Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 457 Antworten
und wurde 38.298 mal aufgerufen
 Kübelpflanzen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 31
Seerose Offline



Beiträge: 2.870

12.03.2017 14:23
#76 RE: Moringa Antworten

Hallo Gabi, gib mir halt Bescheid, wenn Du freigeschaltet bist. Ich hab Dir auf jeden Fall 5 M. Stenop. Und 5 M. Oleifera reserviert (keine Sorge, ich bekomme sie ja geschenkt).
Beide Samensorten weiche ich grad über Nacht ein, die M. O. schneide ich allerdings ganz vorsichtig an beiden spitzen Enden etwas auf, sonst dauert die Keimung zu lange. Die M. St.
braucht das nicht, die schiebt ganz schnell Würzelchen.
Das Foto der Austriebe bring ich jetzt hier, habs oben vergessen.
LG Inge


Gabi Offline



Beiträge: 1.369

13.03.2017 16:10
#77 RE: Moringa Antworten

Hallo Inge, ich wurde freigeschaltet und schick Dir eine PM.


Seerose Offline



Beiträge: 2.870

15.03.2017 11:28
#78 RE: Moringa Antworten

Heute ist endlich die erste M. Stenop. Zu sehen, es hat bestimmt 3 tage länger gedauert, weil ich sie schon nach 1 Std. Einweichen gesteckt habe, es sollten doch besser 12 Std. sein.

Immer wieder lese ich, daß Moringas "Luftstickstoffsammler" sein sollen. Ich würde das jetzt mal so verstehen, daß sie wie jede Pflanze auch über die Blätter Nahrung aufnimmt.
Denn an ihren Wurzeln habe ich noch keine Knöllchen feststellen können, so wie bei Bohnen, die sich über diese Knöllchenbakterien Nahrung holen. Vielleicht ist eines der Probleme
Bei der Aufzucht, daß sie reichlich Nahrung aber nicht zu viel Wasser brauchen. Auch hab ich festgestellt, daß die Erde nicht z u locker sein darf, denn die brüchigen Wurzeln brauchen
festen Halt.
Die Töpfchen sollten klein sein, damit sich Wasser schnell verbraucht, und sie nicht so lange naß stehen.
Neulich sagte mir jemand, daß die Moringas als Tropenpflanzen bei uns vielleicht gar nicht gedeihen können. Aber viele unserer Zimmerpflanzen kommen doch auch aus den Tropen,
bzw. aus mediterranen Gebieten.
LG Inge


katrin Offline



Beiträge: 5.334

15.03.2017 13:33
#79 RE: Moringa Antworten

Mediterran und Tropen, das ist ein gewaltiger Unterschied.

Mittelmeerklima bedeutet: trockene, warme Sommer und kühle, nasse Winter - da kanns auch mal bis zu -5°C runtergehen, teilweise kommen auch kurzfristig noch tiefere Temperaturen vor.

Tropisches Klima bedeutet: ganzjährig gleichmäßig feucht und (für unserer Begriffe) warm. Die Temperaturen liegen das ganze Jahr über tags konstant über 25°C, die Luftfeuchtigkeit ist je nach Tageszeit bei 80 - 99%, die Nachttemperaturen sinken ausgesprochen selten unter 20°C.

Tropenpflanzen fühlen sich in unseren Wohnungen nur mit viel Aufwand wohl. Ausnahmen sind wohl Pflanzen, die über Jahrhunderte mittels Selektion besonders "harter" Individuen zimmertauglich wurden, aber selbst die zeigen uns immer noch (z.B. durch braune Blattspitzen und die Neigung, von Schädlingen befallen zu werden), daß 40% LF einfach viel zu trocken ist.

Für den Moringa würde ich da ableiten, daß man ihm eine Wasserschale gibt, die so groß ist wie der Kronendurchmesser und diese immer mit Wasser gefüllt hält, ähnlich wie bei Orchideen. Oder ihn regelmäßig duscht.

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


Seerose Offline



Beiträge: 2.870

15.03.2017 17:55
#80 RE: Moringa Antworten

Nach allem, was ich bisher von Moringas weiß, sind es zwar Tropenpflanzen, aber aus Trockengebieten mit mineralstoffreichen Böden. Ich kenne eine Kambodschanerin, deren Eltern
Moringabäume im Garten haben, die muß ich mal eingehend interviewen, wie das dort so aussieht mit Boden und Klima. Ich denke aber, Wasserdusche und hohe Luftfeuchte ist nicht
so gut.
LG Inge


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.923

15.03.2017 18:02
#81 RE: Moringa Antworten

In Namibia gibt es auch viele Moringabäume.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Seerose Offline



Beiträge: 2.870

15.03.2017 18:07
#82 RE: Moringa Antworten

Lorraine, in was für Erde wuchsen die denn? Und wieviel Regen kriegen sie ab, und Luftfeuchte, Wind, und und und?
LG Inge


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 23.923

15.03.2017 18:13
#83 RE: Moringa Antworten

Nun, dort ist Wüste oder Savanne, es ist überwiegend recht trocken bis auf die Regenzeiten. Der Boden war eher mineralisch.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Seerose Offline



Beiträge: 2.870

16.03.2017 10:06
#84 RE: Moringa Antworten

Also mit Wasser vorsichtig sein, beim Substrat muß ich sehen, daß ich weniger Humus reinbringe, ist nämlich immer ziemlich locker, ob auch etwas normale Gartenerde dazu könnte?
Meine im Herbst gesäten M. Stenopetala zeigen schöne Austriebe. Sie standen bis jetzt am Westfenster bei ca. 20 Gr. Jetzt hab ich sie ans Südfenster und gegossen nur vorsichtig immer
um den Topfrand rum, damit die Wurzeln nicht gleich zu naß sind. Im Winter hab ich sie fast vernachlässigt, ab und zu mal minimengen gegossen, anscheinend mochten sie das.
Jetzt muß ich aufpassen, daß ich nicht wieder mit Betuttelei anfange , das mögen sie wohl gar nicht.
Bei "Flora Tosc." sagte man mir, daß man erst frühestens im April bis Mai mit dem Austrieb rechnen kann. Na, da kann ich ja nicht meckern, s. Foto. LG Inge


katrin Offline



Beiträge: 5.334

16.03.2017 10:28
#85 RE: Moringa Antworten

Zitat von Lorraine im Beitrag #83
Nun, dort ist Wüste oder Savanne, es ist überwiegend recht trocken bis auf die Regenzeiten. Der Boden war eher mineralisch.
Also kein Tropenpflanze, sondern eine Savannenpflanze. Da hat "jemand" sich geirrt.

Wäre doch ein guter Kandidat für einen Lechuza-Topf, ich würde das mal probieren.

_____________________________

Viele Grüße von Katrin


Gabi Offline



Beiträge: 1.369

17.03.2017 09:29
#86 RE: Moringa Antworten

Hallo Inge! Die Post war grade da! Vielen lieben Dank für die Samen. Leider sind nur zwei von den Stenopetala heil geblieben, aber ich werde auch die anderen versuchen auszusäen. Schauen total anders aus, interessant! Von den oleifera haben vier ganz überlebt, ich hab aber alle fünf schon eingeweicht. Interessanterweise haben diese Samen grüne Flügel, das hatte ich noch nie. Weißt Du aus welchem Land sie stammen? Meine waren immer beige/braun. Nun bin ich voll Vorfreude auf einen Keimerfolg und sag nochmals DANKE!

Vielen Dank und alles Liebe!
Gabi


Seerose Offline



Beiträge: 2.870

17.03.2017 10:43
#87 RE: Moringa Antworten

Oh, Gabi, das tut mir leid, daß trotz Luftbläschenfolie einige Samen zerbrochen sind. Ich würde aber alle einweichen, wenn derKern nicht beschädigt ist, keimen sie vielleicht. Die M. Olif.
kommen von kambodschanischen Bäumen. Hab mir sagen lassen, daß sie dort in roter, sehr sandiger, fester Erde wachsen. Die Stenopetalasamen ( ich finde sie schön) kommen aus
dem Handel, aus welchem Land sie sind, weiß ich nicht. Ich habe 2 Stenop. Jetzt mal, auf Anraten eines Gärtners, in überwiegend Kakteenerde (von Com..) mit nur etwas scharfem Sand
plus etwas Kompost, gesteckt. Sie sollen also nicht zu lockere Erde haben, weil die Wurzeln so brüchig sind. Also versuch' ich's.
Außerdem wurde mit geraten, abwarten, auch wenn sie die Blätter abwerfen, nach einer Weile kämen sie wieder.
Jetzt bin ich auch schon sehr erwartungsvoll, was bei Deinen kommt.
LG Inge


Seerose Offline



Beiträge: 2.870

18.03.2017 16:01
#88 RE: Moringa Antworten

Ein paar meiner gesammelten Werke, die 4 rechts sind Stenopetala, die hübsche Kleine links M. Oleifera. Die große hinten hab ich im Sommer 2016 gesät. Sie hat im Herbst alle Blätter
verloren und stand bis vor kurzem am Westfenster bei konstant 20 Gr. Und kaum Wasser! Jetzt treibt sie schön, ich zeig mal eben das Foto von ihr vom 1.9.16.
Rechts daneben eine, die ich vor etwa 2-3 Wo. Ausgesät habe. Vorgestern hing sie etwas die Blätter, ich hatte sie kräftig mit Kompostbrühe gegossen, war zu naß, da hab ich sie über
Nacht direkt auf das Gitter vom Bodenkonvektor gestellt, morgens stand sie wieder wie eine Eins, das beweist, mit Wärme kriegt man sie nicht kaputt.
Die beiden Kleinen re. sind gerade erst gekeimt, es stehen aber noch 5 Töpfchen mit Stenopetalasamen.
Ob's mit dem 2. Foto klappt, muß ich sehen, sonst kommt's nach.
LG Inge

Angefügte Bilder:
image.jpeg  

Seerose Offline



Beiträge: 2.870

23.03.2017 12:38
#89 RE: Moringa Antworten

Heute mal wieder ein Foto meiner M. stenopetala. Das Bäumchen vom letzten Jahr macht sich ganz prima (bis jetzt ) es hat keine fleckigen Blätter und macht schön Verzweigungen.
Es ist im Tontopf, meiner bisherigen Erfahrung nach mögen sie das, und wurde regelmäßig mit Kompostbrühe gegossen und gedüngt, und bekam auch schon 2 mal einen Drittel Teelöffel
Horn-Blut-Knochenmehl in die Oberfläche eingehäckelt.
Meine diesjährigen hatten wieder sehr viel gelbliche, weißliche Flecken bekommen, ist eindeutig Nahrungsmangel! Kräftig nachgedüngt, jetzt sind schon fast alle Flecken verschwunden.
Das Gießen ist eigentlich einfach , wie bei den Adenien auch. Sie wollen wenig aber nicht zu wenig . Wenn sie mal ein bißchen schlappen, wegen zuviel Wasser, stell' ich sie
einfach mal einen Tag oder Nacht direkt auf den Heizungsrost (mit Untersetzer, mildert zu große Hitze) es verdunstet dann schnell und sie stehen wieder stramm.
Die 4-jährigen M. Oleifera treiben einfach nicht aus, d.h. es kommt ein winziges grünes Pickelchen und wächst wieder rückwärts. Ich mach mich da auch nicht mehr verrückt. Die M.stenop.
halten sich bis jetzt gut, sie sollen für die Wohnungshaltung sowieso besser geeignet sein, und der Gesundheitswert ist derselbe wie bei M.o.

Von meinen 5 neu gesäten Stenop.samen sind 3 verfault. Ich hatte sie in ein festeres Substrat und auch noch 1 cm mit Erde bedeckt. Das war wohl ein Fehler, denn vorher in lockerem
Substrat und höchstens 1 mm Bedeckung sind alle gekeimt. 2 könnten noch kommen (ich hab sie hochgebuddelt).
LG Inge


Gabi Offline



Beiträge: 1.369

27.03.2017 14:36
#90 RE: Moringa Antworten

Hallo Inge,
auch ich hab bei meinen zwei ganz gebliebenen Stenopetala nachgeschaut. Ich hab sie auch etwas höher wieder eingesetzt, es schaut so aus, dass einer ein kleines Spitzerl zeigt. Beide sehen ganz gut aus. Bei allen Oleiferas tut sich nichts. Drei waren auch kaputt, ich hab mehrere Varianten versucht, aber bis jetzt ist noch nichts zu sehen. Also weiter abwarten!

LG Gabi


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 31
«« Oleander
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz