

03.03.2019 12:26
#347 RE: Moringa Antworten

Schön! Ich hab auch ein paar ähnliche und einige mit winzigen Austrieben. Die möchte ich demnächst noch umtopfen.
LG Gabi


Seerose Online



Beiträge: 2.872

03.03.2019 15:21
#348 RE: Moringa Antworten

Nachtrag zu # 344: hatte doch ein Foto gemacht.

LG inge


Seerose Online



Beiträge: 2.872

15.03.2019 12:21
#349 RE: Moringa Antworten

Hinten Mitte M. Oleifera und links Stenopetala von # 339. ich denke, daß ich die Pflanzen mal durchnumerieren sollte, macht den Vergleich einfacher . Die vorderen Kleinen bemühen sich, aber mit wenig Erfolg. Habe allen ( schon vor einigen Wochen) so viel Substrat wie möglich rausgekratzt und mit Kakteenerde, Kompost und Sand aufgefüllt. Grobes Material nehme ich kaum noch dazu.
Zwei stehen noch als trockene Stöckchen, warum wissen sie wohl selbst nicht!
LG inge


Folgende Mitglieder finden das Top: Maggy, Froschkönig und Lorraine
Gabi Offline



Beiträge: 1.369

15.03.2019 15:44
#350 RE: Moringa Antworten

Hallo Inge! Meine sehen ähnlich aus und ich hab auch noch welche ohne Austrieb.
LG Gabi


Seerose hat sich bedankt!
Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.924

16.04.2019 23:30
#351 RE: Moringa Antworten

Meine Stenopetala ist heute ins Gewächshaus umgezogen. Ich hoffe, sie verkraftet es. Aber sie stand den ganzen Winter über schon recht hell und nicht allzu warm direkt am Terrassenfenster. Ausgetrieben hat sie bereits, möglich, daß sie jetzt ein paar Blätter verliert.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Seerose Online



Beiträge: 2.872

17.04.2019 09:07
#352 RE: Moringa Antworten


Diese beiden Moringas sind gestern auf dem Kompost gelandet. Jetzt habe ich noch 1 M. Oleifera (little Sister) und 6 Stenopetalas. Nur 2 Stück haben frischgrüne Blätter, bei allen anderen sind schon wieder etliche Blätter gelblich. Ich habe sie das letzte Mal von oben gegossen, prompt fing es mit dem Gelbwerden an. Gestern gab es wieder Kompost/Oscorna-Brühe über den Untersetzer.
Gelbwerdende Blätter essen wir sofort weg, umgetopft wird erst mal nicht, und was partout nicht wachsen will, kommt auf den Kompost!!
LG inge


Froschkönig findet das Top
Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.924

17.04.2019 09:18
#353 RE: Moringa Antworten

Ja, das sind schon richtige Zicken. Meine steht in einem Quadro von Lechuza und hat ausschließlich Pon als Substrat. Den Wasserstand halte ich sehr niedrig.
Wenn sie mit der Behandlung nicht zufrieden ist, soll sie es lassen.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Froschkönig findet das Top
Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.924

23.05.2019 23:45
#354 RE: Moringa Antworten

Wie ich schon vermutet hatte, hat die Moringa auf den Umzug ins Gewächshaus ganz schön bockig reagiert. Sie hat erst mal alle Blätter abgeworfen. Aber sie treibt bereits neu aus und scheint auch Seitentriebe zu bekommen.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Folgende Mitglieder finden das Top: katrin, Gabi und Froschkönig
Buschfix Offline




Beiträge: 820

24.05.2019 07:24
#355 RE: Moringa Antworten

Ja Lorraine, man sieht der Kombination Lechutsa - Pon nicht ohne weiteres an wie gut das ist!

Besonders bei Pflanzen von denen man nicht viel weis wie Moringa, ist es sehr hilfreich!


Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.924

24.05.2019 08:27
#356 RE: Moringa Antworten

Ich ahme ja irgendwie die Bedingungen von der Namib Naukluft nach, wo ich den Moringa-Wald gesehen habe: Nur Steine und Sand, organisches Material so gut wie nicht vorhanden (Heruntergefallenes Laub wird von den Tieren gefressen, oft wird sogar der Stamm rundherum angefressen) Tags ist es sehr heiß und trocken, nachts schwappt höchstens mal ein Nebel vom Atlantik rüber. Regen dürfte es nur wenig geben. Im Gewächshaus schwanken die Temperaturen im Laufe des Tages um ca 30°, also ideal.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Folgende Mitglieder finden das Top: Gabi, katrin, Buschfix und Froschkönig
Seerose Online



Beiträge: 2.872

28.06.2019 13:36
#357 RE: Moringa Antworten

Seit gut 4 Jahren versuche ich, meine Moringas großzuziehen. Im ersten Jehr wuchsen sie wunderbar (wohlgemerkt in eigener Erdmischung), dann war Schluß. Es ging immer nur hin und her zwischen austreiben und wieder zurückwachsen. Um es mit Eugen Roth zu sagen: es gelang mir, sie immer im Zustand zwischen Gesundheit und Tod zu halten.
Jetzt habe ich noch 4 behalten, 2 sind im Pavillon (über 40 Grad), 2 bleiben im Eßzimmer am Westfenster.

Wenn sie weiterhin nicht wollen, dann war‘s das. Diesen ständigen Wechsel zwischen Hoffnung und Enttäuschung tue ich mir nicht mehr an.
LG inge
(Jetzt wäre ein „Mitleids-Smiley“ nicht schlecht 😭😥)


katrin Offline



Beiträge: 5.334

28.06.2019 13:54
#358 RE: Moringa Antworten

Warum Mitleid? Ok, ja, mit den Pflanzen.

Ich hab da ja schon paar Seiten vorher geschrieben: warum das Rad mit Gewalt neu erfinden wollen, wenns bei anderen schon rund läuft? Sprich - stell die Dinger doch mal in mineralisches Substrat, meinetwegen mit ein wenig Kokohum zur Beruhigung statt in Komposterde. Erde trocknet nun mal sehr langsam aus und nimmt, wenn sie richtig trocken ist, nur schwer Wasser auf. Bims, Lavagrus etc. saugt sich durch die poröse Oberfläche voll Wasser und gibt das bis zum völligen Austrocknen langsam an die Pflanze weiter, so daß diese immer relativ trockene Wurzeln hat. Sprich: Man gießt, bis das Wasser unten rauskommt, kippt nach 1 - 2 Std. den Untersetzer aus und hat Ruhe bis das Substrat völlig trocken ist. Einfacher gehts kaum. Und den Pflanzen tuts gut. Ich sehe es bei meinen, wenn ich umtopfe. Die kleinen Faserwurzeln sind förmlich in die Steine reingewachsen. Eine Wüstenpflanze mit Gewalt zur Erdkultur erziehen zu wollen ist nicht wirklich erfolgsversprechend.

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.924

28.06.2019 14:28
#359 RE: Moringa Antworten

Wenn ich dran denke, mache ich mal ein Bild. Meiner steht jetzt bei Affenhitze im Gewächshaus.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


FrankEnheim Offline




Beiträge: 2.406

28.06.2019 21:20
#360 RE: Moringa Antworten

Meine Sämlinge sind an der Spitze immer vertrocknet. Jetzt habe ich sie geköpft und schon treiben sie schön an der Seite aus.

LG aus Sachsen von Frank

"Probieren geht über Studieren"


Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 31
«« Oleander
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz