Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 354 Antworten
und wurde 10.481 mal aufgerufen
 Operculicarya
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24
Seerose Offline



Beiträge: 1.649

26.08.2018 19:58
#346 RE: Operculicarya pachypus antworten

Meine in Kompost-Kakteenerde-Sand getopfte O. Pachypus, # 335, macht sich prima, bekommt auch mehrere Abzweigungen und ist nun 25 cm hoch. Ist auf keinen Fall so eine Zicke wie meine Adenien oder gar die Moringas .
LG inge


Folgende Mitglieder finden das Top: Gabi, Sally, tarasilvia, Lorraine, annette62 und Froschkönig
Buschfix Offline




Beiträge: 312

27.08.2018 00:02
#347 RE: Operculicarya pachypus antworten

Sehr schöne Pflanze, Seerose
Buschfix

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Buschfix Offline




Beiträge: 312

10.09.2018 10:27
#348 RE: Operculicarya pachypus antworten

Hallo Lorraine,

Der kleine Pachypus-Steckling hat bis auf ein Fiederblatt noch alles dran!


Da ich solche Raritäten-Pflanzen gerne in durchsichtige Töpfchen pflanze, kann man optisch auch sehen wan gegossen werden muss!

Aber man kann auch das Wurzelwachstum begutachten! Vor zwei Tagen bildete sich etwas an der Topfinnenwand. Gestern Abend hab ich das mit einem Edding markiert,

und siehe da Heute früh hat sich das etwas als Wachsende Wurzel zu erkennen gegeben !

Also tun die Wurzeln schon mal das was sie auch sollen


Lg. Buschfix

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Folgende Mitglieder finden das Top: Seerose, Lorraine, katrin und annette62
Seerose Offline



Beiträge: 1.649

10.09.2018 14:26
#349 RE: Operculicarya pachypus antworten

Mein O. Pachypus wächst auch gut, ist wie in # 346 noch 25 cm hoch, weil der Spitzentrieb (8 cm) genau rechtwinklig absteht. Wächst aus der Knickstelle ein neuer Spitzentrieb oder will das Bäumchen jetzt waagerecht weiterwachsen? Oder muß ich vorsichtig versuchen ihn hochzubinden?

LG inge


Buschfix Offline




Beiträge: 312

10.09.2018 14:55
#350 RE: Operculicarya pachypus antworten

Liebe Inge,

Wen Dir der waagerechte Spitzenzweig nicht gefällt dann kannst du ihn bis ca. 5mm vor dem einzelnen Fiederblatt das in etwa mittig zur Baumachse rausgewachsen ist abschneiden.

Die Knospe am Fiederblatt zeigt gut nach oben! Das wird dann deine neue Baumspitze


Da ich jetzt noch keine Erfahrung mit der Pflanze habe weis ich nicht ob Du das jetzt noch machen kannst, oder bis zum Frühjahr warten solltest.

Bevor die Pflanze in den Winterruhestand geht sollte das neue Ästchen wenn du jetzt schneiden würdest noch gut ausreifen können!
Sonnst verschiebe den schnitt aufs Frühjahr!


Lg. Buschfix

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 19.678

10.09.2018 15:17
#351 RE: Operculicarya pachypus antworten

Inge, da hat Klaus Recht. Es wird jedes Jahr eine neue Spitze geformt. Lasse jetzt alle Triebe wachsen, auch wenn es wild aussieht. Versuche, Deine Pflanze im Oktober/November in Winterruhe zu schicken. Sie ist groß genug dafür. Stell sie hell und kühl bei 15-18°C. Wenn sie alle Blätter verloren hat, kannst Du den Wuchs gut erkennen und die Zweige ganz nach Deinem Geschmack zurückschneiden. Die abgeknickte Spitze wird als Zweig weiterwachsen und eine obere Knospe wird sich zur neuen Spitze entwickeln. Ich selbst gieße im Winter nicht, sonst könnten die Wurzeln faulen. In ihrer Heimat werfen die Pflanzen in der Trockenzeit auch die Blätter ab.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Seerose Offline



Beiträge: 1.649

10.09.2018 16:05
#352 RE: Operculicarya pachypus antworten

Danke Lorraine, Buschfix, dann lasse ich den Kleinen einfach mal weiterwachsen. Das Wort "Winterruhe" versetzt mich allerdings etwas in Panik , seit ich 3/4 meiner Adenien in eben dieser verloren habe. Vielleicht wäre eine gute Möglichkeit auf der Küchenfensterbank, die ist ziemlich kalt und Heizkörper weit weg. Muß ich mal mit der Laser-Temperatur-Pistole abchecken.
LG inge


katrin Offline



Beiträge: 4.092

10.09.2018 21:02
#353 RE: Operculicarya pachypus antworten

Du kannst sie auch warm überwintern und ab und an gießen. Ich hab ja die O. decaryi (Wobei ich den Unterschied zu O. pachypus immer noch nciht erkennen kann) und die O. hirsutissima. Alle 5 Pflanzen sind in SB-Töpfen und überwintern bei ca. 22°C und immer halb gefülltem Wassertank. Außer, wenn sie die Blätter abwerfen, dann gieße ich nur sporadisch von oben.

________________________________

Viele Grüße von Katrin

________________________________

Denn wir leben auf einem Blauen Planeten
Der sich um einen Feuerball dreht
Mit 'nem Mond der die Meere bewegt
Und du glaubst nicht an Wunder

- Marteria -


Seerose hat sich bedankt!
Buschfix Offline




Beiträge: 312

15.09.2018 22:25
#354 RE: Operculicarya pachypus antworten

Da mein O. pachypus Steckling als Bonsai gehalten werden soll, musste er Heute schon Aus seinem durchsichtigen Beobachtungstopf ausgestopft werden!
Da überall Würzelchen an die Topfwand angestoßen sind. Auch hat Blattwachstum angefangen! Damit die Wurzeln mehr Platz nach außen bekommen, aber weniger platz nach unten bekommen hab ich mich entschieden den Steckling in eine flache Bonsai Schale zu topfen!
Hoffentlich klappt es.
Ich glaube aber schon den beim umtopfen ist nur eine Wurzelspitze abgebrochen!



Ich glaube ich werd dann mal einen neuen Beitrag in Bonsai aufmachen oder?

LG.

Klaus

Das Unwichtige zu vergessen, ist eine der bedeutsamsten Voraussetzungen, das Wesentliche zu erkennen


Folgende Mitglieder finden das Top: Froschkönig und Lorraine
Lorraine Offline

Moderator


Beiträge: 19.678

16.09.2018 02:25
#355 RE: Operculicarya pachypus antworten

Ja, mach das mal, ich freue mich schon drauf.

Liebe Grüße aus Lothringen von Lorraine


Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor